Responsive image
William Byrd, Matthew Locke, Orlando Gibbons, Alfonso Ferrabosco, Jon Bull u.a.

Fabulous London ‒ Englische Musik für Gambenconsort

Les Escapades, Barbara Leitherer, Andrea Cordula Baur

Christophorus/Note 1 CHR 77369
(62 Min., 10/2012)

Wenn uns die Musikerinnen des Gambenconsorts „Les Escapades“ schon keine Seitensprünge oder sonstigen erotischen Abenteuer (so die erste Bedeutung des Wortes „Eskapade“ in allen romanischen Sprachen) liefern – was schenken sie uns dann? Sie verhelfen uns immerhin zur Flucht (spanisch „escapada“) aus der nüchternen Gegenwart mitten hinein in eine musikalisch ungeheuer kreative und reiche Zeit im 16. Jahrhundert, als sich London zu einer europäischen Handelsmetropole entwickelte und damit auch künstlerisch zu überwältigender Blüte gelangte. Wir begegnen auf unserem Ausflug (englisch „escapade“) durch das London jener Tage musikalischen Promis wie Matthew Locke, Orlando Gibbons, John Bull und William Byrd, die in bewegter Zeit allesamt wertvolle Beiträge lieferten zur genuin englischen Gattung der „consort music“.
Von Gamben gespielt, vermitteln diese polyphon gesetzten Kleinode eine bezwingende Ruhe und ein unübertreffliches Wohlgefühl – zumal wenn in jeder Hinsicht so vollkommen musiziert wird wie von den vier Damen des Ensembles „Les Escapades“, die häufig ergänzt werden durch die Bass-Gambistin Barbara Leitherer und vor allem auch durch die ebenso kompetente wie einfühlsame Lautenistin Andrea Cordula Baur. Letztere mischt sich z. B. in Thomas Simpsons „Bonny Sweet Robin“ zart in das horizontale Liniengeflecht ein und stärkt dezent das vertikale harmonische Gerüst, ohne sich jemals in den Vordergrund zu spielen. Achtung: eine wahrhaft wundervolle CD, deren Bannkreis man nicht so leicht zu entkommen (portugiesisch „escapar“) vermag!

Michael Wersin, 06.07.2013



Diese CD können Sie kaufen bei:



Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Bloß kein BreX-mas: Da haben die Chefunterhändler ganze Arbeit geleistet, damit Theresa May und Jean-Claude Juncker endlich den Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen verkünden konnten. Doch grüne Grenzen und Binnenmarkt-Bestrebungen in Ehren – wie hoch wäre eigentlich der kulturelle Verlust Europas durch den Ausstieg der Briten zu beziffern? Wir meinen, gerade was Advent und Weihnachtszeit angeht ist der Beitrag des Vereinigten Königreichs kaum hoch genug zu schätzen, da die […] mehr »


Top