Responsive image
Jean Françaix

Trois marches militaires, Elégie u.a.

Bläser Ensemble Amadé, Klaus Rainer Schöll, Jean Françaix

Alcra/SMD 285 104-2
(50 Min., 2/1997) 1 CD

Der in Le Mans geborene , 1997 verstorbene Komponist Jean Françaix machte sich wenig aus zeitgenössischen Trends und Ideologien und blieb zeitlebens dem Ideal des “faire plaisir” treu: Françaix komponierte, um geistvoll zu unterhalten. Seine Ideale waren Mozart, Schubert und Chabrier. Musikalische Widmungen an seine Hausgötter verpackte Françaix in liebevolle Arrangements ihrer Werke, vorwiegend für Bläserensemble. Einige dieser Bearbeitungen, unter anderem von Schuberts Militärmärschen (welcher geplagte Klavierschüler kennt sie nicht?), finden sich, gekoppelt mit Eigenkompositionen von Françaix, auf einer CD mit dem Mainzer Bläserensemble Amadé, für das der Komponist alle seine Bläserstücke schrieb. Françaix selbst spricht einführende Kommentare zu seinen Werken - eine sympathische Veröffentlichung.

Thomas Schulz, 30.06.1997



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es generierte durchaus Schlagzeilen, als der Musikwissenschaftler Timo Juoko Herrmann vor gut vier Jahren eine bisher unentdeckte, womöglich gemeinschaftlich entstandene Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonio Salieri und einem gewissen Cornetti im Prager Nationalmuseum wiederentdeckte – es handelte sich um die Kantate zur Genesung der Sängerin Nancy Storace „Per la ricuperata salute di Ofelia“ KV 477a auf ein Libretto von Lorenzo da Ponte. Dass sie ausgerechnet Timo Juoko […] mehr »


Top