Responsive image
Carl Maria von Weber, Johann Strauß

Carlos Kleiber – Probe und Aufführung

Orchester des SWR, Carlos Kleiber

Arthaus/Naxos 101063
(102 Min., 1970)

Wie hören sich 'mathematische Geister' an? Und wie Nikotin und Teer? Carlos Kleiber konnte seine Orchestermusiker schon mal in die pure Ratlosigkeit versetzen. Wenn er mit ihnen detailversessen probte und sie zwischendurch immer auch mit sonderlichen Bildern auf die richtige Fährte schubsen wollte. Bei den Live-Aufnahmen aus dem Jahr 1970, die Kleiber bei den Proben mit dem Südfunk-Sinfonieorchester zeigen, sieht man daher schon mal in verdutzte Gesichter gerade unter den etwas älteren Semestern. Aber auch sie merken schnell, dass hier jemand vor ihnen steht, der wirklich alles versucht, sie aus der Reserve zu locken, vom Spieltechnischen und Ausdruck her (was für Kleiber identisch war). Und wohl kein zweiter Dirigent schaffte es auf jenem gleichbleibend exorbitant hohen Niveau wie er. Ob am Opernpult oder eben bei den Rundfunkmusikanten aus dem Schwabenland.
Und Kleiber zog im Vorfeld dafür alle Register. Bei den Schwarz-Weiß-Aufnahmen erlebt man Kleiber nicht nur als Primus inter pares. Mit seinem eingestreuten Understatement und seiner (natürlich gespielten) Unsicherheit, mit seinem entwaffnend jugendlichen Charme und seinen mal plastischen, mal etwas abseitigen Erläuterungen umgarnt und fordert Kleiber das Orchester, bis es nicht anders kann, als in eine neue Klangdimension vorzustoßen. Und bei den ebenfalls dokumentierten Konzertaufführungen der beiden einstudierten Ouvertüren treiben sodann in Webers "Freischütz" die 'mathematischen Geister' ihr brillantes Unwesen. Während es in Strauß' "Fledermaus" heftig verrucht und verraucht zugeht. "Ich will eigentlich gar nichts – ich will, dass SIE wirklich wollen." Diesen Satz hat Kleiber bei den Proben fallengelassen. Das Orchester hat ihn bis aufs i-Tüpfelchen beherzigt.

Guido Fischer, 19.03.2011



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




Top