Responsive image
Giovanni Pandolfi

Sämtliche Violinsonaten

Andrew Manze, Richard Egarr

HMF/Helikon HMU 907241
(80 Min., 11/1998) 1 CD

Der Geiger Andrew Manze ergänzte die lückenhaften Informationen über den italienischen Barockkomponisten Giovanni Pandolfi zu einem plausiblen halbfiktiven Lebensbild. Wie von Manze nicht anders zu erwarten, lässt er – unterstützt von dem ebenbürtigen Richard Egarr am Cembalo – den einfach gebauten Sonaten seine ganze gestalterische Palette von dezentem Flüstern bis zur Tartini-würdigen Ekstase angedeihen.
Mittels achtzig Minuten „Spaß und Spannung“ machen Manze und Egarr anhand eines Dutzends unbekannter Stücke begreiflich, dass Musik mit allen Sinnen genossen wurde – und dass sich das menschliche Sensorium innerhalb von drei Jahrhunderten nicht so gewaltig geändert hat, wie es manche schulmeisterlich Historisierenden glauben machen möchten. Die Fürsten des 17. Jahrhunderts müssen sich bei dieser Musik trefflich amüsiert haben...

Wolfgang Wendel, 31.01.2000



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Optimismus versprühen in der Krise, das hat sich die 24-jährige deutsch-griechische Pianistin Kiveli Dörken auf die Fahnen geschrieben – ob beim Molyvos International Music Festival auf der Insel Lesbos, das sie gemeinsam mit ihrer Schwester Danae gegründet hat, mit dem „Lockdown-Diaries“ betitelten Video-Blog oder ihrer jüngst erschienenen Debüt-CD. Auf der widmet sich die Pianistin ganz dem tschechischen Komponisten Josef Suk. Zunächst mit dessen Klavierquintett in g-Moll op. 8, […] mehr »


Top