András Schiff

Gefragt

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Viel Spaß hat uns dieses Jahr wieder das Rossini Festival in Pesaro gemacht. Die Belcanto- Wonnen waren gar zu köstlich. Die 37. Ausgabe bot die ideale Mischung, so wie auch das niemals schwüle Som
zum Artikel »

Blind gehört -

Elena Bashkirova: „Ich hatte genug davon, allein herumzureisen.“

„Ich werde niemanden erkennen,“ sagte Elena Bashkirova, noch bevor sie sich vor den CD-Player setzte, und sollte damit Recht behalten. Dennoch hatte die aus Moskau stammende Pianistin, die seit 19
zum Artikel »

Hörtest

Mozart: Die Klaviersonaten

Kratzspuren der Klavierstundenschändung: Mozarts Sonaten harren nach langer Geringschätzung noch immer ihrer Entdeckung.
zum Artikel »

Hörtest

Schubert: „Winterreise“ D.911

Die „Winterreise“ weist gefühliger Romantik eiskalt die Tür.
zum Artikel »

Fanfare

Händels 34. Oper, „Alcina“, eine seiner psychologisch tiefsinnigsten um eine liebesverrückte Zauberin, der die magischen Kräfte abhanden kommen, hat Christof Loy bereits für Hamburg und Münch
zum Artikel »

Hörtest

Robert Schumanns „Waldszenen“

Mit dem Klavierzyklus feierte Schumann 1850 einen späten Erfolg – populär verpackte Idylle. Dahinter verbergen sich: Bach-Studien.
zum Artikel »

Hörtest

Durch das Hochgebirge: Die Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven

Es ist eine wahre Sisyphus-Arbeit, die Matthias Kornemann auf sich genommen hat: Durch zehn in den letzten Jahren erschienene oder wiederveröffentlichte Gesamteinspielungen der Beethoven- Klaviersonaten hat er sich gehört und für die RONDO-Leser Bilanz gezogen – auch außerhalb der großen Namen.
zum Artikel »

Fanfare

Wie sagt der Volksmund so schön: Reisen bildet. Auch wenn so manches Beispiel aus der Geschichte dieses Theorem beinahe kategorisch außer Kraft zu setzen wusste, so will man es gleichwohl als Regel
zum Artikel »

Hörtest

Beethovens Klaviersonate »Appassionata«: »Gebrummt, geheult, getobt«

Ein Planet voller Gefahren in Beethovens Klaviersonaten-Kosmos ist die Nr. 23 f-Moll, genannt »Appassionata«. Der Name stammt nicht vom Komponisten, sondern vom Verleger, aber zuerst einmal darf er als Parameter der Kritik dienen: Ist eine Interpretation »leidenschaftlich«, mit allem Licht und allem Schatten? Hält sie die Kräfte im Gleichgewicht, so dass erhitzter und doch gerade noch knapp gezügelter Ausdruck statthat? Thomas Rübenacker hörte sich durch den Berg der Aufnahmen.
zum Artikel »

Pasticcio

Fünf Jahre ist es schon her, als von Salzburg aus ein Ruck durch die Feuilletons ging. Damals hatte Schriftsteller Daniel Kehlmann in seiner Eröffnungsrede der Salzburger Festspiele allen Fans des h
zum Artikel »

Pasticcio

„Der Einfluss von Mozart und Schubert auf mein Werk ist nicht zu leugnen. Obwohl wir alle eigentlich bei diesen Namen nur unsere Bleistifte und Federn aus der Hand legen können.“ Mit diesen Worte
zum Artikel »



Rezensionen

Johann Sebastian Bach

Das Wohltemperierte Klavier

András Schiff

Teil 1: Decca 414 388-2; Teil 2: 417 236-2
»

Johann Sebastian Bach

Das Wohltemperierte Klavier

András Schiff

ECM/Universal 476 4827
»

Ludwig van Beethoven

Diabelli-Variationen op. 120, Klaviersonate c-Moll op. 111, Sechs Bagatellen op. 126

András Schiff

ECM/Universal 002894810446
»

Johann Sebastian Bach

Englische Suiten BWV 806-811

András Schiff

Decca 421 640-2
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 61-80)

Geza Anda, Martha Argerich, Claudio Arrau, Jorge Bolet, György Cziffra, Edwin Fischer, François, Erick Friedman, Walter Gieseking, Emil Gilels, Leopold Godowsky, Janis, Wilhelm Kempff, Stephen Kovacevich, John Ogdon, Richter, Artur Rubinstein, András Schiff, Sofronitzky

(Alle Doppel-CDs erschienen bei Philips:
»

Béla Bartók

Klavierkonzerte Nr. 1 - 3

András Schiff, Budapest Festival Orchestra, Iván Fischer

Teldec/Warner Classics 0630-13158-2
»

Antonín Dvořák

Klavierquintett op. 81, Klavierquartett op. 87

András Schiff, Panocha-Quartett

Teldec/Eastwest 0630-17142-2 
»

Joseph Haydn

Klaviersonaten

András Schiff

Teldec/Eastwest 0630-17141-2
»

Ludwig van Beethoven

Klaviersonaten Nr. 30-32

András Schiff

ECM/Universal 476 619-2
»

Ludwig van Beethoven

Klaviersonaten op. 2 Nr. 1 - 3 und op. 7

András Schiff

ECM/Universal 1940/41 o. 476 3954
»

Franz Schubert

Klaviertrios B-Dur op. 99 und Es-Dur op. 100

András Schiff, Yuuko Shiokawa, Miklós Perényi

Teldec/Warner Classics 0630-13151-2
»

Franz Schubert

Klaviertrios B-Dur op. 99 und Es-Dur op. 100

András Schiff, Yuuko Shiokawa, Miklós Perényi

Teldec/Warner Classics 0630-13151-2
»

Ludwig van Beethoven, Béla Bartók, Franz Schubert u.a.

Klavierwerke, Kammermusik, Klavierkonzerte

András Schiff, Sächsische Staatskapelle Dresden , Budapest Festival Orchestra u.a.

Warner Classics 2564 69967-5
»

Robert Schumann

Kreisleriana, Nachtstücke, Gesänge der Frühe, Geister-Variationen

András Schiff

Teldec/Warner Classics 0630-14566-2
»

Robert Schumann

Papillons, Kinderszenen, Fantasie, Geistervariationen

András Schiff

ECM/Universal 476 3909
»

Ludwig van Beethoven

Sämtliche Werke für Klavier und Violoncello

Miklós Perényi, András Schiff

ECM New Series/Universal 1819/20 o. 472 401-2
»

Ludwig van Beethoven

Sämtliche Werke für Klavier und Violoncello

András Schiff, Miklós Perényi

ECM New Series/Universal 1819/20 o. 472 401-2
»

Franz Schubert

Schwanengesang, Goethe-Lieder

Peter Schreier, András Schiff

WHLive/harmonia mundi 0006
»

Johann Sebastian Bach

Sechs Partiten

András Schiff

ECM/Universal 476 6991
»

Franz Schubert

Sonaten D 894 & 960, Impromptus D 935, Moments musicaux u.a.

András Schiff

ECM/Universal 4811572
»

Franz Schubert

Sonaten D 958 & 959, Impromptus D 899, Drei Klavierstücke D 946

András Schiff

ECM/Universal 4817252
»

Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Ferruccio Busoni

Violin-Sonaten

Yuuko Shiokawa, András Schiff

ECM/Universal 4815767
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Himmel hinter Mauern: Es mag ungewöhnlich aus heutiger Sicht erscheinen, dass eine Ordensschwester Arbeiten nachgeht, die sich nicht unmittelbar aus ihrem Dienst am Kloster ergeben zu scheinen, aber tatsächlich waren Klöster bis kurz vor der Reformation bereits blühende Orte der Konversation, der Kultur und der Künste. Chiara Margarita Cozzolani, eine im Mailänder Raum des 17. Jahrhunderts in eine wohlhabende Familie hineingeborene Frau, legte mit 18 Jahren ihr Gelübde bei den […] mehr »


Top