Responsive image

Celebrating The Music Of Weather Report

Diverse

Telarc/In-Akustik CD-83473
(58 Min.) 1 CD

Erfasst die Repertoire-Bewegung jetzt auch schon den Fusion-Jazz? Man stelle sich vor: Brave College-Studenten hinter ihren Notenständern mühen sich mit der Musik von Weather Report ab und werden dirigiert von einem, der die Musik von Platte abgehört und in Notenform aufgeschrieben hat!
Doch es sind keine Newcomer, die sich hier mit der Musik der vielleicht einflussreichsten Fusion-Band auseinandersetzen, es sind die Leistungsträger des Genres: Michael Brecker, John Scofield, Marcus Miller, Steve Gadd, David Sanborn, Joe Sample und Dennis Chambers haben selbst Fusion-Geschichte geschrieben, und mit Omar Hakim und Victor Bailey sind sogar zwei Ex-Weather-Report-Mitglieder mit von der Partie. Studio- und Sessionprofis wie Vinnie Colaiuta, Dean Brown, Will Lee runden das eindrucksvolle Line-up ab.
Als Drahtzieher im Hintergrund fungiert der einstige Miles-Davis-Keyboarder Jason Miles, der sämtliche Titel in zeitgemäße Arrangements und Sounds gefasst hat. Herausgekommen ist dabei eine erstaunlich glatte Produktion, überwiegend tauglich für amerikanische „Smooth-Jazz-Radiostationen“ und weitgehend ohne jenen Funken kreativer Energie, der in den Originalaufnahmen aufscheint und auch von den beteiligten Stars entzündet werden kann, wenn man ihnen die nötige Freiheit lässt. Genau das wurde hier aber versäumt.

Jürgen Schwab, 16.03.2000



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Wenn ein zeitgenössischer Komponist kommerziell erfolgreich ist, wird er oft misstrauisch beäugt. Wenn seine Musik auch noch für Laien interpretierbar ist, umso mehr. Eric Whitacre zum Beispiel: 1980 im amerikanische Nevada geboren, charismatisch, Chor-Guru. Er mobilisiert Massen mit seinen selbstkomponierten Liedern und wird in den USA als Komponist und Dirigent begeistert gefeiert, hat die dortigen Klassik-Charts schon früh erobert. Doch seine Chorsätze sind: einfach gut. Und greifen auf […] mehr »


Top