Ewa Podles

Gefragt

Klingendes Museum

Wagners "Ring" in Seattle

Im amerikanischen Seattle spielt man Wagner, wie er im Reclam-Heftchen steht. Nach den ganzen postmodernen „Ring“-Adaptionen der letzten Jahre wirkt das fast schon wieder erfrischend. Findet zumindest Jochen Breiholz, der sich die jüngsten Vorstellungen angesehen hat.
zum Artikel »



Rezensionen

Georg Friedrich Händel

Giulio Cesare

Elena de la Merced, Maite Beaumont, Ewa Podles, Flavio Oliver, David Menéndez, Jordi Domènech, Oliver Zwarg u.a., Orchester des Liceu Barcelona, Chor des Liceu Barcelona, Michael Hofstetter

TDK/Naxos DV-OPGCES
»

Gaetano Donizetti

La fille du régiment

Mariella Devia, Ewa Podles, Paul Austin Kelly, Bruno Praticò, Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala, Donato Renzetto, Filippo Crivelli

Arthaus/Naxos 107 107
»

Amilcare Ponchielli

La Gioconda

Deborah Voigt, Elisabetta Fiorillo, Ewa Podles, Richard Margison, Carlo Guelfi, Carlo Colombara u.a., Orchester des Liceu Barcelona, Chor des Liceu Barcelona, Daniele Callegari

TDK/Naxos DVWW-OPGIOC
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmt’s? Für heutige Ohren kaum noch vorstellbar sind die Reibungen und Schwebungen im Klang entfernter Tonarten, mit denen man in der Musik vor 1650 leben musste. Oder sogar gut lebte. Sie verliehen den Tonarten Charakter und unterschiedliche Farben. Diesen Faltenwurf hat die heute übliche gleichstufige Stimmung glattgebügelt. Doch es gibt einen dritten Weg: Die „Wohltemperierte Stimmung“, die Andreas Werckmeister entwickelt hatte und deren Durchführung er beschrieb (das Stimmen […] mehr »


Top