Responsive image
Robin Holloway

Drittes Orchesterkonzert

London Symphony Orchestra, Michael Tilson Thomas

NMC/Helikon NMCD 039
(44 Min., 4/1996) 1 CD

Der Brite Robin Holloway hat 1977 in seinem Zweiten Orchesterkonzert (NMC D015M) eine bunte, faszinierende Partitur geschaffen. Das 1996 uraufgeführte "Dritte Orchesterkonzert" kann an diesen Erfolg jedoch nicht anknüpfen. Von einem Konzert für Orchester erwarte ich eigentlich ein Mindestmaß an Virtuosität und instrumentalem Sportsgeist. Nichts davon – zähflüssige vierundvierzig Minuten lang schleppt sich das Stück schwerfällig durch wollüstige Klangwolken, gelegentlich aufkeimende rhythmische Akzente werden meist im Keim erstickt. Auch wenn es dann im Finale endlich "zur Sache geht" – der Satz soll von einem Volksfest inspiriert sein –, springt der Funke nicht über. Daran können auch Michael Tilson Thomas und das hörbar engagiert aufspielende Londoner Sinfonieorchester nichts ändern.

Thomas Schulz, 31.01.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Darm mit Charme: Auf dem Buchmarkt hat unser Verdauungstrakt schon vor einigen Jahren seine marketingverbauschte Renaissance gefeiert. Stimmt es, dass dieses hochkonzentriert von Nerven durchsetzte Organ in der Evolution die Leistungen des später ausgebauten Gehirns mit der Intelligenz des Gefühls vereinte? In der Alten Musik ist der Darm bereits völlig ekelfrei in aller Munde: als Darmsaite. Dazu wird nach der Schlachtung von meist Schafen und Lämmern der Darm gewendet, von Schleimhaut und […] mehr »


Top