home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Responsive image
Thomas Tallis

Queen Katherine Parr & Songs Of Reformation

Alamire, Fretwork, David Skinner

Obsidian/Note 1 OBSCD716
(75 Min.)

Thomas Tallis‘ große Marienmotette „Gaude gloriosa Dei Mater“, ein Stück von fast 20 Minuten Dauer, wurde bereits im vergangenen Jahr vom Ensemble Contrapunctus auf CD präsentiert. Hier nun erklingt sie sogar in zwei verschiedenen Versionen und damit innerhalb eines neuen historischen Zusammenhangs: Im Jahre 1978 nämlich wurden im Corpus Christi College beim Renovieren Fragmente einer Notenhandschrift gefunden, die Tallis‘ ursprünglich auf einen lateinischen Text komponierte Musik mit englischen Worten unterlegt enthalten. Dieser englische (und nicht marianische) Text wurde mittlerweile identifiziert als von Katherine Parr, der sechsten Frau von Heinrich VIII., stammend. Er gehört wohl in den Umkreis der damaligen Bemühungen um eine englischsprachige Liturgie, die am Anfang der Geschichte der Anglikanischen Kirche steht. David Skinner und sein Vokalensemble Alamire präsentieren Tallis‘ Musik hier sowohl in der lateinischen wie in der englischen Version und rahmen damit das Programm, das als weiteres größeres Element außerdem eine englischsprachige Litanei aus dem Jahre 1544 enthält, die in dieselbe Zeit der liturgischen Neuorientierung gehört. David Skinners eigener Einführungstext klärt über diese Zusammenhänge auf.
Desweiteren werden kürzere geistliche Werke von Tallis, größtenteils mit englischem Text, präsentiert, einige davon allerdings von Instrumenten vorgetragen – hier kommt das brillante Gamben-Ensemble Fretwork ins Spiel, das in diesem Programm zu Gast ist und in den von Gamben allein gespielten Nummern den nun textlosen musikalischen Satz gewissermaßen „verobjektiviert“. Alles in allem eine gelungene Hommage an Thomas Tallis, einen der vielen englischen Renaissance-Komponisten, die im Spannungsfeld zwischen den christlichen Denominationen unbeirrt wundervolle Werke geschaffen haben, deren schier vollkommene musikalische Substanz von den Streitigkeiten um den wahren Glauben nichts erahnen lässt.

Michael Wersin, 06.01.2018



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top