Chor der Niederländischen Oper


Rezensionen

Jean-Philippe Rameau

Castor et Pollux

Finnur Bjarnason, Henk Neven, Véronique Gens, Anna Maria Panzarella, Chor der Niederländischen Oper, Les Talens Lyriques, Christophe Rousset

Opus Arte/Naxos OA 0999 D
»

Richard Wagner

Der Fliegende Holländer

Hartmut Haenchen, Chor der Niederländischen Oper, Philharmonisches Orchester Niederlande, Juha Uusitalo, Catherine Naglestad, Robert Lloyd, Marco Jentzsch, Marina Prudenskaja, Oliver Ringelhahn

Opus Arte/Naxos OABD7084D
»

Franz Schreker

Der Schatzgräber

Tijl Faveyts, Manuela Uhl, Raymond Very u.a., Marc Albrecht, Philharmonisches Orchester Niederlande, Chor der Niederländischen Oper

Challenge/New Arts Int. CC72591
»

John Adams

Doctor Atomic

Gerald Finley, Jessica Rivera, Eric Owens, Richard Paul Fink, Philharmonisches Orchester Niederlande, Chor der Niederländischen Oper, Lawrence Renes

Opus Arte/Naxos OA 0998 D
»

Giuseppe Verdi

Don Carlo

Rolando Villazón, Robert Lloyd, Amanda Roocroft, Dwayne Croft u.a., Concertgebouw-Orchester Amsterdam, Chor der Niederländischen Oper, Riccardo Chailly

Opus Arte/Naxos OA 0932 D
»

Francesco Cavalli

Ercole Amante

Luca Pisaroni, Veronica Cangemi, Jeremy Ovenden u.a., Concerto Köln, Chor der Niederländischen Oper, Ivor Bolton

Opus Arte/Naxos OA 1020 D
»

Giacomo Puccini

Madama Butterfly

Cheryl Barker, Martin Thompson, Richard Stilwell, Chor der Niederländischen Oper, Orchester der Niederländischen Oper, Edo de Waart, Robert Wilson

Opus Arte/Naxos OA 0936D
»

Olivier Messiaen

Saint François d'Assise

Rod Gilfry, Camilla Tilling, u. a., Orchester Den Haag, Chor der Niederländischen Oper, Ingo Metzmacher

Opus Arte/Naxos OA1007D
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wo kam das auf einmal her? Fragte man sich, als im November vergangenen Jahres dieser Schubert-Zyklus mit Nikolaus Harnoncourt und dem Chamber Orchestra of Europe aus den ORF-Archiven wie von Zauberhand wiederauftauchte. Harnoncourt war mit dem Kammerorchester eng verbunden, die Schubert-Sinfonien hatte er beim von ihm gegründeten Styriarte-Festival in Graz 1988 wellenschlagend dargeboten. Nun ist der Live-Mitschnitt auf 4 CDs erhältlich. Sowohl der Dirigent als auch das Orchester beweisen […] mehr »


Top