Belcea Quartet

Gefragt

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Die Opern von Jean-Philippe Rameau sind sowieso nicht besonders angesagt an deutschen Opernhäusern. Noch schlimmer steht es um seine „Actes de ballets“: Opern-Einakter, für die man zusätzlich a
zum Artikel »

Café Imperial

Eigentlich hatte er Verdis „Falstaff“ dirigieren wollen. Da ihm das Theater an der Wien eine so teure Eskapade aber (noch) nicht erlaubt, dirigierte René Jacobs erst einmal Antonio Salieris gleic
zum Artikel »

Hörtest

Brahms: Streichquartett Nr. 1 c-Moll

Unter den Aufnahmen des 1. Streichquartetts von Johannes Brahms sind etliche Trostpreise und sogar Nieten. An der Qualität des Werkes liegt das aber nicht.
zum Artikel »



Rezensionen

Dmitri Schostakowitsch

Klavierquintett, Streichquartett Nr. 3

Belcea Quartet, Piotr Anderszewski

Alpha/ Note 1 ALP360
»

Franz Schubert

Klavierquintette

Thomas Adès, Arditti Quartet, Belcea Quartet u.a.

EMI 5 57664 2
»

Johannes Brahms

Streichquartett op. 51 Nr.1, Streichquintett op. 111

Belcea Quartet, Thomas Kakuska

EMI 557 662-2
»

Leoš Janáček, György Ligeti

Streichquartette

Belcea Quartet

Alpha/Note 1 ALP454
»

Benjamin Britten

Streichquartette Nr. 1 - 3, Drei Divertimenti

Belcea Quartet

EMI 557 968-2
»

Franz Schubert

Streichquartette Nr. 10, 12, 13

Belcea Quartet

EMI 7 24355 74192
»

Ludwig van Beethoven

Streichquartette Vol. 1

Belcea Quartet

Zig Zag Territoires/Note1 ZZT315
»

Ludwig van Beethoven

Streichquartette Vol. 2

Belcea Quartet

Zig Zag Territoires/Note1 ZZT 321
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ein paar vorgegebene Noten, aber auch viel frei Improvisiertes – fast wie im Jazz. Beschrieb Nils Mönkemeyer seinen neuen diskografischen Ausflug nach Italien jüngst im Radio. Und ja, wer sich etwa erinnert, was Patricia Kopatchinskaja dem Konzerte wie am Fließband produzierenden Antonio Vivaldi unlängst auf der Geige andichtete – zugeben deutlich radikaler, als Mönkemeyer hier vorgeht – fühlt sich darin bestätigt. Es gibt Spielraum. Nun ist Mönkemeyer Bratscher, begegnet also […] mehr »


Top