Franҫois-Xavier Roth

Gefragt

Pasticcio

„‚Dich, teure Halle, grüß´ ich wieder‘ –so könnte diese neue Spielzeit überschrieben sein, in der wir wieder das Opernhaus beziehen, mit dem sich für viele von uns die Erinnerung an unve
zum Artikel »



Rezensionen

Eugène Ysaÿe, Ernest Chausson, César Franck, Guillaume Lekeu

A Tribute to Ysaÿe

Quatuor Hermès, Brussels Philharmonic, Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Stéphane Denève, Franҫois-Xavier Roth, Renaud Capuҫon, Julien Libeer u. a.

Fuga Libera/Note 1 FUG758
»

Modest Mussorgski, Maurice Ravel

Bilder einer Ausstellung / La Valse

Les Siècles, Franҫois-Xavier Roth

harmonia mundi HMM 905282
»

Maurice Ravel

Daphnis et Chloé

Franҫois-Xavier Roth, Les Siècles, Ensemble Vocal Aedes

harmonia mundi HMM 905280
»

Paul Dukas

Der Zauberlehrling, Velléda, Polyeucte

Chantal Santon, Julien Dran, Jean-Manuel Candenot, Les Siècles, Franҫois-Xavier Roth

Musicales Actes Sud/harmonia mundi ASM 12
»

Emmanuel Chabrier, Jules Massenet, Maurice Ravel, Claude Debussy

France – Espagne (España, Ballettsuite „Le Cid“, Alborada del gracioso, Ibéria)

Franҫois-Xavier Roth, Les Siècles

Actes Sud/harmonia mundi ASM 17
»

Hector Berlioz

Harold en Italie, Les nuits d´été

Tabea Zimmermann, Stéphane Degout, Les Siècles, Franҫois-Xavier Roth

harmonia mundi HMM902634
»

Hector Berlioz

Symphonie fantastique, „Les Francs-juges“

Franҫois-Xavier Roth, Les Siècles

harmonia mundi HMM 902644
»

Béla Bartók

Violinkonzerte Nr. 1 & 2

Renaud Capuҫon, London Symphony Orchestra, Franҫois-Xavier Roth

Erato/Warner 9029570807
»

Maurice Ravel

„Ma mère l´oye“, „Le tombeau de Couperin“, „Ouverture Shéhérazade“

Les Siècles, Franҫois-Xavier Roth

harmonia mundi HMM 905281
»

Ayanna Witter, Ewan Campbell, Alex Roth, Sasha Siem, Benjamin Ashby, Joanna Lee u. a.

„The Panufnik Legacies III“ (Orchesterwerke)

London Symphony Orchestra, Franҫois-Xavier Roth

LSO live/Note 1 LSO5092
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es liegt etwas Flirrendes, Sommerliches, ungemein Modernes in der französischen Musik zwischen 1900 und dem Erstem Weltkrieg, ein Aufbruch, der erst recht vollzogen werden konnte, als sich ein paar Komponisten gegen die Übermacht der Tonsprache Richard Wagners zu stemmen begannen. Doch was könnte man einer so perfekt ausgearbeiteten, fließenden Romantik entgegenstellen? Diese Frage führte Claude Debussy und Maurice Ravel dazu, sich im spielerischen Umgang mit der Vergangenheit neue […] mehr »


Top