Responsive image

Speak Easy

John Abercrombie, Jarek Smietana

PAO/SMD 10610
(57 Min., 01/1999)

Es überrascht ein wenig, John Abercrombie außerhalb der ECM-Familie anzutreffen. Aber für die Begegnung mit dem in Polen sehr populären Fusion-Gitarristen Jarek Smietana hat sich die kleine Untreue gelohnt. Einen Starsolisten gibt es auf dieser auch tontechnisch sehr ausgewogenen Aufnahme nicht - die beiden Saitenfexe teilen sich nicht nur die tragfähigen Kompositionen, sondern auch die spannenden Soli brüderlich. Abercrombie und Smietana beschränken sich darauf, im Verein mit Smietanas Landsmann Adam Czerwiñski am Schlagzeug und dem fast vergessenen Harvie Swartz am Bass einfach kompromisslos gute, natürlich fließende Musik zu spielen.

Mátyás Kiss, 16.03.2000



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Es gibt zwei Arten von Variationswerken. Die einen machen ganz banal ihrem Namen alle Ehre und variieren etwas, in der Regel eine Melodie. Die anderen gehen darüber hinaus. In die erste Kategorie fallen unter anderem auch Werke prominenter Jubiläumskomponisten, die man getrost in der Schublade lassen kann. In die zweite Kategorie fällt eher wenig. Als Igor Levit sich 2015 den großen pianistischen Variationswerken widmete, durften zwei natürlich nicht fehlen. Klar, Beethovens […] mehr »


Top