Responsive image

Soul Integration

Monsieur Dubois

Challenge/Sunny Moon 77049
(71 Min.) 1 CD

"What is new, when it all comes round and round again?" beklagt sich Joseph Bowie im Song "You Got Me Thinking". Man weiß gar nicht, was der gute Mann hat – denn wirklich neu ist das, was der Sänger und Posaunist gemeinsam mit dem niederländischen Sextett Monsieur Dubois da anstellt, gewiss nicht. Muss auch keineswegs, wie "Soul Integration" beweist.
Hier lebt das, was man Anfang der 90er als Acid Jazz bezeichnete (und sich wiederum auf den Funk- und Fusionjazz der 70er bezog) machtvoll auf. Was also bedeuten soll: Es gibt schön wabernde E-Pianos, cool meckernde Wah-Wah-Gitarren, tanzbare Grooves und punktgenaue Hardbop-Bläsersätze. Das gemahnt mal an die Brand New Heavies, mal an Weather Report, mal an Dancehall à la Seeed (für die Jüngeren unter uns).
Offensichtlich war das an dieser Stelle hoch gelobte Monsieur-Dubois-Debüt "Ruff" nicht ganz unschuldig daran, dass eine Jazzpunkfunk-Legende wie Bowie sich dazu bereit erklärte, bei dem Nachfolgealbum der Niederländer mitzuwirken. Dass es bei allen fraglos großartigen Momenten (Anspieltipps: "Murw", "Pulpo") nicht ganz an den Erstling heranreicht, liegt allerdings ausgerechnet an Bowie. Die drei Nummern, auf denen er singt, sind nicht unbedingt die stärksten Songs. Aber das war ja auch schon in seiner Band Defunkt stets ein wenig das Problem. Manche Dinge kehren tatsächlich immer wieder.

Josef Engels, 14.03.2008



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Zugegeben: Letzte Woche haben wir mit unserer CD-Empfehlung ganz schöne Hör-Kalorien aufgetischt. Dagegen wirkt das a-capella-Album deutscher Adventslieder von Schwesternhochfünf wie ein Spaziergang im Winterwald: klar, kühl, konzentriert. Die Stimmen beginnen im Einklang wie ein Schwesternkonvent der Hildegard-von-Bingen-Zeit, doch schon, wenn beim Arrangement von „Maria durch ein Dornwald ging“ hörbar ein Geflecht aus Sekunden und Reibungen zu flirren beginnt, zeigt das Album, was in […] mehr »


Top