Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

»Triumph der Musik«?

Die Metropolitan Opera in New York ist drauf und dran, zu einem traurigen Opfer der Finanzkrise zu werden. Das renommierte Opernhaus will sich von zwei wertvollen Chagall- Wandgemälden trennen und so die Notlage in den Kassen bezwingen. Dabei hat der hauseigene Manager Peter Gelb bereits angekündigt, in der nächsten Spielzeit auf vier Premieren verzichten zu wollen. Auch Lohnkürzungen beim Personal sind fest einkalkuliert. Doch damit nicht genug. Die zwei Chagall- Gemälde »Triumph der Musik« und »Ursprung der Musik«, die dem Opernhaus gehören, sollen als Verleihobjekte Geld in die Opernkasse bringen. Geschätzter Wert: 20 Millionen Euro. Ein Triumph der Musik? Vielmehr: ein kulturpolitisches Ärgernis.

Tomasz Kurianowicz, RONDO Ausgabe 2 / 2009



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Da Capo

Deutsche Oper, Berlin

„Vasco da Gama“ war die letzte Oper des Begründers der Grand Opéra, Giacomo Meyerbeer. […]
zum Artikel »

Gefragt

Piotr Anderszewski

Der Blüten-Leser

Er war Svjatoslav Richters Umblätterer. Und ist der wohl belesenste Weltklasse-Pianist. Jetzt ist […]
zum Artikel »




Top