Birgit Remmert

Gefragt

Iván Fischer

Der Andersdenker

Als Revolutionär würde er sich nicht bezeichnen – aber als Andersdenkenden schon. Mit seinem Budapest Festival Orchestra stellt Iván Fischer jedenfalls so manche Gewissheiten und Gewohnheiten der Orchesterlandschaft in Frage. Carsten Niemann traf den ungarischen Dirigenten in seinem Nebenwohnsitz in Amsterdam.
zum Artikel »



Rezensionen

Henry Purcell

King Arthur

Isabel Rey, Barbara Bonney, Birgit Remmert, Michael Schade, Oliver Widmer, Michael Maertens, Dietmar König, Christoph Bantzer, Sylvie Rohrer, Ulli Maier, Werner Wölbern u.a., Concentus Musicus Wien, Wiener Staatsopernchor, Nikolaus Harnoncourt, Jürgen Flimm

EuroArts/Naxos 2054509
»

Richard Strauss

Lieder

Birgit Remmert, Jan Schultsz

Harmonia Mundi 90.1751
»

Gioachino Rossini

Petite Messe solennelle

Krassimira Stoyanova, Birgit Remmert, Steve Davislim, Hanno Müller-Brachmann, Philip Mayers, Philip Moll, Ryoko Morooka, RIAS Kammerchor, Marcus Creed

HMF/Helikon Harmonia Mundi HMC 901724
»

Georg Friedrich Händel

Semele

Cecilia Bartoli, Charles Workman, Birgit Remmert, Isabel Rey, Anton Scharinger, Liliana Nikiteanu, Thomas Michael Allen, Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich"La Scintilla" des Opernhauses Zürich, William Christie

Decca/Universal 074 3323
»

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 3

Birgit Remmert, Schweizer Kammerchor, Zürcher Sängerknaben, Tonhalle-Orchester Zürich, David Zinman

RCA/Sony BMG 88697 12918-2
»

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 8

Christine Brewer, Juliane Banse, Birgit Remmert, Jon Villars, John Relyea u.a., City of Birmingham Symphony Orchestra, div. Chöre, Simon Rattle

EMI 557 945-2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es liegt etwas Flirrendes, Sommerliches, ungemein Modernes in der französischen Musik zwischen 1900 und dem Erstem Weltkrieg, ein Aufbruch, der erst recht vollzogen werden konnte, als sich ein paar Komponisten gegen die Übermacht der Tonsprache Richard Wagners zu stemmen begannen. Doch was könnte man einer so perfekt ausgearbeiteten, fließenden Romantik entgegenstellen? Diese Frage führte Claude Debussy und Maurice Ravel dazu, sich im spielerischen Umgang mit der Vergangenheit neue […] mehr »


Top