Responsive image

Duet For Eric Dolphy

Rudi Mahal, Aki Takase

Enja/Helikon 9109-2
(42 Min., 5/1997) 1 CD

Die Japanerin Aki Takase verbindet einzigartig die Formenwelt der Jazztradition mit eruptivem Freiheitsgestus. Dabei ist der Einsatz ihrer Mittel immer von strenger stilistischer Disziplin geleitet. Ihre neue CD ist eine Hommage an die Musik des legendären Eric Dolphy. Als Partner von Charles Mingus, Ornette Coleman und John Coltrane war er Wegbereiter des modernen Bassklarinettenspiels. Wie in seinem flirrenden Spiel verband er auch in seinen Kompositionen den vitalistisch virtuosen Ansatz eines Charlie Parker mit der grenzüberschreitenden Suche nach unbedingter spiritueller Abstraktion.
Natürlich ist Aki Takases musikalischer Partner, der Bassklarinettist Rudi Mahal an diesem Genius nicht vorbeigekommen. Wie aufwühlend und spannend er die Tonsprache seines Vorbildes weiterentwickelt, wird auf dieser großartigen CD deutlich. In inniglichem Zusammenspiel erfährt die Musik Eric Dolphys eine tief ehrliche Interpretation, die in die Zukunft weist.

Thomas Fitterling, 31.01.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Barockmusik für die Gegenwart aktualisieren? Ein kniffliges Unterfangen. Doch wenn sich einer bzw. eine mit heiklen Crossover-Begegnungen auskennt, dann die Klassik-Band „Spark“, die schon mit ihrem letzten Alt-trifft-auf-Neu-Album „On the Danceflor“ einiges gewagt und sicher auch den ein oder anderen Klassikfreund verschreckt hatte. Nun hat sich Spark also die Barockmusik für einen frischen Anstrich vorgenommen – und möchte mit dem Album „Be Baroque!“ Stimmungen verstärken […] mehr »


Top