Suchergebnisse:


ADFGKLMST

Anzahl der Suchergebnisse: 19

A

Julius Weismann

Ausgewählte Lieder

Yvi Jänicke, Birgitta Wollenweber

MDG/Naxos 603 1112-2
»

D

Kurt Weill

Die Bürgschaft

Westminster Symphonic Choir, Orchester des Spoleto Festivals USA u.a., Julius Rudel

EMI 7243 556976 22
»

Roger Quilter, Ivor Gurney, Herbert Howells, Ralph Vaughan Williams u.a.

Down By The Salley Gardens

Bejun Mehta, Julius Drake

harmonia mundi HMC 902093
»

F

Julius Rietz, Johann Benjamin Gross

Fantaisie op. 2, Cellokonzert op. 16, Cellokonzert h-Moll

Klaus-Dieter Brandt, L'Arpa Festante, Riccardo Minasi

Ars Produktion/Note 1 ARS38113
»

G

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 1-20)

Artur Rubinstein, Clara Haskil, Alicia de Larrocha, Arturo Benedetti Michelangeli, Wilhelm Backhaus, Vladimir Horowitz, Wilhelm Kempff, Svjatoslav Richter, Claudio Arrau, Dinu Lipatti, Lhévinne, Rachmaninow, Maurizio Pollini, Murray Perahia, Mikhail Pletnev, Alfred Brendel, Stephen Kovacevich, Emil Gilels, Julius Katchen, Martha Argerich

Philips
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 41-60)

Vladimir Ashkenazy, Alfred Brendel, Alfred Cortot, Clifford Curzon, Nelson Freire, Emil Gilels, Glenn Gould, Friedrich Gulda, Haebler, Clara Haskil, Vladimir Horowitz, Julius Katchen, Wilhelm Kempff, Radu Lupu, Benno Moiseiwitsch, Paderewski, Serkin, Mitsuko Uchida, André Watts, Earl Wild

(Alle Doppel-CDs erschienen bei Philips:
»

K

Julius Weismann

Kammermusik & Klavierwerke

Eckart Sellheim, Neithard Resa, Thomas Palm, Buchberger-Quartett Frankfurt

Signum/Note 1 116-00
»

Johannes Brahms

Klavierstücke op. 116-119

Julius Katchen

Decca 455 247-2
»

Johannes Brahms

Klaviertrios 1 - 3

Julius Katchen, Josef Suk, Janos Starker

Decca 448 092-2
»

L

Franz Schubert

Lieder nach Mayrhofer, Goethe, Schiller, Bruchmann u.a.

Ian Bostridge, Julius Drake

EMI 5 57141 2
»

Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms, Richard Strauss

Lieder Recital

Nathan Berg, Julius Drake

Atma/Musikwelt ACD22571
»

M

Jules Massenet

Manon

Beverly Sills, Nicolai Gedda, Gérard Souzay u.a., Ambrosian Opera Chorus, New York Philharmonia Orchestra, Julius Rudel

Deutsche Grammophon/Universal 474 950 2
»

S

Hans Werner Henze

Sechs Gesänge aus dem Arabischen, Three Auden Songs

Ian Bostridge, Julius Drake

EMI 5 57112 2
»

Franz Schubert, Robert Schumann, Hugo Wolf, Julius Röntgen, Richard Strauss

Sehnsucht

The Gents, Lenneke Ruiten, Thom Janssen, Béni Csillag

Channel Classics/harmonia mundi CCS 30109
»

Robert Schumann

Sinfonien Nr. 2 u. 4 (Urfassung), Ouvertüren zu "Szenen aus Goethes ‚Faust‘" und "Julius Cäsar"

Schwedisches Kammerorchester, Thomas Dausgaard

BIS/Klassik Center BIS SACD 1519
»

Johannes Brahms, Franz Liszt, Frédéric Chopin, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann

Sonate h-Moll, 32 Variationen c-Moll, Sieben Fantasien op. 116 u.a.

Julius Katchen

Audite/Edel 1021419ADT
»

T

Diverse

The Ballad Singer

Gerald Finley, Julius Drake

Hyperion/Codaex CDA 67830
»

Benjamin Britten

The Canticles

Ian Bostridge, David Daniels, Christopher Maltman, Julius Drake

Virgin Classics/EMI 5 45525 2
»

Frederick Delius, Charles Villiers Stanford, Gerald Finzi, Peter Warlock u.a.

The English Songbook

Ian Bostridge, Julius Drake

EMI 5 56830 2
»


 

« zurück

CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der
RONDO-Redaktion

Die Süßwarenhersteller und der Versandhandel scheußlicher Gesichtsvariationen in Latex freuen sich über die mit entsprechendem Marktdruck nach Europa transplantierten Halloweenbräuche. Dass man sein Geld an einem 31. Oktober auch weniger kariös investieren kann, zeigt das Beispiel von Kurfürst Johann Georg von Sachsen, der 1617 einige Mittel aufwendete, um in Dresden den Reformationstag zu würdigen - und nicht nur irgendeinen, sondern gar den hundersten. Dem sich selbst als Vorstreiter der Lehren Luthers empfindenden Fürst dienten die drei Tage der Prachtentfaltung im Dienste des zurecht gerückten Bibelwortes natürlich auch der Selbstdarstellung. Der Oberhofprediger Hoë von Hoënegg, der seine Predigten dieser drei Tage später als Buch herausgab, fühlte sich durch die Musik, die im Rahmen dreier Messen und Vespergottesdienste aufgeführt wurde, so berührt, dass er sie detailliert in seinem Bericht wiedergab. Gottseidank - eine Seltenheit dieser Tage. So können wir seiner Aufzählung mit einiger Wahrscheinlichkeit Werke von Michael Praetorius, der als Mann für's Feine mal wieder aus Wolfenbüttel herüberkam und für den altersindolenten Kapellmeister Rogier Michael aushalf, sowie Heinrich Schütz zuordnen, der sich in zweiter Reihe für seine Lebensstellung vorbereitete. Und auch in dieser Musik war das von Luther übersetzte Wort so wichtig, dass Schütz den Instrumentalisten den Text der Sänger unter die Noten schrieb, damit sie ihn bei ihrem Spiel mitdenken konnten. Ein lange gehegtes Projekt von Roland Wilson ist die Zusammenstellung dieser Werke zu einer protestantischen Festmesse, und gemeinsam mit seinen traumwandlerisch aufeinander eingespielten Ensembles Musica fiata und Capella Ducale gelingt es ihm, die verschwenderische Pracht der Dresdner Hofmusik wieder aufleben zu lassen. Dafür steht ihm die Fülle der von Praetorius beschriebenen Klangfarben in (damals vielleicht nicht einmal erreichter) technischer Perfektion zu Gebote, und seine Solisten - angeführt von den engelsgleich reinen Sopranstimmen von Monika Mauch und Konstanze Backes - sind der Zuckerwürfel, auf dem das kräftige Lutherwort wie von selbst in die Seele des Hörers findet. Falls er nicht vergisst, am Freitag dafür die Haustürklingel abzustellen.