Responsive image
Josef Suk, Gabriel Fauré

Klavierquartett a-Moll op. 1, Klavierquartett Nr. 2 g-Moll op. 45

Fauré Quartett

Ars Musici 1327-2
(54 Min.) 1 CD

Thomas Rübenacker hat das Fauré Quartett in RONDO 6/02 zum "Ensemble des Jahres" gekürt - und das bei nur einer einzigen vorliegenden CD!
Die dabei angekündigte CD liegt nun vor - und untermauert Rübenackers weise Voraussicht aufs nachhaltigste.
Ich habe das Fauré Quartett mit den gleichen Stücken während der letzten Jahre mehrfach im Konzertsaal gehört. Bei Suk sind die Leute fast auf die Stühle gestiegen! Und dies nicht wegen Mätzchen und Sensationen, sondern wegen ganz offenbar intensiv gearbeiteter Interpretationen. Genau dieser Eindruck stellt sich bei der vorliegenden CD vom ersten Augenblick an ein! Es spielt angesichts der Interpretationshöhe schon fast keine Rolle mehr, dass Suk oder Fauré geboten wird. Kammermusikliebhaber - und nicht nur diese - kommen musikalisch voll auf ihre Kosten.

Wolfgang Wendel, 02.03.2003



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wo kam das auf einmal her? Fragte man sich, als im November vergangenen Jahres dieser Schubert-Zyklus mit Nikolaus Harnoncourt und dem Chamber Orchestra of Europe aus den ORF-Archiven wie von Zauberhand wiederauftauchte. Harnoncourt war mit dem Kammerorchester eng verbunden, die Schubert-Sinfonien hatte er beim von ihm gegründeten Styriarte-Festival in Graz 1988 wellenschlagend dargeboten. Nun ist der Live-Mitschnitt auf 4 CDs erhältlich. Sowohl der Dirigent als auch das Orchester beweisen […] mehr »


Top