Responsive image
Tōru Takemitsu

Orchesterwerke

Nexus, Pacific Symphony, Carl St. Clair

Sony SK 63044
(75 Min., 1980 - 1993) 1 CD

Die Musik Toru Takemitsus ist heute populärer denn je. Verwunderlich ist dies nicht, erfüllt sie doch den Wunsch vieler Hörer nach Spiritualität in der Musik. Die Spiritualität des von buddhistischer Philosophie geprägten Komponisten hat jedoch nichts mit neutonaler “New-Age”-Stimmungsduselei gemein. Sicher ist Takemitsus Stil entspannt und meditativ, seine Harmonik relativ eingängig und impressionistisch geprägt, einfältig ist seine Musik jedoch nicht, sie fordert vom Hörer durchaus Aufmerksamkeit: Vor dem Genuss kommt die Konzentration. Auf der von Carl St. Clair kongenial geleiteten Aufnahme überzeugt vor allem das milde leuchtende “Twill By Twilight”, ein dem Andenken an Morton Feldman gewidmetes Orchesterwerk.

Thomas Schulz, 31.03.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es generierte durchaus Schlagzeilen, als der Musikwissenschaftler Timo Juoko Herrmann vor gut vier Jahren eine bisher unentdeckte, womöglich gemeinschaftlich entstandene Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonio Salieri und einem gewissen Cornetti im Prager Nationalmuseum wiederentdeckte – es handelte sich um die Kantate zur Genesung der Sängerin Nancy Storace „Per la ricuperata salute di Ofelia“ KV 477a auf ein Libretto von Lorenzo da Ponte. Dass sie ausgerechnet Timo Juoko […] mehr »


Top