Cappella Gabetta

Gefragt

Weihnachten

Reformation, now!

An der musikalischen Begleitung des Baumschmückens können Familien zerbrechen. Besser, Sie lassen sich von uns beraten.
zum Artikel »

Archiv Schönborn

Vivaldi in Wiesent­heid

Aus einem mittelfränkischen Notenarchiv fördern Musiker venezianische Kostbarkeiten: Der einsti­ge Fürst hatte einen fortschrittlichen Geschmack – und internationale Beziehungen. Ein Reise­bericht.
zum Artikel »

Vokal total

von Michael Blümke

Seit sie vor rund zehn Jahren mit einem spektakulären Farinelli-Album unter der Obhut von René Jacobs ihren internationalen Durchbruch feiern konnte, ist Vivica Genaux dem Barock-Repertoire treu geb
zum Artikel »



Rezensionen

Antonio Caldara, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora, Luigi Boccherini u.a.

Dolce Duello

Cecilia Bartoli, Sol Gabetta, Cappella Gabetta, Andrés Gabetta

Decca/Universal 483 2473
»

Antonio Caldara, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora, Luigi Boccherini u.a.

Dolce Duello

Cecilia Bartoli, Sol Gabetta, Cappella Gabetta, Andrés Gabetta

Decca/Universal 483 2473
»

Antonio Caldara, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora, Luigi Boccherini u.a.

Dolce Duello

Cecilia Bartoli, Sol Gabetta, Cappella Gabetta, Andrés Gabetta

Decca/Universal 483 2473
»

Antonio Vivaldi, Leonardo Leo, Giovanni Benedetto Platti

Il progetto Vivaldi II (Cello-Konzerte u.a.)

Sol Gabetta, Andres Gabetta, Cappella Gabetta

Sony 88697834542
»

Diverse

Rival Queens

Simone Kermes, Vivica Genaux, Cappella Gabetta, Andrés Gabetta

deutsche harmonia mundi/Sony 88843023662
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Zwei geniale Geiger auf einer CD vereint, die die Welt der Klassik und die des Jazz miteinander verbinden, als wäre es das natürlichste der Welt. Einfach toll! Stéphane Grappelli, der französische Geigenvirtuose, weitgehend Autodidakt, aber übersprudelnd vor musikalischen Ideen traf 1973 erstmals auf den acht Jahre jüngeren Yehudi Menuhin, ehemals Wunderkind und damals längst Geigen-Legende. Grappelli hatte mit dem Quintette du Hot Club de France die Clubs aufgemischt, Menuhin die […] mehr »


Top