Responsive image

Awakening

Leon Parker

Columbia/Sony CSK 41100
(51 Min.) 1 CD

Ein Fest für alle Freunde des Schlagwerks hat Leon Parker auf seiner neuen CD ausgerichtet: Mit derselben bunten Besetzung wie auf dem vielgelobten Album “Belief” hat er in der Art eines Zuckerbäckers eine rhythmische Lage auf die andere geschichtet und die Torte mit Steve Wilsons Saxofon oder Lis Parkers Flöte als melodischen Zierat gekrönt, um schließlich ein perfekt organisiertes Feuerwerk der Perkussion abzubrennen.
Parkers Handtrommel-Techniken beerben den karibischen und südamerikanischen Raum ebenso wie den Mutterkontinent Afrika, von dem diese Traditionen (als musikalisches Erwachen der Menschheit) ihren Ausgang nahmen. Auf das genresprengende Talent des Ex-Jazzers Leon Parker paßt am ehesten Duke Ellingtons Ausdruck höchster Anerkennung: “beyond category”.

Mátyás Kiss, 30.04.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Es gibt zwei Arten von Variationswerken. Die einen machen ganz banal ihrem Namen alle Ehre und variieren etwas, in der Regel eine Melodie. Die anderen gehen darüber hinaus. In die erste Kategorie fallen unter anderem auch Werke prominenter Jubiläumskomponisten, die man getrost in der Schublade lassen kann. In die zweite Kategorie fällt eher wenig. Als Igor Levit sich 2015 den großen pianistischen Variationswerken widmete, durften zwei natürlich nicht fehlen. Klar, Beethovens […] mehr »


Top