Chor des Bayerischen Rundfunks

Gefragt

BR-Klassik

Musik erLeben

Mit seinen beliebten Hörbiografien gewährt BR-Klassik auf unterhaltsame Art Einblicke in das Leben berühmter Komponisten.
zum Artikel »

Weihnachten

Ganz schön schräg

Für Faule, für Experimentierfreudige und selbst für Festmuffel – bei den Weihnachtsalben ist wieder für jeden etwas dabei.
zum Artikel »

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Darauf hat Salzburg lange gewartet: Hier wurde mal wieder ein Star geboren, obwohl man die litauische Sopranistin Asmik Grigorian schon letztes Jahr als „Wozzeck“-Marie hätte entdecken können. D
zum Artikel »

Howard Arman

Frisch gewagt

Auch im zweiten Jahr als Künstlerischer Leiter des BR-Chors verlangt der Brite von seinem Ensemble vor allem eines: Flexibilität.
zum Artikel »



Rezensionen

Hans Zender

¿Adónde? Wohin?

Angelika Luz, Ernst Kovacic, Chor des Bayerischen Rundfunks, SWR Vokalensemble, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, SWR Sinfonieorchester, Klangforum Wien, Susanna Mälkki, Sylvain Cambreling, Marcus Creed, Emilio Pomàrico

Wergo/New Arts International 05711628
»

Clara Schumann, Johannes Brahms, Theodor Kirchner, Julie von Webenau

„Love?“ (Homage To Clara Schumann)

Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Julian Prégardien, Chor des Bayerischen Rundfunks, Yuval Weinberg

Sony 19075963082
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top