home

N° 1272
24. - 30.09.2022

nächste Aktualisierung
am 01.10.2022



Responsive image

„For You“

Olivia Trummer

Warner 5054197118708
(51 Min., 5/2021)

Olivia Trummer ist in vielen verschiedenen Welten zuhause: Sie studierte Jazzklavier in New York, fühlt sich aber auch der Klassik sehr verbunden (unter anderem eröffnete sie Dezember 2019 in Bonn offiziell das Beethovenjahr) und spielte unlängst gar in einem italienischen Film mit (Lamberto Sanfelices „Futura“). Da ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das inzwischen neunte Album der gebürtigen Stuttgarterin fernab der Heimat aufgenommen wurde – in Mailand. Was nicht nur am Lockdown lag, der Trummer in Norditalien ereilte, sondern auch daran, dass ihre Trio-Partner Italiener sind: Rosario Bonaccorso am Bass und ihre Lebensgefährte Nicola Angelucci an den Drums.
Anstatt europäisch mediterran klingt „For You“ jedoch ziemlich süd- und nordamerikanisch. Die Komponistin Trummer hat nämlich so einiges an Einflüssen aus dieser Himmelsrichtung verinnerlicht. Da reicht die Palette von der Balladenkunst des Great American Songbook über die luftige Leichtigkeit des Bossa Nova bis hin zu lässigem Neo-Soul und avanciertem Pop-Kunstlied à la Michael Franks oder Donald Fagen. Dabei hält die Pianistin und Sängerin nicht viel davon, sich das Leben allzu leicht zu machen. So süffig die Stücke zuweilen auch perlen mögen, bergen sie doch in puncto mäandernder Melodieführung viele Herausforderungen an den Gesang.
Trummer begreift ihre Stimme eben nicht als schnöden Text-Lieferdienst, sondern als komplex zu bedienendes Instrument. Und als solches wird es auf „For You“ wiederholt im Unisono mit dem Klavier, Fabrizio Bossos Trompete und Kurt Rosenwinkels Normal- und Baritongitarre eingesetzt. Nicht nur, weil Trummer auf Augenhöhe mit den beiden fabelhaft aufspielenden Gästen agiert, lässt sich über die Aufnahme sagen: Sie dürfte die bislang reifste der vielfach talentierten Deutschen sein.

Josef Engels, 19.03.2022



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Eigentlich plante Gustav Holst eine Pianistenkarriere, eine Nervenentzündung im rechten Arm zwang ihn jedoch dazu, sich umzuorientieren. So wandte er sich der Komposition zu und begann ein Kontrapunktstudium in Oxford. Sein Kollege Ralph Vaughan Williams hatte bereits zwei Jahre in London studiert und war anschließend nach Cambridge gegangen. 1895 trafen sich schließlich beide am Londoner Royal College of Music, daraus entstand eine der dauerhaftesten Freundschaften in der britischen […] mehr


Abo

Top