Christian Thielemann

Gefragt

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

„Martha“ – ein (fast) verlorenes Stück. Allein beim Namen des Komponisten Friedrich von Flotow kriegen ungeübte Opernbesucher die Motten. Dabei ist die meistgespielte Oper der Vormärz-Epoche
zum Artikel »

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Nachdem Wagner zum Opernalltag gerechnet wird, zählen Meyerbeer und die Grand opéra, also auch Berlioz’ „Les Troyens“ zu den letzten Herausforderungen großer Häuser – auch fürs Parkett. U
zum Artikel »

Der Kino-Kompressor singt mit

Bayreuther Festspiele: Richard Wagners „Lohengrin“

Im Kino gewesen. Kanzlerin verpasst! – Der Unterschied zwischen Bayreuther Eröffnungsabenden vor Ort und der Möglichkeit, die Premiere im Kino zu verfolgen, besteht im völligen Fehlen des roten T
zum Artikel »

Osterfestspiele Salzburg

Schwung mitnehmen

Mit einem Ausflug zum italienischen Verismo starten die von Herbert von Karajan gegründeten Festspiele in ihre nächsten 50 Jahre.
zum Artikel »

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Vier Jahre haben wir darauf gewartet, gekämpft, Petitionen geschickt, gebetet, gehofft, gebarmt, geweint. Endlich hat der Klassikgott ein Einsehen gehabt: Schon letztes Jahr haben sich die seit 2013
zum Artikel »

Salzburger Osterfestspiele

Brünnhilde, wach auf!

Nicht Rekonstruktion, sondern Re-Kreation: An der Salzach lässt man zum 50. Jubiläum die legendäre „Walküre“ neu erstehen.
zum Artikel »

Blind gehört – Christiane Karg

„Ich bin eine Rrrollerin“

Christiane Karg ist eine zarte und kleine Frau. Man könnte sie übersehen – so im Pulk eilfertiger Begleiter, die zu ihrem Schutz mitgekommen sind. Von Frankfurt aus, wo sie wohnt (und Jahre im Ens
zum Artikel »

Café Imperial

Ein Opernhaus, das ohne „Hänsel und Gretel“ auskommen kann: Das nenne ich wahren Wohlstand! Seit 1948 wurde Engelbert Humperdincks lukrativer Märchen-Schocker an der Wiener Staatsoper nicht mehr
zum Artikel »

Café Imperial

Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ ist – trotz Karajans kurioser Staatsopern-Deutung 1963 mit Sena Jurinac – ein in Wien rares Werk. Dabei enthält es einen der schönsten Sätze der Op
zum Artikel »

Berliner Philharmoniker

Wer die Wahl hat ...

Mit der missglückten Wahl eines Nachfolgers für Simon Rattle rutschen die Berliner Philharmoniker in eine hübsche Krise.
zum Artikel »

Richard Strauss

„Boxen-Luder“

Zum 150. Geburtstag des Komponisten wird neu bestückt, neu verpackt – und billig gemacht. Ein Überblick.
zum Artikel »

Musikstadt

Nürnberg

Das hätte jede Stadt gerne: Opernhauptperson sein! Nürnberg wurde von Richard Wagner in seinen „Meistersingern“ verewigt.
zum Artikel »

Fanfare

Händels 34. Oper, „Alcina“, eine seiner psychologisch tiefsinnigsten um eine liebesverrückte Zauberin, der die magischen Kräfte abhanden kommen, hat Christof Loy bereits für Hamburg und Münch
zum Artikel »

Jubiläumsjahr 2014

Strauss entspannt

Christian Thielemann über „Elektra“ und das Richard-Strauss-Jahr an der Semperoper Dresden.
zum Artikel »

Café Imperial

„Peter, das ist genial!“, fällt Ex-Intendant Ioan Holender dem Regisseur Peter Konwitschny um den Hals. (Und ich muss, 1. Rang Mitte im Theater an der Wien, auch ausgerechnet daneben sitzen.) Man
zum Artikel »

Aufstand der Thielemann-Jünger

Das Ende der Alten Musik

Quo vadis, historische Aufführungspraxis? Die Barock-Stars wie Minkowski und Savall haben die Abonnements der Konzerthäuser erobert, städtische Sinfonieorchester spielen Mozart mit Natur-Blechbläsern und Lederpaukenschlegeln, als wäre es nie anders gewesen. Wenn es Christian Thielemann nicht gäbe – wir wüssten bald nicht mehr, wie die Sinfonik von Brahms und Bruckner vor 70 Jahren aufgeführt wurde, meint RONDO-Chefredakteur Carsten Hinrichs.
zum Artikel »

Maurizio Pollini

Ernst muss man sein

Mit Karl Böhm und Claudio Abbado hat er’s schon gehabt – jetzt legt Maurizio Pollini seine dritte Einspielung des Ersten Klavierkonzerts von Johannes Brahms vor, live aufgenommen in der Semperoper in Dresden. Diesmal am Pult: Christian Thielemann. Der (erzkonservative) Berliner Dirigent und der (linke) Mailänder Pianist finden in ihrem Anspruch auf musikalische Tiefe bestens zusammen. Im Vorfeld des siebzigsten Geburtstags im Januar sprach Kai Luehrs-Kaiser mit Maurizio Pollini über das richtige Maß an Rubato, mangelnde Fantasie in der Europäischen Union und das abgeklärte Italienbild des Künstlers auf Durchreise.
zum Artikel »

Christian Thielemann

» Ich bin ein Beute-Preuße«

Christian Thielemann, unser Dirigent für’s Große, enthält sich in diesem Jahr mild und leise des Grünen Hügels. Dass er mitsamt seiner Sächsischen Staatskapelle Dresden als Chef der Salzburger Osterfestspiele verpflichtet wurde, erscheint hingegen als Coup mit musikalischer Festverzinsung. Im Interview mit Kai Luehrs-Kaiser spricht er über Preußen, seine Eindrücke von der Salzach und darüber, wo er seine legendären Ringelpullies kauft.
zum Artikel »

Premieren-Abo

Das größte Opernhaus der Welt will offensichtlich auch den größten Output an Mitschnitten auf den Markt bringen, jedenfalls gilt es dieses Mal, gleich drei neue DVDs aus der Metropolitan Opera zu
zum Artikel »

Fanfare

Wie sagt der Volksmund so schön: Reisen bildet. Auch wenn so manches Beispiel aus der Geschichte dieses Theorem beinahe kategorisch außer Kraft zu setzen wusste, so will man es gleichwohl als Regel
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Nachdem Pianist David Fray angeblich vom Label Virgin zur Deutschen Grammophon wechselt, hat Virgin im Gegenzug Alexandre Tharaud von harmonia mundi abgeworben. In Bewegung gekommen ist auch der Rest
zum Artikel »

Renée Fleming

Schönheits-Offensive

Die amerikanische Sopranistin gilt als »The beautiful voice«. Ihre Stimme klingt reichlich, luxuriös und üppig strömend. Mit Christian Thielemann hat sie eben ein neues Straussalbum aufgenommen. Robert Fraunholzer traf die Lady in Wien und sprach mit ihr über ihre Anfänge, Gewichtsprobleme und die Schwierigkeiten der Karriereplanung.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Bariton Thomas Quasthoff denkt über sein Karriereende nach. »Es kann in drei Jahren vorbei sein«, sagte er in Berlin. Er nehme blutverdünnende Medikamente. Sobald er merke, dass seine Kräfte nich
zum Artikel »

Pasticcio

Diese Courage muss man erst einmal besitzen: Im Vorfeld der diesjährigen Grammy-Verleihung hatte Lang Lang unumwunden zugegeben, dass er mit Heavy Metal so gar nichts am Hut hat. Trotzdem hat er es g
zum Artikel »

Pasticcio

Ab der kommenden Saison hätte für die Dresdner Semperoper eigentlich eine goldene Zukunft beginnen sollen. 2012 war die Intendantin Ulrike Hessler überraschend verstorben. Ein Jahr später konnte d
zum Artikel »

Pasticcio

Wenn es nach Volkes Stimme gehen würde, hätte Berlin ein heißdiskutiertes Problem weniger. So wurde gerade das Ergebnis einer Umfrage nicht etwa zum Flughafen-Bau vorgelegt, sondern zur Nachfolge v
zum Artikel »

Pasticcio

Es geht einfach nicht ohne. Als ob die bunten Feuilletonseiten nur sehnsüchtig darauf warten würden, mit dem neuesten Bayreuth-Klatsch bedruckt zu werden, bietet der Wagner-Clan pünktlich vor Fests
zum Artikel »

Pasticcio

Wenn es ein Land gibt, wo die Oper ständig für Gesprächsstoff sorgt, dann doch wohl nur Italien. Aktuell geht es ausnahmsweise aber mal nicht um Mailänder Intendantenkräche oder Regie-Skandale. Z
zum Artikel »

Pasticcio

Als 2011 gemeldet wurde, dass Anna Netrebko 2016 erstmals in den Wagner-Ring steigen und die „Elsa“ im „Lohengrin“ singen werde, war das Staunen groß. Was ihre weitere Rollenplanung anging, e
zum Artikel »

Pasticcio

Und wieder steigt Rauch dort auf, wo Christian Thielemann die musikalischen Fäden in der Hand hält. Andris Nelsons, der lettische Star-Dirigent, der in gut drei Wochen die einzige Bayreuth-Premiere
zum Artikel »

Pasticcio

„Wie halten Sie es eigentlich mit der Politik?“ Aktuell dürfen sich selbst Künstler jedweder Herkunft und Bestimmung dazu äußern. Denn aus irgendwelchen Gründen auch immer scheinen Schlagerst
zum Artikel »

Pasticcio

An Komponisten, die tiefe Gläubigkeit mit einem musikalisch radikalen Fortschrittsglauben verknüpften, hat es auch im 20. Jahrhundert nie gemangelt. Messiaen, Penderecki und Stockhausen wären da zu
zum Artikel »

Pasticcio

Nun ist es also amtlich: die Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Freistaat Sachsen und dem Kurzzeit-Intendanten der Semperoper Dresden, Serge Dorny, sind in einem außergerichtlichen Vergleich geklärt
zum Artikel »

Pasticcio

„Der Einfluss von Mozart und Schubert auf mein Werk ist nicht zu leugnen. Obwohl wir alle eigentlich bei diesen Namen nur unsere Bleistifte und Federn aus der Hand legen können.“ Mit diesen Worte
zum Artikel »

Pasticcio

Es war ja schon im September alles in fast trockenen Tüchern. Doch nun ist es offiziell. Nikolaus Bachler übernimmt im Juli 2020 die kaufmännische Geschäftsführung der Osterfestspiele in Salzburg
zum Artikel »

Pasticcio

Ein Weltwunder, was sonst? Die Wiener Staatsoper ist das einzige Haus seiner Art, das klammheimlich ‚von hinten’ bzw. ‚von unten’ regiert wird. Die sogenannten „Stehplatzler“, Inhaber der
zum Artikel »



Rezensionen

Franz Lehár

Ausschnitte aus "Die lustige Witwe (Neujahrskonzert 2010)

Renée Fleming, Christopher Maltman, Sächsische Staatskapelle Dresden , Christian Thielemann


»

Richard Wagner

Der Ring des Nibelungen

Div. Solisten, Orchester der Bayreuther Festspiele, Chor der Bayreuther Festspiele, Christian Thielemann

Opus Arte/Naxos OACD9000BD
»

Richard Wagner

Der Ring des Nibelungen

Katarina Dalayman, Linda Watson, Waltraud Meier, Janina Bächle, Christopher Ventris, Stephen Gould, Albert Dohmen, Tomasz Konieczny, Eric Halfvarson u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon/Universal 479 1560
»

Richard Strauss

Der Rosenkavalier

Renée Fleming, Sophie Koch, Diana Damrau, Franz Hawlata, Franz Grundheber, Jonas Kaufmann u.a., Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann, Herbert Wernicke

Decca/Universal 074 3340
»

Richard Strauss

Der Rosenkavalier

Renée Fleming, Diana Damrau, Sophie Koch, Franz Grundheber, Franz Hawlata, Christian Thielemann, Münchner Philharmoniker

Decca/Universal 478 1507
»

Richard Wagner

Die Meistersinger von Nürnberg

Falk Struckmann, Ain Anger, Adrian Eröd, Johan Botha, Michael Schade, Ricarda Merbeth, Michaela Selinger u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Christian Thielemann

medici arts/Naxos 2072488
»

Robert Schumann

Die Sinfonien

Dresdner Staatskapelle, Christian Thielemann

Sony 19075943412
»

Johannes Brahms

Ein deutsches Requiem

Christine Schäfer, Christian Gerhaher, Chor des BR, Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann

C-Major/Naxos 703308
»

Richard Strauss

Ein Heldenleben; symphonische Fantasie aus “Die Frau ohne Schatten”

Rainer Honeck, Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann

DG/Universal 28947 41922
»

Richard Strauss

Eine Alpensinfonie, Rosenkavalier-Suite

Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon 469 519-2
»

Richard Strauss

Elektra

Linda Watson, Manuela Uhl, Jane Henschel u.a., Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann, Herbert Wernicke

Opus Arte/Naxos OA 1046 D
»

Richard Wagner, Otto Nicolai, Felix Mendelssohn Bartholdy, Carl Maria von Weber, Heinrich Marschner

German Overtures

Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann

DG/Universal 474 502-2
»

Johannes Brahms

Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll

Maurizio Pollini, Christian Thielemann, Sächsische Staatskapelle Dresden

DG/Universal 4779882
»

Richard Wagner

Parsifal

Waltraud Meier, Plácido Domingo, Falk Struckmann, Franz-Josef Selig, Wolfgang Bankl, Wiener Staatsopernchor, Orchester der Wiener Staatsoper, Christian Thielemann

DG/Universal 477 6006
»

Arnold Schönberg, Richard Wagner

Pelleas und Melisande, Siegfried-Idyll

Orchester der Deutschen Oper Berlin, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon 0 28946 90082 6
»

Robert Schumann

Sinfonie Nr. 2, Manfred-Ouvertüre, Konzertstück für vier Hörner

Philharmonia Orchestra, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon/Universal 453 482-2
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 4 u. 7

Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann

C-Major/Naxos 701908
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 5

Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann

DG/Universal 477 5377-2
»

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 8

Sächsische Staatskapelle Dresden , Christian Thielemann

Hänssler Profil/Naxos PH10031
»

Ludwig van Beethoven

Sinfonien 1-9, Coriolan- & Egmont-Ouvertüre;„Discovering Beethoven“ mit Joachim Kaiser und Christian Thielemann

Annette Dasch, Mihoko Fujimura, Piotr Beczała, Georg Zeppenfeld, Christian Thielemann, Wiener Singverein, Wiener Philharmoniker

Unitel Classica/CMajor 707204
»

Johannes Brahms

Sinfonien Nr. 1 - 4, Tragische Ouvertüre, Akademische Festouvertüre, Klavierkonzerte Nr. 1 & 2, Violinkonzert

Maurizio Pollini, Lisa Batiashvili, Sächsische Staatskapelle Dresden , Christian Thielemann

Deutsche Grammophon/Universal 479 2787
»

Ludwig van Beethoven

Sinfonien Nr. 5 und 7

Philharmonia Orchestra, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon 449 981-2
»

Richard Wagner

Tristan und Isolde

Deborah Voigt, Petra Lang, Thomas Moser, Peter Weber, Robert Holl u.a., Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann

DG/Universal 474 974-2
»

Johannes Brahms, Clara Schumann

Violinkonzert, Drei Romanzen

Lisa Batiashvili, Alice Sara Ott, Christian Thielemann, Sächsische Staatskapelle Dresden

DG/Universal 479 0086
»

Richard Wagner

Vorspiele

Philadelphia Orchestra, Christian Thielemann

Deutsche Grammophon 453 485-2
»

Gustav Mahler

„Wunderhorn-Lieder“, Adagio aus der 10. Sinfonie

Michael Volle, Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann

MPHIL/Warner 9305211271
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Himmel hinter Mauern: Es mag ungewöhnlich aus heutiger Sicht erscheinen, dass eine Ordensschwester Arbeiten nachgeht, die sich nicht unmittelbar aus ihrem Dienst am Kloster ergeben zu scheinen, aber tatsächlich waren Klöster bis kurz vor der Reformation bereits blühende Orte der Konversation, der Kultur und der Künste. Chiara Margarita Cozzolani, eine im Mailänder Raum des 17. Jahrhunderts in eine wohlhabende Familie hineingeborene Frau, legte mit 18 Jahren ihr Gelübde bei den […] mehr »


Top