home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Responsive image
Louis de Caix d’Hervelois

„Dans le sillage de Marin Marais“ (Pièces de viole u. a.)

La Rêveuse

harmonia mundi HMM 902352
(68 Min., 9/2020)

Musik eines fast Vergessenen: Mehr als überschaubar ist die Anzahl der Tonträger mit Werken von Louis de Caix d’Hervelois, und nicht mal von dem Wenigen ist alles lieferbar. Dabei war der 1759 mit 82 Jahren verstorbene Franzose zu Lebzeiten kein Unbekannter, und er bescherte, wie Florence Bolton in ihrem informativen Beihefttext sinngemäß formuliert, der Bass-Gambe noch einige Jahre zusätzliche Lebenszeit – als die Instrumentenfamilie, zu der sie gehört, längst weitgehend der jüngeren Violinen-Familie den Platz geräumt hatte. Florence Bolton vermag ihre im Text erkennbare Zuneigung zur Musik Caix’ selbstverständlich auch durch ihr brillantes, beseeltes Spiel auf der Bass- und der exquisiten Diskantgambe wirkungsvoll zum Klangerlebnis werden zu lassen: Gemeinsam mit ihrem perfekt aufeinander eingespielten Ensemble aus Emily Audouin (Bass-Gambe im Continuo), Carsten Lohff (Cembalo) und Benjamin Perrot (Barockgitarre und Theorbe) vermittelt sie der Hörerschaft den stillen Zauber der höchst filigranen, sensibel-eleganten Suitensätze Caix’. Und der Flötist Serge Saitta steuert eine weitere Suite für die Traverse bei. Die gelungene Produktion ist ein weiterer Mosaikstein im seit Jahren beständig wachsenden Aufnahmen-Fundus selten zu hörender Kammermusikschätze des europäischen Barocks, musiziert in historisierender Aufführungspraxis und erst dadurch in der Fülle ihrer Schönheit genießbar.

Michael Wersin, 27.11.2021



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top