Arabella Steinbacher

Gefragt

Hörtest – Bartók, Violinkonzert Nr. 1, Op. Posth.

Untergejubelte Moderne

Béla Bartók war verliebt, erhielt eine Abfuhr und blieb verletzt zurück: eine Zeit des stilistischen Umbruchs für ihn.
zum Artikel »



Rezensionen

Aram Khatchaturian

Konzerte für Violoncello und Violine

Daniel Müller-Schott, Arabella Steinbacher, City of Birmingham Symphony Orchestra, Sakari Oramo

Orfeo 623 041
»

Karol Szymanowski, Antonín Dvořák

Violinkonzerte

Arabella Steinbacher, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Marek Janowski

Pentatone Classics/Codaex PTC 5186 353
»

Béla Bartók

Violinkonzerte Nr. 1 u. 2

Arabella Steinbacher, Orchestre de la Suisse Romande, Marek Janowski

Pentatone Classics/Codaex PTC 5186350
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Violinkonzerte Nr. 3, 4 & 5

Arabella Steinbacher, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Pentatone/Naxos PTC5186479
»

Richard Strauss

„Aber der Richtige …“ (Violinkonzert, Miniaturen)

Arabella Steinbacher, WDR Sinfonieorchester Köln, Lawrence Foster

Pentatone/Naxos PTC 5186653
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es gehört zu den Eigentümlichkeiten von Johannes Brahms, dass er sich aus notorischem Selbstzweifel mit manchen Gattungen seiner Zeit so schwer getan hat. Andererseits war dadurch auch seine Kreativität herausgefordert, eigene Wege zu beschreiten. Am 18. Februar 1869, also vor fast genau 150 Jahren, wurde nach langen Umstellungen und Ergänzungen sein „Deutsches Requiem“ uraufgeführt. Erst auf den zweiten Blick offenbart das Werk, das dem 33-jährigen den Durchbruch verschaffte und bis […] mehr »


Top