Responsive image
Johann Sebastian Bach

Sonaten und Partiten für Violine solo – Folge 1

Rachel Podger

Channel Classics/Helikon CCS 12198 
(76 Min., 04/1998) 1 CD

„Wenn ich früh am Morgen Musik von Johann Sebastian Bach höre, beginnt der Tag meistens mit Elan“, schreibt die junge Geigerin Rachel Podger im Beiheft. Genau dieser Elan scheint bei ihrem Bach-Spiel durch die stimulanztötenden, zur Perfektion zwingenden Studioumstände auf der Strecke geblieben zu sein. In den schnellen Sätzen tritt an Stelle impulsreicher, dynamischer Lebendigkeit kontrolliert-starre Hurtigkeit. Bei langsamen Sätzen wird fast Note für Note zelebriert. Rachel Podgers Text zeigt mehr und Überzeugenderes von ihren Bach-Vorstellungen als ihr Spiel.

Wolfgang Wendel, 01.01.1970



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

God Save the King, Rule Brittania, Tochter Zion. Was findet man nicht alles im Beethovenschen Œuvre, genauer gesagt unter den Variationswerken, wenn man nur ein bisschen in dem gräbt, was üblicherweise nicht zur Aufführung gebracht wird. Und so ist diese Gesamteinspielung der Werke Ludwig van Beethovens für Violoncello und Klavier von Nicolas Altstaedt und Alexander Lonquich zuallererst repertoiretechnisch interessant. Zumal sie die gesamte stilistische Bandbreite im Schaffen Beethovens […] mehr »


Top