Béatrice Uria-Monzon


Rezensionen

Ambroise Thomas

Hamlet

Simon Keenlyside, Natalie Dessay, Béatrice Uria-Monzon, Alain Vernhes, Daniil Shtoda u.a., Orchester des Liceu Barcelona, Chor des Liceu Barcelona, Bertrand de Billy

EMI 599 447 9
»

Jacques Offenbach

Les contes d’Hoffmann

Désirée Rancatore, Ruth Ann Swenson, Béatrice Uria-Monzon, Susanne Mentzer, Neil Shicoff, Bryn Terfel u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Jesús López Cobos

TDK/Naxos DV-OPLCDH
»

Hector Berlioz

Lyrische Szenen/Kantaten: Herminie, La mort de Cléopâtre, La mort de Sardanapale, La mort d‘Orphée

Michèle Lagrange, Béatrice Uria-Monzon, Daniel Galvez-Vallejo, Chor Regional Nord/Pas-de-Calais, Nationalorchester Lille, Region Nord/Pas-de-Calais, Jean-Claude Casadesus,

Naxos 8.55 5810
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Gleich vier Klaviere versammelte der Pianist Alexander Melnikov für diese hörenswerte Einspielung eines Repertoires, das allerhöchste pianistische Fähigkeiten erfordert. Dabei geht es Melnikov, wie er im Beiheft verdeutlicht, keineswegs darum, eine Aufnahme vorzulegen, die die Musik von Schubert, Chopin, Liszt und Strawinsky historisch korrekt auf dem Instrumentarium ihrer Zeit abbildet. Stattdessen bringt „Four Pieces, Four Pianos“ ein Kaleidoskop an Farben und Facetten mit sich, das […] mehr »


Top