Responsive image

Come By Me

Harry Connick Jr.

Columbia/Sony 491702 2
(62 Min., 7/1998) 1 CD

Harry Connick Jr. ist ein erstaunliches Multitalent. Als Sänger führt er die Frank-Sinatra/Bing-Crosby-Tradition fort, als Arrangeur seiner eigenen Big Band, die er hier gelegentlich mit Streichern verstärkt, knüpft er an die fetzenden Sounds der Begleitorchester seiner Sänger-Idole an und als Pianist reicht sein Spektrum von New-Orleans-Honky-Tonk bis Bebop.
Mit all diesen Fähigkeiten ist er auf „Come By Me“ zu hören. Das Programm aus dreizehn Songs für Sänger und Orchester wechselt zwischen Originals und Standards und wird kräftig swingend vorgetragen. Hier feiert ein Tausendsassa des Entertainment ein Fest seines Könnens und dabei werden noch herausragende Instrumentalsoli von Kollegen kredenzt – und das ist doch schon eine ganze Menge.

Thomas Fitterling, 30.04.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das Fünfte Element: Als Protegée des 3. Duke of Essex lässt sich 1714 der italienische Violinist Francesco Geminiani in London nieder, unterrichtet und komponiert. Während Georg Friedrich Händel (letztlich erfolglos) versucht, der italienischen Oper ein Standbein in der Weltstadt zu verschaffen, ist Geminiani als Virtuose erfolgreich. Erst auf Konzerttournee durch Irland, dann auch in London selbst. Den Durchbruch verschafft ihm aber die Bearbeitung eines Meisterwerks: Seine Concerti […] mehr »


Top