Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) Pixabay

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Hochtouriges Vinyl

Immer wieder wollte man sie zu Grabe tragen. Doch die gute alte Vinyl-Scheibe ist nicht nur widerspenstig, sondern erfreut sich steigender Beliebtheit. So bot kürzlich selbst eine riesige Discounter-Kette online einen Schallplattenspieler an – für knapp 60 Euro. Wahre Vinyl- und Hi-Fi-Freaks greifen da aber lieber andernorts zu, etwa bei der Schweizer Edel-Firma „Goldmund“, die einen Schallplattenspieler für dezente 230.000 Euro verkauft (dafür ist ein 7 kg(!) schwerer Tonarm dabei). Jedenfalls sorgt der steigende Verkauf von Schallplatten auch für einen höheren Umsatz bei den analogen Abspielgeräten. So hat gerade eine Analyse ergeben, dass 2020 im Vergleich zum Vorjahr 10 Prozent mehr Schallplattenspieler verkauft worden sind. Und auch bei den Platten gab es im 1. Halbjahr 2020 ein Umsatzplus von 4,6 Prozent. Einer der Gründe für diesen Erfolg liegt laut Sara Warneke von der gfu Consumer & Home Electronics GmbH darin, dass „viele Menschen offensichtlich diesen ‚entschleunigten‘ Musik-Genuss mögen.“ Exakt.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 1 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Testgelände

Claudio Monteverdi

Göttliches Echo

Vor 450 Jahren wurde in Cremona Claudio Monteverdi geboren. Zum Jubiläumsjahr haben sich unter […]
zum Artikel »

Pasticcio

Original-Wagner

2015 staunte die Wagner-Fangemeinde nicht schlecht, als ein ausgestorbenes Instrument plötzlich […]
zum Artikel »




Top