Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Originell ist anders

Alle Jahre zieht der Deutsche Bühnenverein Bilanz und veröffentlicht eine Aufführungsstatistik von den beliebtesten Opern und Theaterstücken. 2013/14 war Mozarts „Zauberflöte” das meistgespielte Musiktheaterstück in Deutschland. Und auf den zweiten Platz kam – wen wird es wundern - die Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Bei der aktuellen Auswertung der Spielpläne von 2014/15 ist aber keinesfalls ein Wunder geschehen. Die „Zauberflöte“ (30 Neuinszenierungen) rangiert zwar jetzt auf Platz 2 – hinter Verdis „La Traviata“ mit 31 Neuinszenierungen. Auf Platz 3 ist George Bizets „Carmen“ mit 26 Inszenierungen zu finden. Alles also in erwartbaren Bahnen. Angesichts der Umstrukturierung der Statistik tauchen immerhin erstmals Inszenierungen aus dem Kinder- und Jugendtheater auf. Und da führt die Bühnenfassung des Jugendromans „Tschick“ meilenweit vor den alten Opernhasen: 1.156 Aufführungen von „Tschick“ stehen da den 310 Aufführungen der „Zauberflöte“ gegenüber. Die Lehren daraus müssen andere ziehen.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 4 / 2016



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hörtest

Haydn: Pariser Sinfonien

Was man auf den Pariser Boulevards hörte: Joseph Haydn komponiert sich von der Peripherie an’s […]
zum Artikel »

Da Capo

Berlin: Komische Oper

Die selbsternannte „Opernhauptstadt Berlin“ hat, bei Kunstlicht besehen, derzeit wenig mehr zu […]
zum Artikel »




Top