home

N° 1290
28.01. - 03.02.2023

nächste Aktualisierung
am 04.02.2023



Ernst Haefliger


Rezensionen

Leoš Janáček

Glagolitische Messe

Evelyn Lear, Hilde Rössl-Majdan, Ernst Haefliger, Franz Crass, Bedric Janácek, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Rafael Kubelik

DG 429 182-2
mehr

Johann Sebastian Bach

Johannes-Passion, 27 Kantaten, Orgelwerke BWV 565, 540, 545

Agnes Giebel, Marga Höffgen, Ernst Haefliger, Franz Kelch, Hans-Olaf Hudemann u.a., Gewandhausorchester, Thomanerchor Leipzig

Leipzig Classics/Edel 001800 2BC
mehr

Johann Sebastian Bach

Kantaten

Edith Mathis, Anna Reynolds, Peter Schreier, Dietrich Fischer-Dieskau, Theo Adam, Ernst Haefliger, Ursula Buckel, Trudeliese Schmidt u.a., Münchener Bach-Chor, Münchener Bach-Orchester, Karl Richter

Archiv Produktion/Universal 002894808383
mehr

Anton Bruckner

Messe Nr. 3 f-Moll

Maria Stader, Claudia Hellmann, Ernst Haefliger, Kim Borg, Anton Nowakowski, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Eugen Jochum

DG 447 409-2
mehr

Diverse

Rafael Kubelík – Complete Recordings On Deutsche Grammophon

Alexander Tscherepnin, Helen Donath, Teresa Berganza, Henryk Szeryng, Edith Mathis, Anna Reynolds, Franz Crass, Ernst Haefliger, Julia Hamari, Bernd Weikl, Nicolai Gedda, Dietrich Fischer-Dieskau, Renata Scotto, Gundula Janowitz, James King, Boston Symphony Orchestra, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, London Symphony Orchestra, Berliner Philharmoniker, Concertgebouw Orchestra, Israel Philharmonic Orchestra, Orchestre de Paris, Wiener Philharmoniker, Cleveland Orchestra, English Chamber Orchestra u.a.

DG/Universal 4799959
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf Anregung seines Lehrers Carl Friedrich Zelter schrieb der blutjunge Felix Mendelssohn Bartholdy im Alter von 12 bis 14 Jahren zwölf Streichersinfonien im Zeitraum von 1821 bis 1823. Diese Werke bildeten sein Übungs- und Experimentierterrain für den musikalischen Satz, die Instrumentation und die sinfonische Form. Mendelssohn überschrieb die Stücke, die er mal mit drei und mal mit vier Sätzen gestaltete, wechselweise mit „Sinfonia“ oder „Sonata“. In ihnen fand die […] mehr


Abo

Top