Responsive image

NDR 60 Years Edition Nr. 01

Dizzy Gillespie-Quintet, Hans Koller New Jazz Stars

Moosicus Records/Indigo 977952
(36 Min., 3/1953)

Nun, zu seinem sechzigsten Geburtstag, hebt auch der NDR die Jazz-Schätze aus seinen Archiven. 1953, noch als NWDR, hat er begonnen, Jazz im eigenen Studio und dann auch bei Konzerten aufzuzeichnen. Die Bänder der ersten Produktion sind verschollen; doch die des 9. März, des zweiten Studiotermins, liegen vor. Mit ihnen beginnt die NDR 60 Years Edition. Mit Dizzy Gillespie und Hans Koller wurden damals gleich zwei Quintette mit einem Programm von knapp 18 Minuten ins Studio gebeten. Die Blüte des Bebop war vorbei und Cool Jazz angesagt. Selbst der Bop-Trompeten-Star gibt sich hier eher cool mit einer Folge entsprechender Arrangements von Standards. Die Besetzung mit dem Baritonsaxofonisten Bill Graham und dem Pianisten Wade Legge tut ein Übriges. Lediglich an den Eckpunkten der Chorusse lässt Dizzy kurz boppendes Bläser-Feuerwerk aufblitzen.
Ganz konsequent cool mit deutlichem Bezug zum klassischen europäischen Erbe ist die Musik Hans Kollers. Mit geschmeidigem Stan-Getz-Ton und müheloser Virtuosität trägt er die Standardthemen in kontrapunktischer Umspielung von Jutta Hipp am Klavier vor, der in USA so tragisch gescheiterten großen Hoffnung des europäischen Jazz. Albert Mangelsdorff ist noch nicht der ganz große Techniker von später, doch sein Wille zum stringent logischen Diskurs ist bestechend. Schlagzeuger Karl Sanner hantiert bezaubernd mit den Besen, ergänzt sich trefflich mit Shorty Roeder am Bass. Wär dies eine reine New Jazz Stars Produktion, hätte sie fünf Noten-Punkte verdient.

Thomas Fitterling, 19.10.2013



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Hereinspaziert in die Boulangerie! So wurden die wöchentlichen Treffen bei den Komponistinnenschwestern Lili und Nadia Boulanger liebevoll von ihren Schülern genannt. In der Boulangerie analysierte man Fugen, tauschte sich aus, spielte neue Werke. Die hiervon abgeleitete Konzertreihe des Boulanger-Trios folgt diesem Ansatz; mit ihr möchten Birgit Erz, Illona Kindt und Karla Haltenwanger zeitgenössische Komponisten und Komponistinnen durch Begegnungen dem Publikum vermitteln. Auf der […] mehr »


Top