Responsive image

Music Is My Life

Diane Schuur

Atlantic/Eastwest 7567-83150-2
(56 Min., 1998) 1 CD

Die blinde weiße Sängerin Diane Schuur legt ihr erstes Album für das legendäre Atlantic-Label vor. Firmengründer Ahmet Ertegun hat es selber produziert. Diane Schuur steht in der Tradition der großen Interpretinnen des Great American Songbook. Mit einer fast mädchenhaften und doch wissenden Frische vermeidet sie allerdings all das Plüschige, das man mit dieser Tradition verbindet. Phrasierungsimprovisation im Sinne einer Billie Holiday ist ihre Basis; dabei reichen ihre Stimmfähigkeiten durchaus in die Nähe einer Sarah Vaughan.
Wie bei den klassischen Billie-Holiday-Aufnahmen gibt es auch hier eine ideal besetzte Combo mit bewegend kontrastierenden Instrumentalsolisten, allen voran der Pianist Alan Broadbent und der Saxofonist Nino Tempo. Auf zwei Nummern zeigt Diane Schuur, dass sie sich selber kompetent am Klavier zu begleiten weiß, und mit der so nachhaltig von Bill Evans geprägten Miles-Davis-Komposition “Nardis” katapultiert sie sich rein instrumental mit ihrem Trio in die Phalanx großer Pianistinnen.

Thomas Fitterling, 28.02.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Hereinspaziert in die Boulangerie! So wurden die wöchentlichen Treffen bei den Komponistinnenschwestern Lili und Nadia Boulanger liebevoll von ihren Schülern genannt. In der Boulangerie analysierte man Fugen, tauschte sich aus, spielte neue Werke. Die hiervon abgeleitete Konzertreihe des Boulanger-Trios folgt diesem Ansatz; mit ihr möchten Birgit Erz, Illona Kindt und Karla Haltenwanger zeitgenössische Komponisten und Komponistinnen durch Begegnungen dem Publikum vermitteln. Auf der […] mehr »


Top