Responsive image
John Tavener

The Protecting Veil, Wake Up ... and Die

Yo-Yo Ma, Baltimore Symphony Orchestra, David Zinman

Sony SK 62821
(67 Min., 7/1996) 1 CD

Monochromie prägt in erster Linie die Kompositionen des Engländers John Tavener. Seine Komposition “The Protecting Veil” für Cello und Streicher ist im wesentlichen eine große, manch einer würde sagen zähflüssige Meditation in durchgehend langsamem Tempo. Tavener, der vor einiger Zeit zum russisch-orthodoxen Glauben konvertierte, wollte mit seinem religiös motivierten Stück eine “lyrische Ikone” erschaffen und erntete damit großen Erfolg. Steven Isserlis hob es aus der Taufe, viele Cellisten übernahmen es ins Repertoire, und Yo-Yo Ma liefert nun eine innige und klangschöne Wiedergabe des offenbar dankbaren Werkes. Górecki-Anhänger und Esoterik-Freunde werden begeistert sein - andere, unter ihnen ich, weniger.

Thomas Schulz, 31.05.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Durch Raum und Zeit: Die Lautten Compagney von Wolfgang Katschner ist bekannt für ihre Sprünge quer durch musikalische Epochen. Neben der Alten Musik beherrschen die Berliner Barockexperten auch jüngeres Repertoire, dem sie sich gerne in frischen Bearbeitungen nähern. Enttäuscht wurde man von den letzten Konzept-Alben freilich nicht. Da trafen schon Merula auf Glass, Biber auf Piazzolla und Dufay auf Reich. Der neueste Streich musikalischer Kombinatorik bringt nun wieder ein […] mehr »


Top