home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Alexandre Guilmant


Rezensionen

Charles-Marie Widor, Gabriel Pierné, Alexandre Guilmant, Camille Saint-Saëns u.a.

A Festival Of French Organ Music

Ben van Oosten

MDG/Codaex MDG 316 1705
mehr

César Franck, Alexandre Guilmant, Charles-Marie Widor u.a.

Das Genie des Cavaillé-Coll

Olivier Latry, Pierre Pincemaille, Kurt Lueders, Daniel Roth u.a.

Fugue State Films/Naxos FSFDVD007
mehr

Alexandre Guilmant, Marcel Duprés, Camille Saint-Saëns, Théodore Dubois, Charles Gounod, Eugene Gigout

Fantaisie triomphale

Ian Tracey, BBC Symphony Orchestra, Rumon Gamba

Chandos/Codaex CHAN504
mehr

Claude Balbastre, Louis-Claude Daquin, Alexandre Guilmant, Jean-Pierre Leguay, Louis Vierne u.a.

Three Centuries Of Organ Music At Notre-Dame de Paris

Olivier Latry

Naïve/Indigo 978182
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top