Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

And The Winner Is ...

50 unabhängige Musikjournalisten können nicht irren: Das beste Opernhaus der vergangenen Spielzeit 2004/2005 steht in Hamburg. Laut der vom Fachmagazin „Opernwelt“ aufgestellten Bestenliste hat der inzwischen nach Amsterdam abgewanderte Generalmusikdirektor Ingo Metzmacher mit Regisseur Peter Konwitschny vorbildlichen Mut zum Risiko und Entdeckerlust bewiesen (siehe auch das Porträt der „Musikstadt Hamburg“ in diesem Heft). Neben den weiteren virtuellen Trophäen u.a. für Hans Neuenfels (Regisseur des Jahres), Pierre Boulez (Dirigent des Jahres) und Busonis „Doktor Faustus“ (Aufführung des Jahres/Stuttgarter Staatsoper) bekamen diesmal gleich drei prominente Opernregie-Dilettanten ihr Fett ab. Die im Filmgeschäft beheimateten Regisseure Doris Dörrie, Volker Schlöndorff und speziell Bernd Eichinger ließen mit ihren Inszenierungen nur ein „Desaster“ zurück. Opernintendanten sollte das eine Lehre sein.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 5 / 2005



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Da Capo

Berlin, Staatsoper

Als „besten Opernregisseur der Welt“ titulierte Intendant Jürgen Flimm den verstorbenen […]
zum Artikel »

Da Capo

Weimar, Nationaltheater: Franz Liszts/David Trippetts (Rekon.) „Sardanapale

Ein Liebespaar weiß nicht mehr so genau, ob es noch zusammenbleiben soll. Die Zweisamkeit scheint […]
zum Artikel »




Top