Daniel Barenboim

On Tour

14.12.2017 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
16.12.2017 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
17.12.2017 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
18.12.2017 · Berlin · Philharmonie · im Kalender speichern
23.12.2017 · Berlin · Pierre Boulez Saal · im Kalender speichern
25.12.2017 · Berlin · Pierre Boulez Saal · im Kalender speichern


Gefragt

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Daniel Barenboim, Meister aller Klassen und jetzt 75 Jahre alt, hat inzwischen Schwierigkeiten, sich „die Strümpfe alleine anzuziehen“. Das sagte er in Berlin. „Ich kann nicht mehr spät abends
zum Artikel »

Blind gehört

Michael Barenboim: „Ich erkenne nicht einmal meinen Vater!“

Michael Barenboim wurde 1985 in Paris als (jüngerer) Sohn von Daniel Barenboim und Elena Bashkirova geboren (sowie als Enkel von Dmitri Bashkirov). Nach dem Umzug der Familie nach Berlin wechselte er
zum Artikel »

Daniel Barenboim

Rastlose Tasten

Im November begeht der Pianist und Dirigent seinen 75. Geburtstag. Drei Boxen feiern das und belegen, wie oft dieser musikalische Workaholic das Aufnahmestudio zum zweiten Zuhause gemacht hat.
zum Artikel »

Blind gehört

Saleem Abboud Ashkar: „Das ist doch hoffentlich nicht Michelangeli!“

Saleem Ashkar (früher Saleem Abboud Ashkar), geboren 1976 in Nazareth als Sohn palästinensischer Christen, studierte in London und bei Arie Vardi in Hannover. Bei einem Vorspielen in Tel Aviv hörte
zum Artikel »

Pierre Boulez

Geträumte Klang-Revolution

Das Wiener Konzerthaus widmet dem französischen Klassiker der Avantgarde eine umfassende und prominent besetzte Werkschau.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Die englische Trompeterin Alison Balsom hat den US-Filmregisseur Sam Mendes (51) geheiratet, der durch James Bond-Filme wie „Skyfall“, „Spectre“ und durch „American Beauty“ bekannt wurde.
zum Artikel »

Blind gehört

Alban Gerhardt: „Da spielt ein Charakterschwein!“

Alban Gerhardt, geboren 1969 in Berlin, gehört zu den international erfolgreichsten Cellisten aus Deutschland. Bereits sein Vater Axel Gerhardt war Mitglied der Berliner Philharmoniker. Mit diesem Or
zum Artikel »

Daniel Barenboim

Frisch verliebt

Derzeit dirigiert, begleitet und spielt Barenboim, als befände er sich in einem zweiten Frühling. Und das mehrheitlich mit Erfolg.
zum Artikel »

Café Imperial

Eigentlich hatte er Verdis „Falstaff“ dirigieren wollen. Da ihm das Theater an der Wien eine so teure Eskapade aber (noch) nicht erlaubt, dirigierte René Jacobs erst einmal Antonio Salieris gleic
zum Artikel »

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Dass Daniel Barenboim mit seinen inzwischen auch 73 Jahren etwas kürzer treten würde, kann man weiterhin nicht behaupten. Als Pianist, Konzert- und Operndirigent ist er omnipräsent. Aber tatsächli
zum Artikel »

Martha Argerich

Lodernde Verweigerung

Sie ist ein Wunder an Nonkonformismus, Chaos und klavierspielendem Können: Nicht nur deshalb ist die Pianistin einzigartig.
zum Artikel »

Fanfare

Was wäre wohl los gewesen, hätte Christian Thielemann solches angekündigt: „Die Meistersinger“ als sehr deutsche Einheitsoper zum 25. Feierjubiläum in der alten wie neuen Hauptstadt. Mit der d
zum Artikel »

Hörtest – Brahms, Sonaten op. 120

Spätes Glück

Der alte Brahms hat mit dem Komponieren schon abgeschlossen, da kreuzt ein genialer Klarinettist seinen Weg: Zeit für Herbstgold.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Plácido Domingo zieht Konsequenzen aus den verheerenden Kritiken seines Graf Luna in Verdis „Trovatore“ und singt die Rolle ab sofort nicht mehr. In Berlin, Mailand und Salzburg muss nun umbesetz
zum Artikel »

Wiener Neujahrskonzert

Schönster Schlendrian

Beim Wiener Neujahrskonzert geraten Millionen alljährlich in Verzückung. Aber RONDO bringt Sie diesmal sogar in die Generalprobe.
zum Artikel »

Der Duft der alten Dame: Puccinis "Tosca"

Berlin, Staatsoper im Schillertheater

Ob auch diese „Tosca“ 38 Jahre lang im Repertoire bleiben wird wie die Vorgängerproduktion an der Berliner Staatsoper? Regisseur Alvis Hermanis erklärte im Interview vorab, diese Annahme käme e
zum Artikel »

Sich selbst überlassen: Wagners "Tannhäuser"

Berlin, Staatsoper im Schiller Theater

Der Beginn von Richard Wagners „Tannhäuser“ mit dem verlängerten Venusberg-Bacchanal der Pariser Fassung ist eine der schwierigsten, grausamsten Opernherausforderungen für jeden Regisseur w
zum Artikel »

Café Imperial

Was ist bloß aus der ‚komischen Alten‘ geworden? Früher ein festes Rollenfach (Marcellina, Mrs. Quickly), gehört die übellaunigüberhebliche, intrigante und hässliche Matrone heute unumkehrba
zum Artikel »

Hörtest

Beethoven: "Erzherzogtrio"

Mit dem Klaviertrio B-Dur op. 97 führt Beethoven die von Haydn etablierte Besetzung auf einen neuen Gipfel. Die Uraufführung wird hingegen sein Abschied von der Konzertbühne.
zum Artikel »

Zaren-Dummy: Rimski-Korsakows "Die Zarenbraut"

Berlin, Staatsoper

Dmitri Tschernjakov, der 2011 das Bolschoi- Theater wiederöffnete (mit Glinkas „Ruslan und Ludmila“), ist der zurzeit angesagteste – und wohl teuerste – Opernregisseur aus Russland. Umso
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Tenor, Moderator, Regisseur und Karikaturist Rolando Villazón hat einen Roman geschrieben. Es geht um einen Clown, der die Welt erklärt. „Der Clown befreit uns von der Sklaverei der Seriosität
zum Artikel »

Verdi-CD-Neuheiten

Jubeljahr oder Magerquark?

Quantitativ könnte die CD-Ausbeute einen Nachschlag vertragen, qualitativ aber darf man mehr als zufrieden sein.
zum Artikel »

Alisa Weilerstein

Das Wundertier

Sie ist die einzige Cellistin, die für Daniel Barenboim das Elgar-Cellokonzert spielen darf. Mit dem ersten Cello-Solovertrag der Decca seit 30 Jahren.
zum Artikel »

Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra

Für die Beatles war ich zu hochnäsig

Mit seinem West-Eastern Divan Orchestra haben Daniel Barenboim und Edward Said 1999 ein Vorzeigeprojekt ins Leben gerufen. Abseits der blutigen Grabenkämpfe führt es die arabisch-palästinensische und die israelische Jugend von heute zusammen – in der Musik. Mit Robert Fraunholzer sprach Barenboim über die Bedeutung des Orchesterprojektes, seine Familie und seine Liebe zum deutschen Fernseh-Krimi.
zum Artikel »

Boulevard

Die Zeiten, in denen man Streichquartettformationen nur im Rahmen des strengen Kammermusikgenres antraf, sind ja zum Glück endgültig vorbei. Das Spring String Quartet lässt die Saiten tanzen, heule
zum Artikel »

René Pape

»Ich muss nicht alles machen«

Der Wotan ist wohl für jeden Bassbariton eine Traumpartie, und so wagt sich René Pape nach dem »Rheingold«-Göttervater jetzt in Berlin auch an »Die Walküre«. Mit Manuel Brug hat er sich über zweite Anläufe, mehr und weniger verlockende Rollen und seine Liebe zum Liedgesang unterhalten.
zum Artikel »

Fanfare

Wie sagt der Volksmund so schön: Reisen bildet. Auch wenn so manches Beispiel aus der Geschichte dieses Theorem beinahe kategorisch außer Kraft zu setzen wusste, so will man es gleichwohl als Regel
zum Artikel »

Fanfare

Wollen wir wetten? Ja? Gut, wetten wir. Und behaupten an dieser Stelle mit allem uns gebotenen Ernst, dass die Zahl an musikkundigen Menschen, die Leben und/oder Werk des argentinischen Komponisten Os
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

45 Tage nach seiner Krebsoperation ist Plácido Domingo in Mailand in der Titelrolle von »Simone Boccanegra « auf die Bühne zurückgekehrt – und dabei mit kräftigen Buhs bedacht worden. Das ber
zum Artikel »

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

In der Liederabend-Sparte der Salzburger Festspiele wurden seit jeher nicht ausschließlich die einschlägigen Kunstlied- Stars aufgeboten. Immer wieder einmal bekamen auch die Größen der Opernbühn
zum Artikel »

Fanfare

Wie es die Kulturtradition in Italien so will, gibt es auch in Mailand tagein, tagaus im Grunde kein anderes Thema als – Fußball. Musik, Oper, Theater, all das spielt eine Nebenrolle – bis Anfang
zum Artikel »

Fanfare

Heute wollen wir an dieser Stelle aus gegebenem Anlass einmal kurz das Politische streifen. Alle Musik sei politisch, hat Luigi Nono postuliert. Wer nun glaubt, das sei so dahingesagt, weil es gut k
zum Artikel »

Fanfare

Der Dirigent, die wunderliche Gattung. Herrscher über die Welt, zumindest die der Klänge, und manchmal auch darüber hinaus, wir haben ja alle unseren Canetti gelesen, um zu wissen, wie mächtig die
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Sopranschlange Angela Gheorghiu hat in einem Interview in London ihren Rauswurf an der Lyric Opera of Chicago im vergangenen Jahr als »Promotion- Gag« bezeichnet. Die Sängerin hatte in Chicago Prob
zum Artikel »

Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Wer Gitarre sagt, meint »Los Romeros«: Drei Generationen umfasst das vor 50 Jahren von Celedonio gegründete spanische Familienensemble, das Millionen von Fans begeistert und unzählige Aufnahmen vo
zum Artikel »

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Daniel Barenboim hat in Marseille die Frage nach dem so genannten »Deutschen Klang« ein für alle Mal beantwortet: »Es hängt davon ab, wie man einen Ton anfängt – nicht immer mit Akzent und ni
zum Artikel »

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

»Musik kann zur Schärfung politischer Intelligenz beitragen.« Mit diesem Credo wird der allgegenwärtige Dirigent und Pianist Daniel Barenboim immer mehr zum Bruder im Geiste eines Pablo Casals un
zum Artikel »

Hörtest

Beethovens Klaviersonate »Appassionata«: »Gebrummt, geheult, getobt«

Ein Planet voller Gefahren in Beethovens Klaviersonaten-Kosmos ist die Nr. 23 f-Moll, genannt »Appassionata«. Der Name stammt nicht vom Komponisten, sondern vom Verleger, aber zuerst einmal darf er als Parameter der Kritik dienen: Ist eine Interpretation »leidenschaftlich«, mit allem Licht und allem Schatten? Hält sie die Kräfte im Gleichgewicht, so dass erhitzter und doch gerade noch knapp gezügelter Ausdruck statthat? Thomas Rübenacker hörte sich durch den Berg der Aufnahmen.
zum Artikel »

Fanfare

Einmal muss die Frage gestellt sein. Und da anscheinend niemand auf die Idee kommt, es zu tun, sei es nun an uns, in diese Bresche zu springen und sich hier in aller Öffentlichkeit zu erkundigen: Wan
zum Artikel »

Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Man reibt sich die Augen, wenn man die Trackliste dieser CD überblickt: Erst vier Jahre ist es her, dass Rolando Villazón auf breiter Front mit Einspielungen begann – und schon hat er eine so umfa
zum Artikel »

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Woher hat Daniel Barenboim als Dirigent und Pianist, als Kammermusiker, Talentscout und Orchestergründer nach Jahrzehnten immer noch all die Reserven? Ganz einfach: auch im 65. Lebensjahr hat er eine
zum Artikel »

Daniel Barenboim

Mahler-Theater

Daniel Barenboim über seinen späten Weg zu Mahler, Israels Intelligenz und den Ausweg aus der Berliner Opernkrise. RONDO-Autor Robert Fraunholzer sprach den nimmermüden Pianisten und Dirigenten kurz vor einer Konzertaufführung in der Berliner Philharmonie.
zum Artikel »

Das West-Eastern Divan Orchestra

Aus der Not geboren

Seit 1999 ist Daniel Barenboim mit seinem West-Eastern Divan Orchestra auf musikalischer Friedensmission. Daran haben auch die neuen Feuer und Flächenbrände im Nahen Osten nichts geändert. RONDO-Autor Guido Fischer hatte die Möglichkeit, zwei junge Orchestermitglieder zu befragen.
zum Artikel »

Hoffen auf die Zukunft

West-Eastern Divan Orchestra

Die beste Botschaft am Anfang: Das Konzert in Ramallah hat tatsächlich stattgefunden. Und alles ist gut gegangen. Dass zuvor gebangt wurde, das wiederum wissen nicht so viele. Außer denen, die bei den Vorbereitungen in der Residencia Lantana bei Sevilla dabei waren. Ein Bericht von RONDO-Autor Tom Persich.
zum Artikel »

Brüche und Abgründe

Thomas Quasthoff

Schuberts Liederzyklen bleiben in ihrer Größe und Unausdeutbarkeit ein ewiges Geheimnis. Eines, das Sänger immer wieder dazu gebracht hat, sich ein Leben lang mit ihnen auseinander zu setzen. Auch den Bariton Thomas Quasthoff. Was ihn dabei umtrieb, das verriet er RONDO-Autor Jörg Königsdorf.
zum Artikel »

Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Das Cello ist der Star der großen Melodien, der leichten Melancholie und der sanften Linien. Dass es auch noch im physischen Umriss kurvenreich gebaut ist, passt ins Bild – und es ist sicher kein Z
zum Artikel »

Pasticcio

Nach nur drei Jahren als Intendant verabschiedet sich Alexander Pereira 2014 von den Salzburger Festspielen, um nahtlos das Regiment an der Mailänder Scala zu übernehmen. Bevor aber am 31. August se
zum Artikel »

Pasticcio

Ende 2012 feierte Daniel Barenboim seinen 70. Geburtstag, zugleich verriet der Dirigent, Pianist und Gründer des West-Eastern Divan Orchestra aber auch seinen neuesten Plan: Ins ehemalige Kulissendep
zum Artikel »

Pasticcio

Dietrich Fischer-Dieskau war nicht nur der wohl größte Liedtitan auf Gottes Erden. Der Sänger, der 1948 mit Franz Schubert seine atemberaubende Karriere gestartet hatte, war zudem ein waschechter B
zum Artikel »

Pasticcio

Vor einigen Jahren wurde in Paris auch in der Metro auf großen Plakaten für eine Ausstellung über den großen Filmregisseur Jacques Tati geworben. Lustig sauste er darauf auf einem Fahrrad durch di
zum Artikel »

Pasticcio

Bekanntermaßen konnte Salzburgs größter Sohn einfach nicht mit Geld umgehen. Ständig musste er das wohlverdiente Salär auch spendabel unter die Leute bringen. Wie gut, dass bei den Salzburger Fes
zum Artikel »

Pasticcio

Wenn es nach Volkes Stimme gehen würde, hätte Berlin ein heißdiskutiertes Problem weniger. So wurde gerade das Ergebnis einer Umfrage nicht etwa zum Flughafen-Bau vorgelegt, sondern zur Nachfolge v
zum Artikel »

Pasticcio

Vladimir Horowitz hat es getan. Und auch Krystian Zimerman reist weiterhin ausschließlich mit seinem eigenen Instrument von Konzert zu Konzert. Denn aus welcher Edelschmiede der Flügel in den jeweil
zum Artikel »

Pasticcio

Es geht einfach nicht ohne. Als ob die bunten Feuilletonseiten nur sehnsüchtig darauf warten würden, mit dem neuesten Bayreuth-Klatsch bedruckt zu werden, bietet der Wagner-Clan pünktlich vor Fests
zum Artikel »

Pasticcio

Die Berliner Philharmoniker haben immer sehr klug gewählt. Auch dieses Mal. Kirill Petrenko, das mag ein Name sein, den man außerhalb Deutschlands buchstabieren muss. Der 1972 in Omsk geborene, in V
zum Artikel »

Pasticcio

Dass Daniel Barenboim der Musik eine die Völker verbindende und uralte Gräben überwindende Kraft beimisst, hat er spätestens mit der Gründung seines West Eastern Divan Orchestra deutlich gemacht.
zum Artikel »

Pasticcio

Wenn es ein Land gibt, wo die Oper ständig für Gesprächsstoff sorgt, dann doch wohl nur Italien. Aktuell geht es ausnahmsweise aber mal nicht um Mailänder Intendantenkräche oder Regie-Skandale. Z
zum Artikel »

Pasticcio

Als einmal die „Opernwelt“ traditionell auf die zu Ende gegangene Spielzeit zurückblickte, bekamen gleich drei Regie-Debütanten quasi die Goldene Zitrone verliehen. Es waren die im Filmgeschäft
zum Artikel »

Pasticcio

Vor wenigen Monaten, im März, fand in Jerusalem ein Bach-Festival statt. Und aus dem fernen Eisenach war auch der Leiter des örtlichen Bachhauses zu Gast und hatte als ein Highlight Mendelssohn Bart
zum Artikel »

Pasticcio

Wahrscheinlich hätte Workaholic Daniel Barenboim den Job am liebsten auch noch übernommen. „Direktor der Barenboim-Said-Akademie“ liest sich schließlich gut auf jedem Lebenslauf. Doch eine Frü
zum Artikel »

Pasticcio

„Wie halten Sie es eigentlich mit der Politik?“ Aktuell dürfen sich selbst Künstler jedweder Herkunft und Bestimmung dazu äußern. Denn aus irgendwelchen Gründen auch immer scheinen Schlagerst
zum Artikel »

Pasticcio

Aktuell steht er noch knietief im Graben. Und zwar im Bayreuther Orchestergraben, wo er die schlagzeilenträchtige „Meistersinger“-Inszenierung von Barrie Kosky dirigiert. Musikalisch scheint sich
zum Artikel »

Pasticcio

„Wieder zurück!“ – wer auf die Internetseite der Berliner Staatsoper Unter den Linden klickt, wird direkt mit diesem Ausruf der Freude begrüßt! Zu verdenken ist dieser verbale Glückssprung d
zum Artikel »

Pasticcio

Noch sind die Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU, zwischen Theresa Mays Strategen und den Brüsseler Beamten nicht mal in die heiße Phase eingetreten. Trotzdem hat sich bereits im erst
zum Artikel »



Rezensionen

Camille Saint-Saëns, Antonín Dvořák

Cellokonzert Nr. 1 op. 33, Cellokonzert op. 104

Jacqueline du Pré, Philadelphia Orchestra, Daniel Barenboim, Schwedisches Radio-Sinfonieorchester, Sergiu Celibidache

Teldec/Warner Classics 8573-85340-2
»

Johannes Brahms, Max Bruch

Cellosonaten Nr. 1 und Nr. 2, Kol nidrei

Jacqueline du Pré, Philharmonisches Orchester Israel, Daniel Barenboim

EMI 5 57293 2
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Cosi fan tutte

Dorothea Röschmann, Katharina Kammerloher, Hanno Müller-Brachmann, Werner Güra, Daniela Bruera, Roman Trekel, Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim, Doris Dörrie

TDK/Naxos DV-OPCFT
»

Franz Schubert, Richard Strauss, Hector Berlioz, Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach u.a.

Dame Janet Baker. The great EMI Recordings

Janet Baker, Gerald Moore, Daniel Barenboim, Andre Previn, John Barbirolli, Carlo Maria Giulini u.a.

EMI 903 771 2
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Isaac Albéniz u.a.

Daniel Barenboim - 50 Years On Stage

Daniel Barenboim, div. Orchester und Solisten

EuroArts Arte Edition/Naxos 2050429
»

Johann Sebastian Bach

Das wohltemperierte Klavier (Band I)

Daniel Barenboim

Warner 2564 61553-2
»

Richard Wagner

Der fliegende Holländer

Jane Eaglen, Falk Struckmann, Peter Seiffert, Robert Holl u.a., Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec Classics 8573 88063 2
»

Sergei Prokofjew

Der Spieler

Misha Didyk, Kristine Opolais, Stefania Toczyska u.a., Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim, Dmitri Tcherniakov

C-Major/Naxos 701708
»

Richard Wagner

Die Meistersinger von Nürnberg

Robert Holl, Andreas Schmidt, Matthias Hölle, Peter Seiffert, Emily Magee, Endrik Wottrich, Birgitta Svendén u.a., Orchester der Bayreuther Festspiele, Chor der Bayreuther Festspiele, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 3984-29333-2
»

Franz Schubert

Die schöne Müllerin (inklusive Bonus-DVD mit Tracks aus der "Winterreise")

Thomas Quasthoff, Justus Zeyen, Daniel Barenboim

DG/Universal 477 5940
»

Richard Wagner

Die Walküre, 1. Akt

Plácido Domingo, Deborah Polaski u.a., Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 3984 21484-2
»

Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven u.a.

Dietrich Fischer-Dieskau – Aufnahmen aus den Archiven

Dietrich Fischer-Dieskau, Hartmut Höll, Yehudi Menuhin, Heinrich Schiff, Daniel Barenboim, Aribert Reimann, Gerald Moore

EMI 455431-2
»

Franz Liszt

Eine Faust-Sinfonie

Plácido Domingo, Chor der Staatsoper Berlin, Berliner Philharmoniker, Daniel Barenboim

Teldec/Eastwest 3984-22948-2
»

Richard Strauss

Elektra

Deborah Polaski, Waltraud Meier u.a., Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 4509-99175-2
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Eugen Onegin

Peter Mattei, Anna Samuil, Wiener Philharmoniker, Daniel Barenboim u.a.

DG/Universal 073 4434
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 81-90)

Daniel Barenboim, Alfred Brendel, Casadesus, Shura Cherkassky, Alfred Cortot, Christoph Eschenbach, Edwin Fischer, Andrei Gavrilov, Anton Ginsburg, Myra Hess

(Alle Doppel-CDs erschienen bei Philips:
»

Isaac Albéniz

Iberia (Hefte 1 und 2), España

Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 8573-81703-2
»

Giuseppe Verdi

Il trovatore

Anna Netrebko, Marina Prudenskaya, Gaston Rivero, Plácido Domingo, Adrian Sâmpetrean, Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Deutsche Grammophon/Universal 073 5133
»

Diverse

Im Takt der Zeit

Berliner Philharmoniker, Alfred Hertz, Arthur Nikisch, Jascha Horenstein, Erich Kleiber, Wilhelm Furtwängler, Sergiu Celibidache, Herbert von Karajan, David Oistrach, Simon Rattle, Daniel Barenboim, Claudio Abbado, Kurt Sanderling, Nikolaus Harnoncourt

BPH/Naxos 0001
»

Diverse

Jacqueline du Pré - A Celebration Of Her Unique and Enduring Gift

Jacqueline du Pré, Daniel Barenboim, Pinchas Zukerman, Itzhak Perlman, Zubin Mehta u.a.

Argos/Naxos A 07CN D
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 ("Krönungskonzert")

English Chamber Orchestra, Daniel Barenboim

EMI 5 72055 2
»

Peter Iljitsch Tschaikowski, Felix Mendelssohn Bartholdy

Klavierkonzerte

Lang Lang, Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

DG/Universal 474 291-2
»

Robert Schumann

Klavierkonzerte in a-Moll, b-Moll

Daniel Barenboim, Münchner Philharmoniker, Sergiu Celibidache

EMI Classics 7 24355 74172 1
»

Franz Schubert

Klaviersonaten

Daniel Barenboim

Deutsche Grammophon/Universal 479 2783
»

Franz Liszt

Klavierwerke

Daniel Barenboim

Euro Arts/Naxos 2056748
»

Igor Strawinski, Claude Debussy, Pierre Boulez

Le sacre du printemps, La mer, Notations VII

Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 6 85738 17022
»

Robert Schumann, Claude Debussy, Béla Bartók

Live From Buenos Aires (Sechs Studien in kanonischer Form, „En blanc et noir“, Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug)

Martha Argerich, Daniel Barenboim, Pedro Manuel Torrejón González, Lev Loftus

DG/Universal 479 5563
»

Richard Wagner

Lohengrin

Peter Seiffert, Emily Magee u.a., Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 3984 21484-2
»

Jules Massenet

Manon

Anna Netrebko, Rolando Villazón, Christof Fischesser, Alfredo Daza u.a., Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

DG/Universal 073 4431
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 1

Berliner Philharmoniker, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 0630-16646-2
»

Wilhelm Furtwängler

Sinfonie Nr. 2

Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec 0927 43495 2
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 4

Daniel Barenboim, Staatskapelle Berlin

Staatsoper Unter den Linden
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Sinfonie Nr. 4, Romeo und Julia: Fantasie-Ouvertüre

Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec/Eastwest 0630-13698-2
»

Peter Iljitsch Tschaikowski, Giuseppe Verdi, Jean Sibelius

Sinfonie Nr. 5, Ouvertüre "Die Macht des Schicksals", Valse triste

West-Eastern Divan Orchestra, Daniel Barenboim

Warner Classics 2564 62190-2
»

Ludwig van Beethoven

Sinfonien Nr. 1 bis 9

Soile Isokoski, Rosemarie Lang, Robert Gambill, René Pape, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classic 6 3984 27838 2 8
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Modest Mussorgski, Manuel de Falla u.a.

Sommernachtskonzert Schönbrunn

Wiener Philharmoniker, Daniel Barenboim

DG/Universal 0762733
»

Hector Berlioz, Franz Liszt

Symphonie fantastique, Les Préludes

Daniel Barenboim, West-Eastern Divan Orchestra

Decca/Universal 478 5350
»

Richard Wagner

Tannhäuser

Peter Seiffert, Jane Eaglen, Waltraud Meier, René Pape, Thomas Hampson u.a., Chor der Staatsoper Berlin, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 8573-88064-2
»

Frédéric Chopin

The Warsaw Recital

Daniel Barenboim

DG/Universal 477 9519
»

Richard Wagner

Tristan und Isolde

Ian Storey, Waltraud Meier, Matti Salminen, Gerd Grochowski, Will Hartmann, Michelle DeYoung u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Daniel Barenboim

Virgin Classics/EMI 5193159
»

Igor Strawinski

Violinkonzert in D

Itzhak Perlman, Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 4509-98255-2
»

Sergei Prokofjew, Igor Strawinski

Violinkonzert Nr. 2, Violinkonzert

Itzhak Perlman, Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 4509-98255-2
»

Camille Saint-Saëns

Violinkonzert Nr. 3

Itzhak Perlman, Orchester von Paris, Daniel Barenboim

DG 410 526-2
»

Jean Sibelius, Carl Nielsen

Violinkonzerte

Maxim Vengerov, Chicago Symphony Orchestra, Daniel Barenboim

Teldec/Warner Classics 0630-13161-2
»

Sergei Rachmaninow, Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin u.a.

Vladimir Ashkenazy. Master Musician

Vladimir Ashkenazy, Daniel Barenboim, Itzhak Perlman u.a.

Allegro Films/Naxos A09CN D
»

Richard Wagner

Wagner (Opernszenen)

René Pape, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

DG/Universal 477 6617
»

Pierre Boulez

„Hommage à Boulez“: Dérive 2, Dialogue de l´ombre double, Le marteau sans maître u.a.

Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Michael Barenboim, Hilary Summers, West-Eastern Divan Orchestra u.a.

DG/Universal 479 7160
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Bloß kein BreX-mas: Da haben die Chefunterhändler ganze Arbeit geleistet, damit Theresa May und Jean-Claude Juncker endlich den Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen verkünden konnten. Doch grüne Grenzen und Binnenmarkt-Bestrebungen in Ehren – wie hoch wäre eigentlich der kulturelle Verlust Europas durch den Ausstieg der Briten zu beziffern? Wir meinen, gerade was Advent und Weihnachtszeit angeht ist der Beitrag des Vereinigten Königreichs kaum hoch genug zu schätzen, da die […] mehr »


Top