home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Ensemble Pygmalion

Gefragt

Raphaël Pichon

Hungrig nach Geschichten

Die Matthäus-Passion als Abschluss und Anfang. So sieht es der Dirigent, der eben einen Bach-Gipfel erklommen hat. Und der nächste wartet schon.

mehr

Sabine Devieilhe

Der Weberknecht

Mozart auf der Reise zu den Frauen: Die aufstrebende Koloratursopranistin widmet ihr zweites Album drei Damen.

mehr



Rezensionen

Jean-Philippe Rameau

Castor & Pollux (Version von 1754)

Colin Ainsworth, Florian Sempey, Emmanuelle de Negri, Clémentine Margaine, Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon u.a.

harmonia mundi HMC 902212.13
mehr

Jean-Philippe Rameau

Dardanus

Bernard Richter, Gaëlle Arquez, Benoît Arnould u.a., Raphaël Pichon, Ensemble Pygmalion

Alpha/Note ALP951
mehr

Jean-Philippe Rameau

Dardanus

Raphaël Pichon, Ensemble Pygmalion, Karina Gauvin, Gaëlle Arquez, Reinoud van Mechelen, Florian Sempey u.a.

harmonia mundi HMD 9859051.52
mehr

Jean-Philippe Rameau

Dardanus

Raphaël Pichon, Ensemble Pygmalion, Karina Gauvin, Gaëlle Arquez, Reinoud van Mechelen, Florian Sempey u.a.

harmonia mundi HMD 9859051.52
mehr

Johann Sebastian Bach

Köthener Trauermusik

Sabine Devieilhe, Damien Guillon, Thomas Hobbs, Christian Immler, Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon

harmonia mundi HMC 902211
mehr

Johann Sebastian Bach

Missae breves BWV 234 & 235

Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon

Alpha/Note 1 ALP130
mehr

Johann Sebastian Bach, Giovanni Gabrieli, Jacobus Gallus, Vincenzo Bertolusi

Motetten

Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon

harmonia mundi HMM 902657
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top