home

N° 1282
03. - 09.12.2022

nächste Aktualisierung
am 10.12.2022



Responsive image
Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Strauss

„Liebende“ (Lieder)

Katharina Konradi, Daniel Heide

CAvi/harmonia mundi 8553171
(67 Min., 7/2020)

Es ist fast zu schön, um wahr zu sein: Nicht sehr häufig hat man mit einer Gesangsstimme zu tun, die so mühelos und störungsfrei läuft wie der leichte, helle Sopran von Katharina Konradi. Die 1988 in Kirgisistan geborene Sängerin erfreut mit einem Programm aus Liedern von Strauss, Mozart und Schubert. Hochkompetent begleitet wird sie von Daniel Heide, der bei Schuberts „Die Junge Nonne“ sein Meisterstück vollbringt: Überaus dezent und mit höchster Präzision gelingen ihm die durchgehenden Tremoli in der rechten Hand, und links poltert niemals auch nur einer der Oktavgänge hervor. So feinfühlig begleitet kann Katharina Konradi auch in dieser eher dramatischen Nummer die ganze Bandbreite ihres leicht-lyrischen Zaubers entfalten. Es ist, so denkt man zunächst, vielleicht ein wenig der Sopranlage geschuldet, dass der Text dabei nicht immer an allererster Stelle zu stehen scheint. Indes: Mozarts „Abendempfindung“ bewegt sich doch weitestgehend im Bereich der oberen Mittellage, wo auch ein Sopran noch sehr textaffin agieren können sollte. Dass auch hier die Darbietung nicht in allererster Linie vom Wort auszugehen scheint, dass vielmehr eine gewisse Melodienseligkeit im Vordergrund steht, ist der Wermutstropfen, der sich durch das ganze Programm zieht: Auch Straussʼ „Du, meines Herzens Krönelein“ sollte sogleich in der initialen Anrede deutlich mehr Konsonanten-basierte Emphase aufweisen, und auch die mikrostrukturelle Gegliedertheit der Melodien durch kleine und kleinste deklamatorische Nuancen bleibt im weiteren Verlauf etwas auf der Strecke. An diesem Punkt wäre, wenn die Liebe zum Lied bei Katharina Konradi doch so ausgeprägt ist, noch nachzubessern.

Michael Wersin, 17.04.2021



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wohl kaum ein Künstler hat so viel für die Entwicklung und Erneuerung des argentinischen Tangos getan wie der argentinische Komponist und Bandoneon-Virtuose Astor Piazzolla. 2021 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert, aus diesem Anlass spielte der junge dänische Akkordeonist Bjarke Mogensen in jenem Jahr ein Album mit den wichtigsten Werken des Tango-Nuevo-Königs ein. Als musikalische Partner für dieses Projekt wählte er seinen Landsmann Mathias Heise, der zu den führenden […] mehr


Abo

Top