Anna Gourari

Gefragt

Anna Gourari

Die Klangmalerin

Skrjabin hat es ihr angetan: Vor fünf Jahren machte Anna Gouraris Einspielung seiner Préludes Furore. Auf ihrem neuen Album „Désir“ spannt die russische Pianistin einen Bogen von Skrjabins frühen Kompositionen bis zu seinem Spätwerk.
zum Artikel »



Rezensionen

Johann Sebastian Bach, Ferruccio Busoni, Sofia Gubaidulina, Paul Hindemith u.a.

Canto oscuro (Nun komm´ der Heiden Heiland, Chaconne, „1922“-Suite u.a.)

Anna Gourari

ECM/Universal 476 4661
»

Johannes Brahms

Die späten Klavierstücke op. 116-119

Anna Gourari

Berlin Classics/Edel 0016472 BC
»

Johann Sebastian Bach, Alfred Schnittke, Rodion Schtschedrin, Wolfgang Rihm u.a.

Elusive Affinity

Anna Gourari

ECM/Universal 002894818131
»

Ludwig van Beethoven

Klavierkonzert Nr. 3, Klaviersonate Nr. 8 ("Pathétique")

Anna Gourari, Sächsische Staatskapelle Dresden , Colin Davis

Koch/Schwann 3-1499-2
»

Richard Strauss

Klavierkonzerte für die linke Hand

Anna Gourari, Bamberger Symphoniker, Karl Anton Rickenbacher

Koch/Schwann 0 99923 65712 5
»

Alexander Skrjabin

Sonate Nr. 3 u.a., Ciaccona

Anna Gourari

Decca/Universal 476 277-2
»

Frédéric Chopin

Vier Scherzi u.a.

Anna Gourari

Koch/Schwann 3-1430-2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Was erlauben Patricia Kopatchinskaja? Mit Vivaldi hat dieses Album jedenfalls herzlich wenig zu tun, zumindest mit jenem barocken Konzertvielschreiber- und Vier-Jahres-Zeiten-Vivaldi, dessen Klangsprache man mittlerweile doch recht gut zu kennen glaubt. Zwar spielt die exzentrische, das Risiko liebende, nie Gewöhnliches abliefernde Geigerin auf „Whatʼs next, Vivaldi?“ offiziell dessen Solokonzerte – doch wie bitte tut sie das!? Die Tempi sind aberwitzig schnell, als ginge es um Rekorde. […] mehr »


Top