Startseite · Klang · Magazin

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Eidgenössisch erstklassig

Als sich David Zinman 2014 als Chefdirigent vom Züricher Tonhalle Orchester verabschiedete, ging – wie man so sagt – eine Ära zu Ende. 19 Jahre hatte man zusammengearbeitet, dabei auch zahlreiche Tonträger etwa mit sämtlichen Sinfonien von Beethoven und Mahler eingespielt, mit denen sich das Orchester in der internationalen Spitzenliga positionierte. Selbstverständlich findet sich dieses Team nun ebenfalls in der Box, mit der das Orchester seinen 150. Geburtstag feiert. So dirigiert Zinman Mahlers Zweite sowie Richard Strauss. Im Gegensatz zu den üblichen Jubiläums-Boxen sind diese Einspielungen aber kein neuerlicher Aufguss. Alle Aufnahmen stammen aus den Archiven der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) und erscheinen nun erstmals auf CD. Die frühesten Tondokumente werden vom Berner Volkmar Andreae geleitet, der stolze 43 Jahre, von 1906 bis 1949, Chefdirigent war. Die Riege seiner Nachfolger zeigt sich – bis auf den heute vergessenen Erich Schmid – äußerst namhaft besetzt. Hans Rosbaud, Rudolf Kempe, Gerd Albrecht, Christoph Eschenbach und Hiroshi Wakasugi sind hier neben Beethoven, Schubert und Schumann auch mit selten zu hörenden Stücken zu erleben – etwa Busonis Konzert für Klavier, Orchester und Männerchor, einer Sinfonie von Albert Moeschinger sowie der Oper „Penthesilea“ des Schweizers Othmar Schoeck, der selbst 1943 eine Schumann-Sinfonie dirigierte. Hinzu kommen noch Live-Mitschnitte von Gastdirigenten wie Frans Brüggen, Heinz Holliger und Markus Stenz, der sich mit Dieter Amman einem der aktuell angesagtesten Schweizer Komponisten widmete. Ab 2019 geht die Erfolgsgeschichte weiter – wenn Paavo Järvi eine neue Chefdirigenten- Ära einläutet.

Celebrating 150 Years (14 CDs)

Tonhalle Orchester Zürich

Sony

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 2 / 2018



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Daniel Hope

Auf den Spuren eines Stargeigers

Für „Der Klang des Lebens“ wurde der Violinist ein Jahr lang von der Filmkamera begleitet. […]
zum Artikel »

Gefragt

François Leleux

Der Seelenbohrer

Mit den „Esterházy-Konzerten“ gelingt dem Oboisten ein köstlicher Urknall für sein […]
zum Artikel »




Top