Responsive image

Kin (<-- -->)

Pat Metheny Unity Group

Nonesuch/Warner 7559795810
(70 Min.)

Bei manchen Musikern genügen nur wenige Töne, und man kann ihnen ein Werk zuordnen: Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Olivier Messiaen, Duke Ellington, John Lennon/Paul McCartney, Frank Zappa, Miles Davis – und Pat Metheny zählen dazu. Diesmal hat er das Quartett seiner Unity Band um den Multi-Instrumentalisten Giulio Carmassi zur Unity Group erweitert. Dieser bringt mit Klavier, Trompete, Vibrafon, Cello und anderen Instrumenten zusätzliche Farbe ins ohnehin bunte Kaleidoskop der Metheny’schen Klangwelt.
Wie immer ließ sich der Gitarrist schöne, weit schwingende Melodien einfallen, die er mit akustischer Gitarre, Elektrogitarre, Gitarrensynthesizer und den über die Gitarre gesteuerten mechanischen Musikinstrumenten seines Orchestrions in verträumten, weitläufigen Soli ausschmückt. Per Overdub legt er mehrere Gitarrenschichten übereinander, und Antonio Sanchez sowie Ben Williams sorgen für einen polyrhythmischen, stabilen, vorwärtstreibenden Untergrund des opulenten Treibens. Chris Potter sorgt mit diversen Saxofonen für Abwechslung in der Solistenrolle. Wie bei den meisten Metheny-Werken verschmelzen auch diesmal Hard Bop, hymnische Melodien, Einflüsse aus Südamerika, Country und Rock zu raumfüllenden Nummern, wobei Metheny in einigen Stücken harschere Wechsel in Instrumentierung und Klangfarben vollzieht als auf früheren Alben. Der Metheny-typische Gesamtsound bleibt ebenso wie die traumwandlerische Perfektion im Zusammenspiel.

Werner Stiefele, 08.02.2014



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




Top