Responsive image
Tōru Takemitsu

Klaviermusik

Peter Serkin

RCA/BMG 09026 68595 2
(57 Min.) 1 CD

Der 1996 verstorbene Toru Takemitsu erzielte in seiner Musik eine sehr homogen wirkende Verknüpfung westlicher und östlicher, d. h. japanischer Elemente. Zielgerichtete Entwicklungen und Formverläufe, wie sie die europäische Musiktradition prägen, spielen bei Takemitsu keine große Rolle. Er vergleicht seine Musik mit einem japanischen Garten, durch den der Hörer wandelt, um seine Schönheiten zu entdecken. Dramatische Ausbrüche finden sich kaum, die Harmonik leuchtet milde im Geiste Debussys und Messiaens. Takemitsus Klavierminiaturen eignen sich trefflich als Einstieg in sein Werk und werden von Peter Serkin, der mit dem Komponisten oft zusammenarbeitete, packend interpretiert.

Thomas Schulz, 28.02.1997



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es generierte durchaus Schlagzeilen, als der Musikwissenschaftler Timo Juoko Herrmann vor gut vier Jahren eine bisher unentdeckte, womöglich gemeinschaftlich entstandene Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonio Salieri und einem gewissen Cornetti im Prager Nationalmuseum wiederentdeckte – es handelte sich um die Kantate zur Genesung der Sängerin Nancy Storace „Per la ricuperata salute di Ofelia“ KV 477a auf ein Libretto von Lorenzo da Ponte. Dass sie ausgerechnet Timo Juoko […] mehr »


Top