Startseite · Klang · Magazin

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Die Moldau im Wohnzimmer

Bereits 2016 legten die Bamberger Symphoniker unter ihrem damals brandneuen Chef Jakub Hrůša ein vielfach gerühmtes Smetana-Statement ab. Im Juli 2019 entschied man sich dann für eine zweite Gesamteinspielung – die sich aber diesmal an alle audiophilen Klangkulinariker richten sollte. Und fuhr alles auf, was dieses 3 LP-Set zu solch einem fantastischen Ohrenschmaus macht. Im „Direct-to-Disc“-Verfahren wurde die Aufnahme mitgeschnitten bzw. direkt auf Vinyl aufgenommen. Ohne technische Reibungsverluste konnte die von gerade einmal vier Mikrofonen eingefangene Aufführung festgehalten werden. Der Aufwand hat sich angesichts dieses breit- und tiefengestaffelten Klangergebnisses und -erlebnisses wahrlich gelohnt. Leider hat die nobel aufgemachte Vinyl-Box nur einen Wermutstropfen: Sie ist auf 1.111 Exemplare limitiert. Wer da nicht schnell zugreift, ist selbst Schuld.

Smetana

Má vlast

mit Bamberger Symphoniker, Hrůša, 3 LPs

Accentus/Naxos

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 5 / 2020



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Blind gehört

Zuletzt erschienen:

Maurice Steger: „In welcher Sprache gurgelt sie denn?“

zum Artikel »

Gefragt

Neue Beethoven-Lektüre

Abhängig von der Muse

Auch der Büchermarkt feiert Beethovens 250. Geburtstag beachtlich und mit zum Teil verblüffffend […]
zum Artikel »




Top