home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Amilcare Ponchielli


Rezensionen

Amilcare Ponchielli, Giuseppe Verdi, Georges Bizet u. a.

Arias

Jonathan Tetelman, Vida Miknevičiūtė, Philharmonisches Orchester Gran Canaria, Karel Mark Chichon

DG/Universal 002894862927
mehr

Francesco Cilea, Imre Kalman, Franz Lehár, Amilcare Ponchielli, Giacomo Puccini, Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Verdi

Arien, Duette, Lieder

Carlo Bergonzi, Franco Corelli, Régine Crespin, Hilde Güden, Marilyn Horne, Robert Merrill, Renata Tebaldi

Decca/Universal 475 392-2 (Bergonzi), 475 393-2 (Crespin), 475 394-2 (Güden), 475 395-2 (Horne), 47
mehr

Amilcare Ponchielli

La Gioconda

Deborah Voigt, Elisabetta Fiorillo, Ewa Podles, Richard Margison, Carlo Guelfi, Carlo Colombara u.a., Orchester des Liceu Barcelona, Chor des Liceu Barcelona, Daniele Callegari

TDK/Naxos DVWW-OPGIOC
mehr

Amilcare Ponchielli

Marion Delorme

Denia Mazzola-Gavazzeni, Francisco Casanova, Dalibor Jenis u.a., Nationalorchester Montpellier, Friedemann Layer

Accord 472 613-2
mehr

Giacomo Puccini, Jules Massenet, Giuseppe Verdi, Amilcare Ponchielli, Pietro Mascagni

Opera Arias

Yu Quiang Dai, New Symphony Orchestra, José Antonio Molina

EMI 557 791-2
mehr

Giacomo Puccini, Alfredo Catalani, Amilcare Ponchielli

Orchesterwerke 

Orchester des Teatro alla Scala, Riccardo Muti

Sony SK 63025 
mehr

Giacomo Puccini, Alfredo Catalani, Arigo Boito, Amilcare Ponchielli u.a.

Verismo

Anna Netrebko, Yusif Eyvazov, Orchester der Akademie St. Cecilia Rom, Antonio Pappano

DG/Universal 4795015
mehr

Giacomo Puccini, Amilcare Ponchielli, Giuseppe Verdi

„Insieme“ (Duette)

Jonas Kaufmann, Ludovic Tézier, Orchester der Akademie St. Cecilia Rom, Antonio Pappano

Sony 19439987002
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top