Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) Andreas Hechenberger

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Mozart trotz Corona

Es war ein Wagnis. Aber es hat problemlos funktioniert. Während im Sommer nahezu alle Festivals abgesagt worden waren, gingen die Salzburger Festspiele in verschlankter Form erfolgreich über die Bühne. Und da danach keine erhöhten Infektionszahlen bekannt wurden, trotzt man an der Salzach nun mit der Mozartwoche Corona ein zweites Mal (21.-31.1.2021, www.mozarteum.at). Knapp 60 Veranstaltungen umfasst das von Intendant Rolando Villazón zusammengestellte Programm. Mit dabei sind unter anderem die Wiener Philharmoniker unter Daniel Barenboim, Martha Argerich, András Schiff mit seiner Cappella Andrea Barca, Thomas Hengelbrock sowie das von Mitsuko Uchida geleitete Mahler Chamber Orchestra. Und als besondere Mozart-Klangkugel präsentiert Pianist Robert Levin ein erst jüngst entdecktes, 94 Sekunden dauerndes Klavierstück von Mozart, das dieser wahrscheinlich 1773 in Italien geschrieben hat.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 6 / 2020



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Herbstgold

Haydn und mehr …

Ein Schlüssel, um sein Festival auch im internationalen Vergleich auf Augenhöhe zu halten, ist […]
zum Artikel »

Da Capo

Wien (A), Staatsoper: Georg Friedrich Händels „Alcina“

Eine „wüste Insel“, das geht schon in „Ariadne auf Naxos“ als Schauplatz nicht gut. Auf […]
zum Artikel »




Top