Responsive image

Legends Of Acid Jazz

Johnny "Hammond" Smith

Prestige/ZYX PRCD-24177-2
(70 Min.) 1 CD

Erneut unters Volk gelangen jetzt unter dem modisch beliebigen Serientitel “Legenden des Acid Jazz” die zwei Originalalben “Soul Talk” und “Black Feeling” (1969) von Johnny "Hammond" Smith (der wohl nicht mit dem gleichnamigen Westküsten-Gitarristen verwechselt werden wollte): Mit ostinaten Basslinien und dem beatbetonten Spiel der Schlagzeug-Legende Bernard Purdie schielen sie schamlos direkt in Richtung Tanzfläche - ein Unterfangen, das Smith, sein Gitarrist Wally Richardson und von den Bläsern vor allem der Saxofonist Rusty Bryant durch bluesgesättigte Beiträge nach Kräften unterstützen.

Mátyás Kiss, 30.04.1997



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Es gibt zwei Arten von Variationswerken. Die einen machen ganz banal ihrem Namen alle Ehre und variieren etwas, in der Regel eine Melodie. Die anderen gehen darüber hinaus. In die erste Kategorie fallen unter anderem auch Werke prominenter Jubiläumskomponisten, die man getrost in der Schublade lassen kann. In die zweite Kategorie fällt eher wenig. Als Igor Levit sich 2015 den großen pianistischen Variationswerken widmete, durften zwei natürlich nicht fehlen. Klar, Beethovens […] mehr »


Top