Robert Fraunholzer

Blind gehört

Felix Klieser: „Ich hasse es, mich selbst zu hören“

[…]
zum Artikel »


Lucas Debargue

Wien im Nebel

Der Pianist über Franz Schubert, schlaflose Nächte in Hamburg und über Kollegen, die auf Brillen schwören. […]
zum Artikel »


Responsive image
Juan Diego Flórez

„Ich will es wissen!“

Der Star-Tenor über sein neues Mozart-Album, den Hang zur Selbstkritik und sein südamerikanisches Temperament.
zum Artikel »


Camille Thomas

Seufzen, schlürfen, schmachten

Die geborene Pariserin ist die erste Exklusiv-Cellistin bei der Deutschen Grammophon seit 40 Jahren. […]
zum Artikel »


Angela Gheorghiu

Bronzene Ewigkeit

Auf ihrem ersten Album seit sechs Jahren fegt die Sopranistin die Staub-Ecken des italienischen Verismo aus. Und strahlt in herbstlichen Farben. […]
zum Artikel »


Blind gehört

Michael Barenboim: „Ich erkenne nicht einmal meinen Vater!“

[…]
zum Artikel »


Hörtest

Peter Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35

Dieses Violinkonzert ist ein Platzhirsch des Repertoires. Aber warum nur kann mit den alten Katalog-Klassikern heute kaum noch jemand mithalten? […]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Magazin

Schätze für den Plattenschrank

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Riccardo Chailly

„Ich bin immer noch Italiener!“

Der Maestro über sein neues Mailänder Orchester, seinen Wunsch-Klang – und seine Ehefrau Gabriella. […]
zum Artikel »


Maria Callas

Der Flammen-Koffer

[…]
zum Artikel »


Das große Stehrumchen: Giuseppe Verdis „Aida“

Salzburger Festspiele (A)

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Kissinger Sommer

Klassische Revolte

Der „Kissinger Sommer“ startet mit neuem Intendanten durch – und ruft mit neuem Namen gleich zur „Revolution“ auf. […]
zum Artikel »


Diana Damrau

„Ich habe auch in der Tiefe etwas zu bieten“

Die Sopranistin über Giacomo Meyerbeer, kurze Babypausen und den Vorzug, mit einem richtigen Romeo auf der Bühne zu stehen. […]
zum Artikel »


Gundula Janowitz

Gruß vom Himmel

Zum 80. Geburtstag schenkt die Deutsche Grammophon dem Jahrhundert-Engel all ihre Aufnahmen in einer Box. […]
zum Artikel »


Blind gehört

Saleem Abboud Ashkar: „Das ist doch hoffentlich nicht Michelangeli!“

[…]
zum Artikel »


Christoph Sietzen

Auf Holz geklopft

Dieser junge Mann beherrscht die seltene Kunst, auf seinem Schlagwerk zu singen – und bewirkt eine Revolution für das Marimbafon. […]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Gut gewühlt, Teufel! Mussorgskis „Der Jahrmarkt von Sorotschinzi“

Berlin: Komische Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Christiane Karg

Herznote

Mit „Parfum“ glückt der deutschen Sopranistin ihr bislang bestes Album. […]
zum Artikel »


Blind gehört

Xavier de Maistre: „Wir haben Komplexe“

[…]
zum Artikel »


Carolyn Sampson

Engel mit Vergangenheit

Sie gehört zu den besten britischen Sopranen – was spätestens dank ihres neuen Bach-Kantaten-Albums endlich jeder mitbekommen dürfte. […]
zum Artikel »


Der Süden

Tradition im Spiegel der Fremde

Europas dichteste Festivalregion lüftet dieses Jahr die allzu bajuwarisch-habsburgische Gemütlichkeit mit den Verlockungen der Ferne. […]
zum Artikel »


In der Schnäppchen-Hölle: Egks „Peer Gynt“

Wien (A), Theater an der Wien

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Sonya Yoncheva

Barocker Vokal-Vulkan

Der bulgarischen Star-Sopranistin Sonya Yoncheva gelingt mit ihrem neuen Album „Händel“ eine kleine Barock-Sensation. […]
zum Artikel »


Blind gehört

Alban Gerhardt: „Da spielt ein Charakterschwein!“

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Theater an der Wien

Der Plüschtempel vom Naschmarkt

Das Theater an der Wien bildet die kreative Spitze der herrlichsten Wiener Opernwelt. Weil es will? Nein, weil es muss! […]
zum Artikel »


Klo-Petra klärt auf: Straus´ „Die Perlen der Cleopatra“

Berlin, Komische Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Daniel Barenboim

Frisch verliebt

Derzeit dirigiert, begleitet und spielt Barenboim, als befände er sich in einem zweiten Frühling. Und das mehrheitlich mit Erfolg. […]
zum Artikel »


Maurice Steger

Mit Pustebacken an Bord

Der Blockflötist hat sich mit Graf von Harrach nach Neapel aufgemacht – und von dort unbekannte „Souvenirs d’Italie“ mitgebracht. […]
zum Artikel »


Wiener Staatsoper

Elysium der Opernfans

Die Wiener Staatsoper kann es sich leisten, als konservativ bezeichnet zu werden – sie ist der Mittelpunkt aller Opern-Welten. […]
zum Artikel »


Blind gehört – Antonello Manacorda

„Nicht alt, nicht neu, es könnte Muti sein!“

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Wiener Konzerthaus

Die Perle

Dieser Musentempel ist die wohl meistübersehene Weltberühmtheit von Wien. Dabei ist er mit erweitertem Programm nahbarer denn je. […]
zum Artikel »


Lolita schlägt zurück: Richard Strauss´ „Elektra“

Berlin, Staatsoper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Isabelle Faust

Italienisch angeheizt

Der Violinistin gelingt mit dem Ensemble Il Giardino Armonico eine herrliche Neuaufnahme von Mozarts Violinkonzerten. […]
zum Artikel »


Blind gehört

Sophie Pacini: „Frech, ungestüm und nicht flach hingelegt“

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Francesco Piemontesi

Angenehme Akkuratesse

Er ist der Langläufer unter den Weltklasse-Pianisten – und jetzt, nicht nur als Kopf der „Settimane musicali“ von Ascona, endlich auch ganz oben angekommen. […]
zum Artikel »


Blind gehört – François-Xavier Roth

„Man braucht nur eine gute Brille“

[…]
zum Artikel »


Wolfgang Katschner

Der einarmige Bach

Die Lautten Compagney widmet sich Bachs Kantaten – diesmal aber rein instrumental. […]
zum Artikel »


Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

[…]
zum Artikel »


Schluchzend, juchzend: Leo Falls „Rose von Stambul“

Bad Ischl (A)

[…]
zum Artikel »


Magazin

Schätze für den Plattenschrank

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Cameron Carpenter

„Ich bin die Lisa Simpson der Orgel-Welt“

Der glamouröse Organist sprach mit uns über kosmischen Bach, seine Lust auf Technicolor – und warum jeder Bach-Spieler ein bisschen Masochist ist. […]
zum Artikel »


Franz Welser-Möst

„Die fetten Jahre sind vorbei.“

Mit RONDO sprach der Dirigent über seinen schweren Unfall mit 18 Jahren, das jüngste Publikum von Amerika – und über die Frage, warum er so langweilig ist. […]
zum Artikel »


Blind gehört – Julian Prégardien

„Rudolf Schock? Wahnsinn!“

[…]
zum Artikel »


Lubomir Melnyk

Kung fu-Meister des Klaviers

Dieser Pianist ist ein wunderlicher Heiliger, ein Prophet harmonischer Klavierkünste – und bricht alle Rekorde im Schnellspielen. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Koloraturkullern - Steffanis „Amor vien dal destino“

Staatsoper im Schillertheater, Berlin

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Jean-Guihen Queyras

Schumann als Zukunftsmusik

Der französische Cellist spielt Schumann auf Darmsaiten – und prompt klingt dieser viel moderner. […]
zum Artikel »


Blind gehört – Christiane Karg

„Ich bin eine Rrrollerin“

[…]
zum Artikel »


Elisabeth Leonskaja

Schubert von Welt

Der Pianistin gelingt eine Schubert-Offenbarung. Ihr CD-Set, eine Lebenssumme, ist so reich bebildert wie ein Familienalbum. […]
zum Artikel »


Michael Gielen

Der Stallgeruch der Moderne

Zum 90. Geburtstag des Dirigenten gratuliert „SWRmusic“ mit einer Gesamtausgabe seines Schaffens in mehreren Folgen – epochal ! […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Grüne Meditation: Tschaikowskis „Eugen Onegin“

Komische Oper, Berlin

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Musikfest Berlin

Beseelte Chaotik

Das „Musikfest Berlin“ im September setzt auf ein Tohuwabohu von Themen – als Reise durch Amerika. […]
zum Artikel »


Vilde Frang

Tonaler Wildfang

Die Violinistin zeigt, dass auch im 20. Jahrhundert noch große tonale Musik komponiert wurde. Und spielt besser denn je. […]
zum Artikel »


Blind gehört – Emanuel Ax

„Ich bin erledigt!“

[…]
zum Artikel »


Simone Kermes

Hoch geschnürt ist halb getrillert

Die Sopranistin brilliert mit Liebesliedern und Arien von der Renaissance bis zum Barock. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Russischer Dauerfrost: Michail Glinkas „Iwan Sussanin“

Oper, Frankfurt

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Max Emanuel Cencic

Generation Golf

Dem Countertenor gelingt mit „Arie Napoletane“ sein vielleicht bestes Album. Und das will etwas heißen. […]
zum Artikel »


René Jacobs

Die beste aller Mozart-Welten

Mit der „Entführung aus dem Serail“ komplettiert René Jacobs seinen überragenden Mozart-Zyklus – als „Hör-Theater“. […]
zum Artikel »


Stefan Temmingh

Zum Mitflöten!

Für die CD „Birds“ ist dem atemberaubenden Blockflöten-Virtuosen jemand aus dem Nachtigallen-Lager zugeflogen. […]
zum Artikel »


Elisabeth Schwarzkopf

Sophisticated Lady

Zum 100. Geburtstag gibt es die gesammelten Recitals der Sopranistin – mit Original-Frisuren und süffisanterem Lächeln denn je. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Hier fehlt der Guru! Meyerbeers "Vasco da Gama"

Deutsche Oper, Berlin

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Michael Tilson Thomas

Bewehter Beethoven

Am Pult des San Francisco Symphony dirigiert er den turbulentesten Beethoven und Mahler Amerikas – dank Pazifik-Brise. […]
zum Artikel »


Yuja Wang

Aus der Wohlfühlzone

Die Chinesin trägt nicht nur die steilsten Kleider der Klavierwelt. Sie gehört auch zu den kompromisslosesten Pianistinnen der Welt. […]
zum Artikel »


Simon Rattle

„Wagner ist wie Spaghetti-Sauce“

In Berlin sprach der englische Dirigent mit RONDO über sein spätes Wagner-CD-Debüt – und seinen Berliner Nachfolger Kirill Petrenko. […]
zum Artikel »


Itzhak Perlman

Gipfelsturm im Sitzen

Er gilt als letzter Höhenzug einer „Grand Tradition“ der Violinkunst. Jetzt begeht Perlman seinen 70. Geburtstag. Und wird gefeiert in einer Hommage auf 77 CDs. […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Daniil Trifonov

Der Junge von der Wolga

Das russische Klavier-Wundertier macht sich rar und bleibt bei seiner Vorliebe für virtuoses Repertoire. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Hechelchöre der Emanzipation: „Die Eroberung von Mexico“

Salzburger Festspiele (A)

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Carl Nielsen

Dänen lügen nicht

Sein 150. Geburtstag soll dem dänischen Komponisten endlich den großen Durchbruch bringen. Hoffentlich! […]
zum Artikel »


Rudolf Buchbinder

„Das kann der Rudi spielen …“

Die Klavier-Legende über nervöse Finger, große Pianisten, sein Idol John Wayne und über Bachs Rubato. […]
zum Artikel »


Berliner Philharmoniker

Wer die Wahl hat ...

Mit der missglückten Wahl eines Nachfolgers für Simon Rattle rutschen die Berliner Philharmoniker in eine hübsche Krise. […]
zum Artikel »


Gabriela Montero

Brandfackelweitwurf

Mit „ExPatria“ erinnert die Pianistin an politische Opfer in Venezuela – und attackiert das Education-Projekt „El Sistema“. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Musikfest Berlin

Kratzbürsten, mal zum Kuscheln

Der edelste Orchestersalon in Deutschland und die Berliner Philharmoniker spielen Werke von Schönberg, ohne dass es wehtut. […]
zum Artikel »


Bachs schönste Oper: Telemanns „Emma und Eginhard“

Staatsoper im Schillertheater, Berlin

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


François Leleux

Der Seelenbohrer

Mit den „Esterházy-Konzerten“ gelingt dem Oboisten ein köstlicher Urknall für sein Instrument – im Verein mit Emmanuel Pahud. […]
zum Artikel »


Andreas Ottensamer

Die nackte Gulasch-Kanone

Der Solo-Klarinettist der Berliner Philharmoniker serviert auf seinem neuen Brahms-Album ein schmackhaftes Zigeunergulasch – mit prominenter Koch-Crew. […]
zum Artikel »


Tianwa Yang

Forever Yang

Sie gilt Kennern als „beste Geigerin der Welt“ – und könnte die erste sein, die mit Naxos-Vertrag die Welt erobert. Warum auch nicht? […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Exportweltmeister in Elefantendung: Giuseppe Verdis „Aida”

Mailand (I), Teatro alla Scala

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Heidelberger Frühling

Freier atmen

„Freiheit wagen“ – nicht nur in der Musik, sondern auch bei der Heidelberg Music Conference. Vorbildlich! […]
zum Artikel »


Lucerne Festival

Modernes Tafelsilber

Das Schweizer Festival hat sich 2015 dem Humor verschrieben. Zuvor gibt es aber einen Jubilar zu feiern – Pierre Boulez. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Stützstrümpfe deluxe: Donizettis „Viva la Mamma”

Wien, Volksoper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Wiener Neujahrskonzert

Schönster Schlendrian

Beim Wiener Neujahrskonzert geraten Millionen alljährlich in Verzückung. Aber RONDO bringt Sie diesmal sogar in die Generalprobe. […]
zum Artikel »


Piotr Anderszewski

Der Blüten-Leser

Er war Svjatoslav Richters Umblätterer. Und ist der wohl belesenste Weltklasse-Pianist. Jetzt ist Anderszewski zurück – mit Bach. […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff

Weise Weihnacht

Der bekannte Bariton kehrt für vier amerikanische Weihnachtslieder zum Gesang zurück – und will doch kein Comeback. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Beijing Music Festival

Yin, Yang und Yu

In Beijing gibt es in diesem Jahr mehr Werke von Richard Strauss als beim Strauss-Festival in Garmisch- Partenkirchen. […]
zum Artikel »


Arschwackelwettbewerb: Jacques Offenbachs „Die schöne Helena“

Berlin, Komische Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Nikolaus Harnoncourt

„Bei ‚historisch informiert‘ wird mir schlecht.“

Der Jahrhundert-Musiker wird 85. Ein Gespräch über sein Lebenswerk, letzte Großprojekte und den Ruf, musikalischer Extremist zu sein. […]
zum Artikel »


Patricia Kopatchinskaya

Gegen den Strich

Der extremistischen Patricia Kopatchinskaya ist das bisher schönste Porträt der Schostakowitsch-Schülerin Galina Ustvolskaya gelungen. […]
zum Artikel »


Joshua Bell

Bach wie Butter

Der Spitzengeiger Joshua Bell legt sein erstes Bach- Album vor – mit den Konzerten. Denn an die Sonaten traut er sich nicht heran. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Der Duft der alten Dame: Puccinis "Tosca"

Berlin, Staatsoper im Schillertheater

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

Balzen, ohne zu ballern

Dem Heldentenor aller Klassen gelingt auf seinem Album das Unmögliche: Er küsst wirklich die Operette wach! […]
zum Artikel »


Pierre-Laurent Aimard

In Zukunft Bach

Der legendär klangperfektionistische Pianist glaubt, dass die besten Bach-Interpretationen noch vor uns liegen. Und wagt einen ersten Schritt. […]
zum Artikel »


Lisa Batiashvili

Ohne Zopf und doppelten Boden

Auf ihrem ersten Bach-Album wirkt die georgische Geigerin bestrickend – aber ohne verzopfte Strickmuster. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Dominique Meyer

Stream Team

Der Wiener Staatsopern-Direktor über die Opern-Zukunft, Live-Streaming, über Intrigen und Wiener Schlendrian. […]
zum Artikel »


Wien

Schlendern in der Musikgeschichte

Für Musikliebhaber ist Wien das Mekka: Nur hier können Opernpremieren der Tagespolitik den Rang ablaufen. Unser „Café Imperial“-Kolumnist und Wien-Intimus mit ein paar g’standenen Tipps für […]
zum Artikel »


Richard Strauss

„Boxen-Luder“

Zum 150. Geburtstag des Komponisten wird neu bestückt, neu verpackt – und billig gemacht. Ein Überblick. […]
zum Artikel »


Reißerischer Religionsschwank: Verdis "Stiffelio"

Mannheim, Nationaltheater

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Klaus Florian Vogt

Das Schweigen der Carmen Nebel

Mit „Favorites“ stößt der Tenor in neues und zugleich altvertrautes Terrain vor. Berührungsangst kennt er nicht. Ein Gespräch über Operetten, Wagner und Volksmusik. […]
zum Artikel »


Pumeza Matshikiza

Klicken, kieksen und kitzeln

Mit der südafrikanischen Sopranistin Pumeza Matshikiza präsentiert sich der erste afrikanische Opernstar auf CD – und gewinnt! […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Zeigt her Eure Füße: J. S. Bachs "Johannes-Passion"

Berlin, Philharmonie

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Philippe Jordan

Der Hoffnungsträger

Mit dem Schweizer Dirigenten übernimmt nun erstmals seit Karajan ein Mann unter 40 die Wiener Symphoniker. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Nicht ohne meine Alte!: Prokofjews "Der Spieler"

Amsterdam (NL), Nederlandse Opera

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Jubiläumsjahr 2014

Strauss entspannt

Christian Thielemann über „Elektra“ und das Richard-Strauss-Jahr an der Semperoper Dresden. […]
zum Artikel »


Janine Jansen

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Mit Bach-Konzerten kehrt Jansen zum Barock zurück. Und verabschiedet sich vom Image als holländisches Geigen-„Meisje“. […]
zum Artikel »


Diana Damrau

Knallbunte Tüte

Mit „Forever“ kehrt die Damrau zu ihren Musical-Wurzeln zurück. Eine solch gewagte Mischung hätte sich nicht mal die Rothenberger getraut. […]
zum Artikel »


Hörtest

Richard Strauss „Elektra“

Bei Richard Strauss’ „Elektra“ ist es fast so wie bei guten Wagner-Aufnahmen: je älter der Jahrgang, desto besser. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Zaren-Dummy: Rimski-Korsakows "Die Zarenbraut"

Berlin, Staatsoper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Vittorio Grigòlo

Sonntagssänger

Auf seinem neuen Album erkundet Vittorio Grigòlo die Welt des Sakro-­Kitsch. […]
zum Artikel »


Yannick Nézet­-Séguin

Die Kampfschildkröte

Yannick Nézet­-Séguin gilt als eine der stärksten Dirigentenhoffnungen der Gegenwart – zu Recht. […]
zum Artikel »


Sharon Kam

Jodeldidudödeldu

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Rossini­-Weltwunder: Rossinis "Guillaume Tell" u.a.

Pesaro (I)

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Igor Levit

„Jahrhundertpianist“ mit 26

Sein Beethoven ist schlank und drahtig. Igor Levit selbst ist die Antwort darauf, warum es kaum übergewichtige Pianisten gibt. […]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Mozart@augsburg

Mozart satt!

[…]
zum Artikel »


Massenet-Soufflé: Massenets „Esclarmonde“

Dessau, Anhaltisches Theater

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Musiktheater

Operette sich wer kann!

Borstig, kitzlig und verpönt: Die Operette, lustigste Abart der Oper, kehrt zurück. […]
zum Artikel »


Wagner-Urschlamm: Wagner: „Die Feen“

Leipzig, Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Ian Bostridge

„Ich mag keine Tenöre“

Anna Netrebko ist ein Fan von ihm – und von Britten. Tenor Ian Bostridge (48) über den Erfolg seines Landsmannes Benjamin Britten. […]
zum Artikel »


Anna Prohaska

Lolita, nicht Lulu

Anna Prohaska begeistert mit ihrem neuen Album „Enchanted Forest“. Und ist jüngster Spross einer illustren Musikerdynastie. […]
zum Artikel »


São Paulo

Zukunftsland der Klassik

[…]
zum Artikel »


Musik im Riesen

Feine Klunker

[…]
zum Artikel »


Christians Feuerprobe: Puccinis „Manon Lescaut“

Dresden, Semperoper

[…]
zum Artikel »


Intonations:

„Nächstes Jahr: Jerusalem!“

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Alexander Krichel

Kalte Finger, heißes Herz

Alexander Krichel will kein hanseatischer Klavier-Schönling, sondern ein Philosoph unter den Pianisten werden. Er setzt auf Romantik. […]
zum Artikel »


David Fray

Zurück zu Bach

[…]
zum Artikel »


Antonio Pappano

Nur echt mit der Knautschfalte

[…]
zum Artikel »


Drei Orangen für ein Halleluja: Prokofjews „Die Liebe zu den drei Orangen“

Berlin, Deutsche Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne. Von Robert Fraunholzer

[…]
zum Artikel »


Alisa Weilerstein

Das Wundertier

Sie ist die einzige Cellistin, die für Daniel Barenboim das Elgar-Cellokonzert spielen darf. Mit dem ersten Cello-Solovertrag der Decca seit 30 Jahren. […]
zum Artikel »


Jede Sünde wert: Millöckers „Die Dubarry“

Baden bei Wien (A), Stadttheater

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Lucerne Festival Orchestra

Mit Abbado auf dem Horrortrip

[…]
zum Artikel »


Knallbunter Karneval der Erschöpfung: Monteverdi-Trilogie

Berlin, Komische Oper

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Café Imperial

[…]
zum Artikel »


Elīna Garanča

Blondes Gift

Elīna Garanča ist heute die verlässlichste Mezzo-Sopranistin unter der Sonne des Nordens. Und die am höchsten gehandelte. Ihre Carmen sorgte für Aufsehen – passt denn das, die blonde Lettin und […]
zum Artikel »


Khatia Buniatishvili

Der schwarze Engel

Knallroter Erdbeermund. Tiefes Dekolleté. Kurzes Röckchen und High Heels. So inszeniert sich Khatia Buniatishvili heute. Wer sie dagegen vor vier Jahren in Wien gesehen hätte, wo sie bei Oleg Maise […]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


A Funny Thing: Sondheims »Die spinnen, die Römer«

Wien (A), Volksoper

[…]
zum Artikel »


Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra

Für die Beatles war ich zu hochnäsig

Mit seinem West-Eastern Divan Orchestra haben Daniel Barenboim und Edward Said 1999 ein Vorzeigeprojekt ins Leben gerufen. Abseits der blutigen Grabenkämpfe führt es die arabisch-palästinensische u […]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


Khatia Buniatishvili

Die Bühne als Droge

Sie ist unangepasst und unberechenbar, gilt als stachelig und eigensinnig: Die 23-jährige Georgierin Khatia Buniatishvili begeistert mit ihrem ebenso magischen wie sinnlichen Spiel sowohl ihr Publiku […]
zum Artikel »


Der Prinz ist nackt!: Thomas` »Hamlet«

Wien (A), Theater an der Wien

[…]
zum Artikel »


Jerusalem Chamber Music Festival in Berlin

Jüdisches Club-Sandwich

Jerusalem, eine Stadt im Ausnahmezustand. Mittendrin, zwischen bewaffneten Militärposten, hat Elena Bashkirova ein aufregendes Kammermusikfestival gegründet. Jetzt kommt das »Jerusalem Chamber Musi […]
zum Artikel »


Bartoli deluxe: Gioachino Rossinis »Otello«

Zürich (CH), Opernhaus

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


Kirill Gerstein

Attacke!

Fressen die Kleinen die Großen auf? Seit ein Superstar wie Anne-Sofie von Otter ihren Major verließ, um künftig beim kleinen Label »Naïve« aufzunehmen, hat in der Klassikbranche eine Schubumkehr […]
zum Artikel »


Frau Zucker will die Weltherrschaft: Ein Wunder in Neukölln

Berlin, Neukölln

[…]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


Wunder der Provinz: Isaac Albéniz´ »Merlin«

Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier

[…]
zum Artikel »


Handwerk statt Karriere!

Kolja Blacher hat den Sprung vom Konzertmeister zum Solo-Virtuosen geschafft. Robert Fraunholzer hat sich mit ihm getroffen und über die bewegten Jahre von der Ausbildung in New York bis zur Trennung […]
zum Artikel »


Aleksandra Kurzak

Auf die Töpfe, fertig, los …

Die Polin Aleksandra Kurzak will hoch hinaus. Robert Fraunholzer traf die lyrische Sopranistin während der Proben für »Così fan tutte« in Los Angeles und blickte ihr erst mal ungeniert in die Fle […]
zum Artikel »


Die »Nachtigall« ist eine Ziege

Seit 1963 zeichnet der »Preis der deutschen Schallplattenkritik« fachlich und unabhängig die Spitzenaufnahmen der Phonoindustrie aus. Mit dem Glamour der Echo-Verleihungen konnte das als Verein org […]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer

[…]
zum Artikel »


Olga Peretyatko

Nie mehr Blondchen!

In den höchsten Wipfeln des Soprangesangs, auf Du und Du mit Wagners Waldvöglein, Lucia, Zerbinetta ist das Reich von Olga Peretyatko. Der Neuzugang im höchsten Stimmfach punktet überdies mit Nat […]
zum Artikel »


Fazıl Say

Der Klavier-Junkie

Fazıl Say brennt an beiden Enden – und wird so auch als Komponist inzwischen ernst genommen. Der türkische Allrounder behagt mit seinen eigenwilligen Interpretationen nicht jedem Kritiker, aber da […]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


Plädoyer für eine ganz und gar unmögliche Kunst

Wozu noch Oper?!

Die Oper, ein Wahnsinn. Gefangen zwischen kryptischem Regietheater und verstaubtem Kostümfest. Millionen saugen die schwerfälligen, nur selten ausgelasteten Häuser aus dem Haushalt der Kommunen ab. […]
zum Artikel »


Rudolf Buchbinder

Spätes Glück

Rudolf Buchbinder ist endlich da angekommen, wo er schon lange hingehört: ganz oben. Im Dezember feiert er seinen 65. Geburtstag, doch schon jetzt erscheinen als vorgezogenes Geschenk alle Beethoven- […]
zum Artikel »


Zugabe

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

[…]
zum Artikel »


Daniel Hope

Man muss überwältigen

Nicht nur als Geiger begeistert der in Südafrika geborene Brite Daniel Hope, auch als Buchautor, Musikaktivist und Festivalleiter ist er tätig. Robert Fraunholzer hat sich mit dem sympathischen Mitt […]
zum Artikel »


Erwin Schrott

Aus der Hüfte singen

Sein Lebensmittelpunkt ist derzeit Wien, wo er sich auch mit RONDO-Autor Robert Fraunholzer zum Gespräch traf. Doch für seine neue CD zog es Erwin Schrott musikalisch in seine Heimat Uruguay, das be […]
zum Artikel »


Zugabe

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

[…]
zum Artikel »


Plácido Domingo

Placidissimo 70

Er schafft es, an einem Abend in zwei Opernhäusern aufzutreten. Über 3.500 Vorstellungen hat er mittlerweile absolviert. Seine Diskographie ist fast nicht zu überblicken. Und kaum jemand hat die Op […]
zum Artikel »


Eric Whitacre

Der dirigierende Party-Meister

Erst kam die blonde Föhnwelle. Dann der Erfolg. Eric Whitacre, Glamour-Offensive im Chor-Business, macht entschieden Schluss mit dem Image vom kümmerlichen Schattenmann der Klassik, genannt: Chorlei […]
zum Artikel »


Ray Chen

Just for fun

An jungen Geigern herrscht wahrlich kein Mangel, doch wer Ray Chen einmal gehört hat, weiß, dass hier ein echtes Ausnahmetalent heranreift. Sein Debütalbum zeigt nicht nur die virtuose Seite des Ta […]
zum Artikel »


Zugabe

Von der Hinterbühne berichtet Robert Fraunholzer.

[…]
zum Artikel »


Menuhin Festival Gstaaddie Stars intim

Käse, Klassik und Konfekt

Roger Moore und Gina Lollobrigida können nicht irren. All die anderen auch nicht. Wo Elizabeth Taylor und Axel Springer hübsche Chalets besaßen und Roman Polanski bis vor kurzem seine Fußfessel sp […]
zum Artikel »


Les Troyens in der Deutschen Oper

Schlachteplatte Berlioz

Erstmals seit 1930 ist in Berlin Berlioz’ gigantisches Epos »Les Troyens« wieder auf der Bühne zu erleben. Robert Fraunholzer war für RONDO in der Premiere, die gleichzeitig den Einstand des neu […]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Joan Sutherland

Keine fiel wie sie

Ihren großen Durchbruch hatte sie erst mit Anfang 30, dann aber war sie drei Jahrzehnte lang eine der dominierenden Figuren der internationalen Opern- szene: Mit La Stupenda verlor die Musikwelt eine […]
zum Artikel »


Elke Heidenreich

Ich lege mich gerne mit jedem an

Sie hat aus ihrem Herzen nie eine Mördergrube gemacht, und auch im Gespräch mit Robert Fraunholzer nimmt sie kein Blatt vor den Mund, wenn es um zeitgenössische Musik, Talkshows, den Intrigenstadl […]
zum Artikel »


Bejun Mehta

Der Counter mit dem gewissen Peng

Wenn René Jacobs es sich nicht nehmen lässt, einen Sänger bei seinem Debütrecital zu begleiten, will das schon etwas heißen. Bejun Mehta wurde diese Ehre für sein Händel-Programm zuteil. Über […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Vittorio Grigolo

Grigolo, The Gigolo

Vittorio Grigolo gilt als aktuellster Tenorschwarm in der Nachfolge von Rolando Villazón. Geschickt weiß der Italiener, sein Draufgängertum hinter Geschmeidigkeit und vokalem Feinsinn zu verbergen. […]
zum Artikel »


Magdalena Kožená

Tief gefühlte Liebesbriefe

Auf ihrer neuen, hinreißenden CD »Lettere amorose« mit italienischen Barockarien begibt sich die Mezzosopranistin Magdalena Kožená zurück zu ihren musikalischen Ursprüngen. Mit Robert Fraunholz […]
zum Artikel »


Harald Schmidt

Mozart gibt mir wenig

Er gilt als der »Intellektuelle« unter Deutschlands TV-Entertainern. Alles nur »gesunde Halbbildung«, sagt er. Tatsächlich studierte er Kirchenmusik, reüssierte als Operetten-Regisseur und gibt […]
zum Artikel »


Martin Hoffmann

Die Marke Philharmoniker

Martin Hoffmann, neuer Intendant der Berliner Philharmoniker, war früher Geschäftsführer des Privatsenders SAT1. Mit Formaten wie »Bauer sucht Frau« und »Bravo Supershow« hat er für seine priv […]
zum Artikel »


Helsinki Music Center

Saunig warm ums Herz

Von deutschen Konzerthaus-Baustellen (Hamburg) kann man nur neidvoll nach Finnland blicken. Denn mit seinen sieben Sälen und insgesamt über 2.000 Plätzen – bei einem Baubudget von 180 Millionen E […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Lang Lang

»Ich bin ein Massenmedium«

Von der stupenden Virtuosität des chinesischen Pianisten Lang Lang zeigte sich sogar Dietrich Fischer-Dieskau beeindruckt. Robert Fraunholzer sprach mit dem Mister Thousand-Fingers über seinen spekt […]
zum Artikel »


Julia Fischer

»Ich bin, wie ich bin«

Selten gab’s so viele Neuaufnahmen von Paganinis meist als reines Virtuosenfutter verschrienen Capricen. Die Geigerin Julia Fischer findet in ihnen vor allem emotionale, genießerische Momente. […]
zum Artikel »


Kinshasa Symphony Orchestra

Klassik im Dreck

Im Kongo gibt es das wohl einzige schwarze Orchester der Welt. Mit dürftigsten Mitteln spielen die Musiker an gegen die Armut und den alltäglichen Untergang. Robert Fraunholzer erlebte mitten im E […]
zum Artikel »


Jukka-Pekka Saraste

In der Ruhe liegt die Kraft

Mit Jukka-Pekka Saraste wird ein legendäres Dirigenten-Phantom Chef des WDR-Orchesters. Der scheue Finne steht für unmaestrohafte Sensitivität. Seine musikalische Eigenart bezieht er ganz aus in […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Neue alte Operetten-Aufnahmen

Wunderbar!

Die Serie »Traumland der Operette« geht in die dritte Runde. Und sie entdeckt – dem verdächtigen Titel zum Trotz – eine längst vergangene Operettenwelt von laszivem Witz und metrosexueller Zwe […]
zum Artikel »


Isabelle Faust

»Lieber oben ohne«

Name ist Schall und Rauch – dies gilt auch und vor allem für die famose Geigerin Isabelle Faust, deren Violinspiel gar nicht grüblerisch wie ihr literarischer Namensvetter, sondern leidenschaftlic […]
zum Artikel »


Dietrich Fischer-Dieskau

Der große Bogen

Dietrich Fischer-Dieskau wird 85 Jahre alt. Robert Fraunholzer besuchte den »bedeutendsten Sänger des Jahrhunderts« (Bernstein) in Berlin und sprach mit ihm über seine besten Aufnahmen, heutiges […]
zum Artikel »


Patricia Petibon

Funny femme fatale

Patricia Petibon beherrscht das zierliche vokale Tänzeln, das virtuose Antichambieren und den hell blitzenden Glöckchenton. Mit ihrem Hang zur expressiven Bizarrerie ist sie auf ihrem neuesten Album […]
zum Artikel »


Magazin

Schätze für den Plattenschrank

[…]
zum Artikel »


Otto Schenk

Puristen können mich gerne haben!

Otto Schenk, Urgestein opulenter Opernregie, feiert im Juni seinen 80. Geburtstag. Robert Fraunholzer besuchte ihn in seiner Wohnung am Wiener Rudolfsplatz – und bekam am frühen Morgen ein Stück S […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Nicholas Rimmer

Miteinander, nicht übereinander

Als Pianist im Bunde mit Bratscher Nils Mönkemeyer rückte unversehens ein junger deutsch-englischer Pianist und Klavierbegleiter ins Rampenlicht: Nicholas Rimmer. Nun steht die zweite CD des Erfolgs […]
zum Artikel »


Antoine Tamestit

Wellness-Wellen

Mit Interpreten wie Nils Mönkemeyer und Aaron Carpenter tritt eine ganz neue und selbstbewusste Bratschergeneration auf den Plan. Der dritte im Bunde ist der Franzose Antoine Tamestit. Er versteht si […]
zum Artikel »


Christina Pluhar

Die harte Tour

Klassik und Masochismus: Christina Pluhar peitscht die Musik des Frühbarock durch die »Via Crucis«. […]
zum Artikel »


Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

In weiter Ferne, so nah

Dass der »Alte Fritz« neben seinen Geschäften als König, Komponist und Flötist auch als Librettist reüssierte, wissen nur die Wenigsten. Seine Oper »Montezuma« wird bei den diesjährigen Musik […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Hamburger Archiv für Gesangskunst

Sumpfblüten der Operette

Im Hamburger Archiv für Gesangskunst schlummern Operetten-Trouvaillen, bei denen der Laie staunt und selbst der Fachmann sich wundert. Verantwortlich für diese Blütenlese vergangener Aufnahme-Herrl […]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Arcadi Volodos

Ich lasse viele Töne aus

Arcadi Volodos gilt als einer der großen Virtuosen der Gegenwart. Immer wieder hat er versucht, sich vom Image des schwefelsprühenden Teufelskerls zu distanzieren. Robert Fraunholzer sprach mit ihm […]
zum Artikel »


Aribert Reimann

»Fernsehen macht alles kaputt«

Mit Opern wie »Lear« oder »Gespenstersonate« zählt Aribert Reimann zu den bedeutendsten und meistgespielten Komponisten in Deutschland. Am 28. Februar wird seine Oper »Medea« an der Wiener Staa […]
zum Artikel »


Donald Runnicles

Die Zeit drängt

Seit August 2009 firmiert Donald Runnicles, geboren 1954 in Edinburgh, als Generalmusikdirektor der Oper an der Berliner Bismarkstraße. Mit Robert Fraunholzer sprach er über diktatorische Vorgänger […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Philippe Jaroussky

Kastraten aller Arten

Die Kunst des barocken Ziergesangs hat Hochkonjunktur: Während sich eine Reihe hochmögender Damen auf die sängerischen Eruptionen Neapels stürzte, entdeckt Philippe Jaroussky die empfindsamen Arie […]
zum Artikel »


Herbert Feuerstein

Ernsthaftigkeit kommt immer an

Herbert Feuerstein wurde als TV-Partner von Harald Schmidt (»Pssst…«, »Schmidteinander«) bekannt. Der ausgebildete Musiker arbeitete zuvor als Zeitungsredakteur in New York, als Mitarbeiter der […]
zum Artikel »


Der Opernskandal

Die Szene wird zum Tribunal

Wenn Zuschauer Türen schlagen und Buh-Konzerte zur Urschrei-Therapie eines aufgebrachten Publikums ausufern, dann glauben Kulturwächter, das Abendland sei in Gefahr. Aber solange es Skandale gibt, […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


David Fray

Der will nur bellen

David Fray ist der Shootingstar der Kenner, ein Poet unter den Newcomern. Eine Liebeserklärung von Robert Fraunholzer. […]
zum Artikel »


Lisa Otto

Zum Ännchen geboren

Lisa Otto, geboren 1919 in Dresden, war eine der erfolgreichsten Koloratur- Soubretten der Schallplattengeschichte. Sie debütierte 1942 im schlesischen Beuthen und band sich bis 1979 fest an die Deut […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Nils Mönkemeyer

An der Schamgrenze

Nils Mönkemeyer gilt als erster deutscher Bratschenstar. Er hat es selbst bewirkt: Mit seiner Debüt-CD Anfang des Jahres »katapultierte« er sich »mitten in die erste Liga« – wie es in unserer […]
zum Artikel »


Mark Padmore

Dandy ungelockt

Mark Padmore, einer der edelsten, charaktervollsten Tenöre Großbritanniens, verkörperte lange den Typus des süßstimmigen, reinen, dem Knabenchor knapp entwachsenen Klassikdandys. Auf seinen neues […]
zum Artikel »


Philippe Jordan

Hinter den Kulissen von Paris

Seinen Aufstieg ist man geneigt, unaufhaltsam zu nennen: Mit kaum 34 Jahren tritt Philippe Jordan diesen Herbst den Posten des Musikdirektors der Pariser Oper an. Von seinen Anfangsjahren als Kapellme […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


René Jacobs

»Ich werde ernster«

René Jacobs dirigiert nicht nur oft und gerne Alte Musik, er verkörpert wie kaum ein anderer den Maestrotypus früherer Tage. Der Erfolg gibt ihm recht: Mit Telemanns Brockes-Passion und Mozarts »I […]
zum Artikel »


Nikolaus Harnoncourt

»Der Haydn war wirklich eine Granate«

Im RONDO-Interview mit Robert Fraunholzer erklärt Nikolaus Harnoncourt, was an Haydn der Witz ist, an Karajan das Besondere und seine Angst vor dem eigenen Zorn. Und da er im Dezember 80 Jahre alt wi […]
zum Artikel »


Jean-Christophe Spinosi

Der wahre Vivaldi

Der Franzose Jean-Christophe Spinosi gilt als Vivaldi-Fex unter den Operndirigenten. Robert Fraunholzer sprach mit ihm über »La fida ninfa« und Vivaldis wirkliche Meisterwerke. […]
zum Artikel »


Anne Sofie von Otter

»Ich bin eine feige Sopranistin«

Anne Sofie von Otter teilt das Schicksal vieler Mezzosopranistinnen, deren Los Christa Ludwig auf die schöne Formel gebracht hat: »Ich wäre so gerne Primadonna gewesen.« Auf diese Weise ist die sc […]
zum Artikel »


Anja Silja

»Bayreuth ist mir zu emotional«

Acht Monate nach ihrer Ernennung zu Bayreuths Festspielchefinnen haben Eva und Katharina Wagner nun ihre Verträge unterschrieben. Im Sommer starten beide in ihre erste Saison. Robert Fraunholzer spra […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Rolando Villazón

Nachdenklichere Töne

Die französische Dirigentin Emmanuelle Haïm brachte den mexikanischen Tenor auf die Spur der Barockmusik. Und er bewältigte seinen Part mit erstaunlichem Stilbewusstsein und dramatischem Talent. Na […]
zum Artikel »


Andreas Staier

Das kastrierte Klavier

Cembalist und »Hammerpianist« Andreas Staier ist ein Mann klarer Worte. Im RONDO-Interview mit Robert Fraunholzer gibt er zu, warum er eine Nervensäge ist, wirbt für Misstrauen gegenüber CD-Gesam […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Walter Levin

Märchen des Lebens

Er ist ein Mann wie ein Jahrhundert. Als Primarius des LaSalle Quartetts und als Lehrer berühmter Streichquartette ist der 85-jährige Walter Levin – Sohn einer begüterten jüdischen Familie aus B […]
zum Artikel »


Renée Fleming

Schönheits-Offensive

Die amerikanische Sopranistin gilt als »The beautiful voice«. Ihre Stimme klingt reichlich, luxuriös und üppig strömend. Mit Christian Thielemann hat sie eben ein neues Straussalbum aufgenommen. […]
zum Artikel »


Bo Skovhus

Wein, Weib und Gesang

Der 1962 im dänischen Ikast geborene Bariton galt in den Neunzigerjahren als das wohl seriöseste Sexsymbol der klassischen Gesangswelt. Inzwischen sind die wilden Jahre vorbei – Bo Skovhus singt O […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Nachträge zum Karajan-Jahr

Aufkommendes Karajan-Chaos

[…]
zum Artikel »


Anna Netrebko

Ach wir armen Primadonnen ...

»Madame sein ist ein ellendes Handwerck«, klagte einst die Herzogin Liselotte von der Pfalz. Doch auch weltweit umjubelter, viel geliebter und viel beneideter Opernstar zu sein, ist nicht immer einf […]
zum Artikel »


Konstantin Wolff

Lockeres Becken = guter Ton

Die Tieftöner des männlichen Schöngesangs standen lange Jahre im Schatten ihrer schmetternden Tenorkollegen. Doch mit Konstantin Wolff, einem ehemaligen Sechskampfsportler, vollführt ein weiterer […]
zum Artikel »


Ilja Richter

Oper von unten

In »Paukerfilmen« und natürlich als »Disco«-Moderator verkörperte Ilja Richter einen Teil der Jugendkultur der Siebzigerjahre. In der Kinderserie »Der Holzwurm der Oper erzählt« leiht der heu […]
zum Artikel »


Das Mahler Chamber Orchestra

Das fliegende Klassenzimmer

Als Auffanglager für eines von Claudio Abbados Jugendorchestern gegründet, hat sich das Mahler Chamber Orchestra zum Gegentypus deutscher Dienstensembles entwickelt. Mit 48 Mitgliedern aus 19 versc […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Emmanuel Pahud

Der Mann mit der goldenen Flöte

Emmanuel Pahud ist der sowohl renommierteste wie bestaussehende Flötist seiner Generation – und der erste seit James Galway, der einen Exklusiv-Plattenvertrag mit einem großen Label hat. […]
zum Artikel »


Klassik-Phänomene

Erlaubt ist, was gefällt

Ein blinder Sänger avanciert zum »Superstar«, die Platten eines ehemaligen Handyverkäufers werden über Nacht zum Megaseller und die Gesänge strenggläubiger Mönche stürmen die Charts. Offensic […]
zum Artikel »


Andris Nelsons

Ein Balte aus Birmingham

Der Dirigent Andris Nelsons ist der netteste – und vielleicht talentierteste – Jungspund seiner Zunft. Wer ihn erlebt, weiß: Nelsons strotzt vor Achtung und Respekt gegenüber der Tradition. 2010 […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Anne-Sophie Mutter

Was treibt Sie an, Frau Mutter?

Im Februar wurde in London das eigens für Anne-Sophie Mutter komponierte Violinkonzert »In tempus praesens« der russischen Komponistin Sofi a Gubaidulina eingespielt. Robert Fraunholzer war bei de […]
zum Artikel »


Erwin Schrott

Ich bin die Diva

Nach Anna Netrebko kommt jetzt ihr Freund Erwin Schrott auf CD heraus. Nun hat der Sänger aus Montevideo zu beweisen, dass er sich auch ohne ihre Hilfe als ein großer Künstler bewährt. […]
zum Artikel »


Gerd Wameling

Callas ist meine Königin

Der Schauspieler Gerd Wameling – bekannt unter anderem als Dr. Fried in der TV-Serie »Wolffs Revier« – ist ein eingefl eischter Klassikliebhaber. RONDO präsentierte er stolz seine riesige Plat […]
zum Artikel »


Lorin Maazel

Der Ausbrecher

Bevor Lorin Maazel im September mit seinem New York Philharmonic Orchestra auf Deutschlandtournee geht, traf ihn Robert Fraunholzer beim Vail Valley Music Festival in den Rocky Mountains und sprac […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Lothar de Maizière

Versteht Angela Merkel etwas von Musik?

Er war der erste und der letzte frei gewählte Ministerpräsident der DDR und später auch noch kurz Minister in Bonn. Doch was nur wenige wissen: Lothar de Maizière begann seinen Berufsweg als Bra […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Marc Minkowski

Kein Freund von gemischtem Salat

Marc Minkowski gilt als Feuerwerker unter den Orchesterchefs. Egal, ob er Barockraritäten, Operette oder Grand Opéra dirigiert: es sprühen die Funken. Robert Fraunholzer traf den Maestro in Mü […]
zum Artikel »


Die Retro-Serie: »Traumland der Operette

Singende Fresswelle

Die Serie »Traumland der Operette« taucht tief hinab in die Abgründe der Operettenseligkeit. Für Robert Fraunholzer tat sich bei den 25 Folgen ein reicher, köstlich abgehalfterter Kosmos auf – […]
zum Artikel »


Max Emanuel Cencic

Mocca Faux

Unser Kritiker, der alte Opernfuchs und superbe Stimmenkenner Karl Dietrich Gräwe, hielt in einem Blindtest der neuen Rossini-CD des Countertenors Max Emanuel Cencic den Sänger für eine Frau. Rober […]
zum Artikel »


Herbert von Karajan zum 100. Geburtstag

Kehraus mit Karajan-Klischees: Zehn Irrtümer über einen der bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts.

Am 5. April wäre Herbert von Karajan 100 Jahre alt geworden. Seine Frau Eliette hat zu diesem Anlass ihre (wenig ergiebigen) Memoiren herausgebracht. Viele andere werden die altbekannte Kritik am vor […]
zum Artikel »


Stephan Braunfels

Klare Verhältnisse

65 Jahre nach ihrer Entstehung erlebt die Oper »Jeanne d’Arc« von Walter Braunfels im April an der Deutschen Oper Berlin ihre szenische Uraufführung. Mit dem Enkel des Komponisten – dem Archi t […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

»Sexsymbol ist Nebensache«

Die internationale Tenorszene hat – wenn man so will – in letzter Zeit ein wenig Latinoschlagseite. Doch mit Jonas Kaufmann könnte dies bald anders werden. Er beherrscht mit den großen italienis […]
zum Artikel »


Semyon Bychkov

Russische Seele auf Eis

Auch schwierige Charaktere können Liebesehen eingehen. Semyon Bychkov ist seit zehn Jahren Chef des WDR-Sinfonieorchesters. […]
zum Artikel »


Christa Ludwig

»Ich mag keine Opern«

Im März feiert die Mezzosopranistin Christa Ludwig ihren 80. Geburtstag. Im Gespräch mit Robert Fraunholzer nimmt sie kein Blatt vor den Mund: Christa Ludwig über geldgierige Sänger, exaltierte Di […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Die Komische Oper Berlin

Man singt deutsch!

Die Wiege des Regietheaters steht in Berlin: Die Komische Oper, soeben (zusammen mit Bremen) zum »Opernhaus des Jahres« gewählt, feiert in diesem Jahr ihr 60. Jubiläum. Der Ruhm ihres Gründers W […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Rafał Blechacz

»Ich gehe ganz naiv heran«

Wie unverbildet darf man als Klassikjungstar sein? Oder ist das gerade das Geheimnis seines Spiels? Rafał Blechacz (22), Klavierküken und jüngster Gewinner beim Warschauer Chopin-Wettbewerb, soll d […]
zum Artikel »


Julia Fischer

Prima la musica

Aus der Schülerin der Ana Chumachenko ist inzwischen selbst eine Meisterin und Violinprofessorin geworden. Im Interview mit Robert Fraunholzer spricht die große Geigerin über ihre Jugendliebe Glenn […]
zum Artikel »


Marcus Bosch

Auf Karajans Schemel

Der Aachener GMD hat das kleine Stadttheater gehörig aufgemischt. Nicht allein mit kecken Aktionen wie »Brahms satt« steigerte er die Auslastung seines Hauses um 170 Prozent. Dirigenten wie Bosch g […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Evgeny Kissin

"Ich hab Glück bei den Frau´n" - Ein Porträt in sieben Klischees

Alles Vorurteile? Evgeny Kissin (36) gilt als einer der wichtigsten Pianisten der Gegenwart – aber auch als einer der schwierigsten. Über Interviews mit ihm zirkulieren Horrorgeschichten. Robert Fr […]
zum Artikel »


Annette Dasch

Durch wilde Gefilde

Mit ihrem ersten, selbst konzipierten Album ist ihr nicht nur ein optischer Coup gelungen: Annette Dasch gluckst und jubelt, geifert und schmiegt sich durch die wilden Gefilde der Tasso-Zauberin Armid […]
zum Artikel »


Maria Callas

Taille und Tagliatelle

Vor 30 Jahren verstarb in Paris die größte Sängerin des 20. Jahrhunderts. Was ist nicht alles schon über die Callas gesagt und geschrieben worden! Doch was nur Wenige wissen: Die Callas sammelte m […]
zum Artikel »


Magdalena Kožená

"Ich bin maßlos stolz"

Magdalena Kožená (34) gehört zu den erfolgreichsten Mezzosopranistinnen der Welt. Im September singt sie erstmals eine Uraufführung – die Titelrolle der ihr gewidmeten Oper „Phaedra“ von Han […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


The Monsters

125 Jahre Berliner Philharmoniker

Zu ihrem 125-jährigen Jubiläum packen die Berliner Philharmoniker aus: Unerhörtes, Ungespieltes und Unglaubliches. Robert Fraunholzer hat auch ein Ohr für die kleinen Misstöne hinter den Kulissen […]
zum Artikel »


Der flotte Dreier

Trio Wanderer

Das „Trio Wanderer“ streitet, musiziert und teilt miteinander auch „die negativen Seiten des Lebens“. So sagen sie. Robert Fraunholzer traf das französischste Klaviertrio der Welt – mit ein […]
zum Artikel »


Christoph Schlingensief

Der Kampf gegen die vierte Wand

Christoph Schlingensief über den letzten Sommer in Bayreuth, seine anfängliche Angst vor Wolfgang Wagner und den Zusammenhang zwischen dem „Fliegenden Holländer“, brasilianischen Urwäldern und […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Achim Freyer

Bildtheater ist zum Kotzen

„Alice im Wunderland“ ist eine Geschichte voller skurriler, alptraumartiger Bilder. Die koreanische Komponistin Unsuk Chin hat sie für die Bayerische Staatsoper in Töne gesetzt. Der Maler und B […]
zum Artikel »


Nicole Cabell

Große Stimme, schmaler Schnitt

Die Sopranistin, in deren Adern afroamerikanisches, koreanisches und kaukasisches Blut fließt, stammt aus dem sonnigen Kalifornien. Vor zwei Jahren gewann sie mit dem „BBC Cardiff Singer of the Wor […]
zum Artikel »


Nikolai Tokarev

Russendisko

Nikolai Tokarev ist in Japan ein Star, wohnt in Manchester und kommt in Deutschland jetzt mit Chopin und Schubert groß raus. Robert Fraunholzer traf den blonden Russen nach Aufnahmesitzungen in Berli […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Daniel Barenboim

Mahler-Theater

Daniel Barenboim über seinen späten Weg zu Mahler, Israels Intelligenz und den Ausweg aus der Berliner Opernkrise. RONDO-Autor Robert Fraunholzer sprach den nimmermüden Pianisten und Dirigenten kur […]
zum Artikel »


Sergey Khachatryan

"Ich bin zwei Personen!"

Sergey Khachatryan (21) fummelt privat an Autos rum und malt armenische Kirchen. Mit seiner Schostakowitsch-CD zählt er zu den hoffnungsvollsten und meinungsfreudigsten Geigern der jungen Generation. […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

[…]
zum Artikel »


Anna Netrebko

"Ich werde geliebt und geschlagen"

Seit Anna Netrebko vor drei Jahren die erste CD veröffentlichte, scheinen sich große Teile der Klassik nur noch um die hippe Russin zu drehen. Der PR-Tumult brachte die in Krasnodar geborene Sänger […]
zum Artikel »


Angelika Kirchschlager

Verfechterin der Wahrheit

Angelika Kirchschlager (38) gehört zu den populärsten Mezzosopranen der Gegenwart. Ausgebildet von Walter Berry, wurde sie 1993 Mitglied der Wiener Staatsoper. Bei den Salzburger Festspielen debüti […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Esa-Pekka Salonen

Wer hat Angst vor Pierre Boulez?

Der Chefdirigent des Los Angeles Philharmonic Orchestra, der Finne Esa-Pekka Salonen, sprach mit RONDO-Autor Robert Fraunholzer über europäischen Dogmatismus, die besten Konzertsäle der Welt und Al […]
zum Artikel »


Simon Rattles „Planeten“

Griff nach den Sternen

Der Weltraum, unendliche Weiten! Dies sind die Abenteuer von Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern, die unterwegs sind, um jenseits der Holst’schen „Planeten“ mit musikalischen Asteroide […]
zum Artikel »


John Dew & das Staatstheater Darmstadt

Einstürzender Neubau

Zwei Jahre war das Staatstheater Darmstadt eine vielbestaunte Riesenbaustelle. Jetzt eröffnet die zweitgrößte Opernbühne Deutschlands mit einem Trouvaillen-Doppel aus Leoš Janáčeks „Osud“ u […]
zum Artikel »


Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

[…]
zum Artikel »


Götz Alsmann

Mehr Häppchen, bitte!

Er war Brillen- und Krawattenträger des Jahres. Ohne Schmalztolle geht er nicht aus dem Haus. Trotzdem moderiert Dr. Götz Alsmann, Musikologe mit Drang zur Bühne, im ZDF die Klassiksendung „Eine […]
zum Artikel »


Juan Diego Flórez

Der kleine Prinz

Auf dem schmalen Grat des Belcanto leiht er vorzugsweise nachtwandelnden Bellini- oder Donizetti-Sopranen die Schulter. Doch jetzt kehrt Juan Diego Flórez zu den lateinamerikanischen Liedern seiner H […]
zum Artikel »


Leila Josefowicz

Die Farbe Leila

„Schostakowitsch war mein Therapeut“, sagt Leila Josefowicz. Nach Kind und Krise meldet sich das ehemalige Wunderkind und Chanel-Gesicht zurück zur Geige. Ist sie’s wirklich? Robert Fraunholzer […]
zum Artikel »


Klingeltöne fürs Handy

Die klassische Klingelfee

Schluss mit Piep Piep oder seichtem Pop. Der Musikverlag Boosey & Hawkes bietet klassische Klingeltöne zum Runterladen. Ob „Walkürenritt“ oder Schostakowitschs „Hamlet“- Fanfare, „Karelia […]
zum Artikel »


Lang Lang

Der Melodien-Bringer

So viel Pop-Leichtigkeit war selten im Klassik-Business. Der chinesische Pianisten-Schlacks Lang Lang verfügt über die exzentrischste Bühnenperformance seit Glenn Gould und hat mehr schwarzes Wusch […]
zum Artikel »


Pasticcio

[…]
zum Artikel »


Rezensionen

Klassik

Albert Dietrich, Friedrich Gernsheim, Robert Schumann, Robert Volkmann

Cellokonzerte

Alban Gerhardt, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Hannu Lintu

Hyperion/Codaex CDA67583
»


Albert Lortzing

Der Wildschütz

Irmgard Seefried, Waldemar Kmentt, Georg Völker u.a., Orchester der Wiener Staatsoper, Heinz Wallberg

Orfeo C 786102 I
»


Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 "Romantische" (Version 2, 1878-80)

Festivalorchester Luzern, Claudio Abbado

Edition Lucerne Festival
»


Antonio Vivaldi

Armida al campo d’Egitto

Sara Mingardo, Furio Zanasi, Martín Oro, Marina Comparato, Raffaella Milanesi, Monica Bacelli, Romina Basso, Concerto Italiano, Rinaldo Alessandrini

naïve/Indigo 948942
»


Arthur Sullivan

Ivanhoe

Toby Spence, Neal Davies, Geraldine McGreevy, James Rutherford, Janice Watson, Peter Rose, Catherine Wyn-Rogers u.a., Adrian Partington Singers, BBC National Orchestra of Wales, David Lloyd-Jones

Chandos/Codaex CHAN 10578
»


Bedřich Smetana

Die verkaufte Braut

Irmgard Seefried, Waldemar Kmentt, Hilde Konetzni u.a., Orchester der Wiener Staatsoper, Berislav Klobučar

Orfeo C 785092 I
»


Carl Maria von Weber, Engelbert Humperdinck, Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Georges Bizet, Leonard Bernstein

Opera!

Hornisten der Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker
»


Christoph Willibald Gluck

Philémon et Baucis

Les Talens Lyriques, Christophe Rousset

Ambroisie/harmonia mundi AMB9995
»


Christoph Willibald Gluck

Orphée et Eurydice

Juan Diego Flórez, Ainhoa Garmendia, Alessandra Marianelli, Sinfonisches Orchester Madrid, Chor von Madrid, Jesús López Cobos

Decca/Universal 478 2197
»


Diverse

Jérusalem – La Ville des deux Paix: La Paix céleste et la Paix terrestre

Montserrat Figueras, Königliche Kapelle Katalonien, Al-Darwish, Hespèrion XXI, Jordi Savall

Alia Vox/harmonia mundi AVSA9863
»


Diverse

The Metropolitan Opera Centennial Gala

Leontyne Price, Birgit Nilsson, Kiri Te Kanawa, Ileana Cotrubas, Mirella Freni, Eva Marton, Luciano Pavarotti, Plácido Domingo, Nicolai Gedda, Alfredo Kraus u.a., Metropolitan Opera Orchestra, James Levine, Leonard Bernstein u.a.

DG/Universal 073 4538
»


Diverse

George London – Between Gods and Demons

Film von Marita Stocker

Arthaus/Naxos 101 473
»


Diverse

Riccardo Muti: The Verdi Collection

Riccardo Muti, Montserrat Caballé, Plácido Domingo, Nicolai Ghiaurov, Cheryl Studer, Neil Shicoff, Luciano Pavarotti, Mirella Freni, Renata Scotto, Alfredo Kraus, Sherrill Milnes, José Carreras, Ruggero Raimondi, Agnes Baltsa, Orchester des Teatro alla Scala, Philharmonia Orchestra u.a.

Warner 9029594588
»


Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Jean Philippe Rameau

Schubert & Beethoven Live

Grigory Sokolov

DG/Universal 479 5426
»


Frédéric Chopin

Cello-Sonate op. 65, Transkriptionen

Truls Mørk, Kathryn Stott

Virgin/EMI 3 85784 2
»


Gaetano Donizetti

L'elisir d'amore

Rolando Villazón, María Bayo, Bruno Praticò, Jean-Luc Chaignaud, Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Daniele Callegari, Mario Gas

Virgin Classics/EMI 267 2779
»


Gaetano Donizetti, Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini u.a.

Arrivederci

Vittorio Grigolo, Chor des Teatro Regio di Parma, Orchester des Teatro Regio di Parma, Pier Giorgio Morandi

Sony 88697 911342
»


Georg Friedrich Händel

Opernarien für Mezzosopran

Max Emanuel Cencic, Chor des Schweizer Rundfunks, I Barocchisti, Diego Fasolis

Virgin Classics/EMI 694 5740
»


Georg Friedrich Händel

Partenope HWV 27

Karina Gauvin, Philippe Jaroussky, Teresa Iervolino, Emöke Baráth, John Mark Ainsley, Luca Tittoto, Il Pomo d’Oro, Riccardo Minasi

Erato/Warner 2564609007
»


Georg Philipp Telemann

Brockes-Passion

Birgitte Christensen, Lydia Teuscher, Marie-Claude Chappuis, Donát Havár, Daniel Behle, Johannes Weisser, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC 902013.14
»


Gioachino Rossini

Il barbiere di Siviglia

Joyce DiDonato, Juan Diego Flórez, Pietro Spagnoli, Ferruccio Furlanetto, Alessandro Corbelli, Jennifer Rhys-Davies u.a., Chor der Oper Covent Garden, Orchester der Oper Covent Garden, Antonio Pappano, Moshe Leiser, Patrice Caurier

Virgin Classics/EMI 694 5819
»


Giuseppe Verdi

Falstaff

Paul Plishka, Mirella Freni, Marilyn Horne, Barbara Bonney, Susan Graham, Bruno Pola, Frank Lopardo u.a., Metropolitan Opera Orchestra, Metropolitan Opera Chorus, James Levine, Franco Zeffirelli

DG/Universal 073 4532
»


Giuseppe Verdi

Il Trovatore

Raina Kabaivanska, Plácido Domingo, Piero Cappuccilli, Fiorenza Cossotto, José van Dam u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Herbert von Karajan

Arthaus Musik/Naxos 107117
»


Gustav Holst, Ralph Vaughan Williams

Die Planeten, Sinfonie Nr. 4

Gustav Holst, Ralph Vaughan Williams

Naxos 8.11 1048
»


Henry Purcell

Dido & Aeneas

Aurore Ugolin, Reuben Willcox, Deborah York, Vocalconsort Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, Attilio Cremonesi, Sasha Waltz & Guests

Arthaus Musik/Naxos 101 311
»


Igor Strawinski

Der Feuervogel, Symphonie de psaumes

City of Birmingham Symphony Orchestra, CBSO Chorus, Simon Halsey, Andris Nelsons

Orfeo C 804 101A
»


Jaromír Weinberger

Svanda Dudák (Schwanda, der Dudelsackpfeifer)

Christoph Pohl, Marjorie Owens, Ladislav Elgr u.a., Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden , Constantin Trinks

Profil/Naxos PH13039
»


Jean Sibelius, Magnus Lindberg

Violinkonzerte

Lisa Batiashvili, Finnisches Radio-Sinfonieorchester, Sakari Oramo

Sony BMG 88697 12936-2
»


Johan Halvorsen

Orchesterwerke, Vol. 1

Marianne Thorsen, Philharmonisches Orchester Bergen, Neeme Järvi

Chandos/Codaex CHAN 10584
»


Johann Sebastian Bach

Klavierkonzerte BWV 1055, 1056 & 1058

David Fray, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Virgin Classics/EMI 213 0649
»


Johann Sebastian Bach

Sonaten für Viola da Gamba und Cembalo BWV 525-530

Hille Perl, Christine Schornsheim, Lee Santana

DHM/Sony Music 88697 52697-2
»


Johann Sebastian Bach

Matthäus-Passion BWV 244

James Gilchrist, Stephan Loges, Hannah Morrison, Zoë Brookshaw, Charlotte Ashley, Reginald Mobley, Eleanor Minney, Hugo Hymas, Ashley Riches, Alex Ashworth, Jonathan Sells, Monteverdi Choir, Trinity Boys Chor, English Baroque Soloists, John Eliot Gardiner

Soli Deo Gloria/harmonia mundi SDG725
»


Johann Simon Mayr

Medea in Corinto

Elzbieta Szmytka, Mark Milhofer, Lawrence Brownlee, Wojtek Gierlach u.a., Chor des Theaters St. Gallen, Sinfonieorchester des Theaters St. Gallen, David Stern

Oehms Classics/harmonia mundi OC 933
»


Johannes Brahms

Sämtliche Klaviertrios

Trio Wanderer

harmonia mundi HMC 901915.16
»


Johannes Brahms

Die vier Sinfonien

Berliner Philharmoniker, Simon Rattle

EMI Classics 267 254-2
»


Johannes Brahms

Händel-Variationen, 16 Walzer op. 39, Rhapsodien op. 79

Ragna Schirmer

Berlin Classics/Edel 0016652BC
»


Jules Massenet

Manon

Anna Netrebko, Rolando Villazón, Christof Fischesser, Alfredo Daza u.a., Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

DG/Universal 073 4431
»


Kálmán, Lehár, Stolz, Sieczynski, Bernstein u.a.

Favorites (Operetten- und Musical-Lieder)

Klaus Florian Vogt, Münchner Rundfunkorchester, Gerrit Prießnitz

Sony 88843035382
»


Ludwig van Beethoven

Sonaten für Klavier und Violine Nr. 4 op. 23, Nr. 7 op. 30 Nr. 2

Andreas Staier, Daniel Sepec

harmonia mundi HMC 901919
»


Ludwig van Beethoven

Sämtliche Klavierkonzerte

Paul Lewis, BBC Symphony Orchestra, Jiří Bělohlávek

harmonia mundi HMC 902053.55
»


Ludwig van Beethoven

Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Messe in C-Dur op. 86

Emanuel Ax, Joélle Harvey, Kelley O´Connor, William Burden, Shen Yang, San Francisco Symphony Orchestra, San Francisco Symphony Chorus, Michael Tilson Thomas

SFSmedia/Edel 1000642AV2
»


Ludwig van Beethoven, Jean Sibelius

Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Glenn Gould, Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan

Sony BMG 88697 287822
»


Oswald von Wolkenstein

Songs Of Myself

Andreas Scholl, Shield of Harmony, Crawford Young

harmonia mundi HMC 902051
»


Richard Strauss

Ariadne auf Naxos

Hilde Zadek, Hans Hopf, Rita Streich, Sena Jurinac, Joseph Keilberth

Capriccio/Delta 67166/67
»


Richard Strauss

Great Strauss Scenes

Christine Brewer, Eric Owens, Atlanta Symphony Orchestra, Donald Runnicles

Telarc/Inakustik 08031755
»


Richard Wagner

Die Walküre

Eva Johansson, Willard White, Eva-Maria Westbroek, Robert Gambill, Lilli Paasikivi, Mikhail Petrenko, Berliner Philharmoniker, Simon Rattle

BelAir/harmonia mundi BAC 034
»


Richard Wagner, Antonín Dvořák, George Gershwin u.a.

Vorspiel zum 3. Akt aus "Lohengrin", Sinfonie Nr. 9 e-Moll "Aus der neuen Welt", An American In Paris u.a.

New York Philharmonic, Lorin Maazel

Euro Arts/Naxos 2056948
»



Vincenzo Bellini

La Sonnambula

Natalie Dessay, Francesco Meli, Carlo Colombara u.a., Orchester der Oper Lyon, Chor der Oper Lyon, Evelino Pidò

Virgin/EMI 395 138-2
»


Vincenzo Bellini

La Sonnambula

Cecilia Bartoli, Juan Diego Flórez, Ildebrando D’Arcangelo, Gemma Bertagnolli, Liliana Nikiteanu, Peter Kálmán, Javier Camarena, Chor der Oper Zürich, Orchestra La Scintilla, Alessandro de Marchi

Decca/Universal 478 1084
»


Vincenzo Bellini

I Capuleti e i Montecchi

Anna Netrebko, Elīna Garanča, Joseph Calleja, Tiziano Bracci, Robert Gleadow, Wiener Symphoniker, Fabio Luisi

DG/Universal 477 8031
»


Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzerte Nr. 22 Es-Dur KV 482 & Nr. 25 C-Dur KV 503

David Fray, Philharmonia Orchestra, Jaap van Zweden

Virgin/EMI 50999 641964 0 4
»


Wolfgang Amadeus Mozart

Don Giovanni

Dimitris Tiliakos, Vito Priante, Myrtò Papatanasiu, Karina Gauvin, Kenneth Tarver, Christina Gansch, Guido Loconsolo, Mika Kares, MusicAeterna, Teodor Currentzis

Sony 88985316032
»


Wolfgang Amadeus Mozart, Modest Mussorgski, Manuel de Falla u.a.

Sommernachtskonzert Schönbrunn

Wiener Philharmoniker, Daniel Barenboim

DG/Universal 0762733
»


Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann

Klavierkonzerte Nr. 24 c-Moll K 491, a-Moll op. 54

Evgeny Kissin, London Symphony Orchestra, Colin Davis

EMI 3 82879 2
»





Top